The Motley Fool

5 Investitionstipps von Irving Kahn – der den Börsencrash von 1929 vorhersagte

Wenn du den Namen Irving Kahn nicht kennst, tust du gut daran, ein paar Minuten etwas über ihn zu lernen, denn sein Leben und seine Worte bieten uns allen eine großartige Anleitung beim Investieren. In diesem Zusammenhang gibt es eine lustige Tatsache: Er hat den Börsencrash von 1929 vorausgesehen und war einer der wenigen, die davon profitieren konnten.

Kahn starb 2014 – im Alter von 109 Jahren. Wie der Super-Investor Warren Buffett war Kahn ein Anhänger der Lehren von Benjamin Graham.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier sind fünf Investitionstipps von Herrn Kahn, die uns alle zu besseren Investoren machen können.

1. Schwimm gegen den Strom

Irving Kahn war ein Querdenker, der bei Investitionen bewusst gegen den Strich ging. (Der Kontrarianismus wird auch von Buffett befürwortet, der Investoren bekanntlich geraten hat, sich zu fürchten, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere ängstlich sind). Kahns Sohn Alan, der mit seinem Vater zusammenarbeitete, witzelte 1995 in einem Interview: „Wenn wir etwas kaufen, das an der Wall Street allgemein gut ankommt und beliebt ist, dann machen wir wahrscheinlich etwas falsch“.

Das ist eine Perspektive, die sehr sinnvoll ist: Wenn alle bullisch sind, werden sie Aktien kaufen und die Kurse in die Höhe treiben. Das führt zu Überbewertungen. Im Idealfall, vor allem in den Köpfen der Value-Investoren, sind überbewertete Wertpapiere zu vermeiden, da sie irgendwann wieder auf den inneren Wert zurück fallen. Wenn Anleger eine Aktie aufgegeben haben oder auf dem gesamten Markt eine Baisse wütet, werden sie Aktien verkaufen, wodurch die Preise niedriger werden – möglicherweise bis zu dem Punkt einer erheblichen Unterbewertung. Damit werden einige dieser Aktien für Andersgläubige attraktiv.

2. Kontrolliere dich selbst

Wie aus den obigen Überlegungen hervorgeht, setzt erfolgreiches Investieren also voraus, dass du deine Emotionen unter Kontrolle hast und nicht in Panik verkaufst und nicht überstürzt kaufst, weil du einen vielversprechenden Artikel über eine Investition gelesen hast. Wie Kahn in einem Interview mit dem Finanzautor Jason Zweig bemerkte, „Millionen von Menschen sterben jedes Jahr an etwas, das sie selbst heilen könnten: Mangel an Weisheit und mangelnde Fähigkeit, ihre Impulse zu kontrollieren“.

Nimm dir die Zeit, herauszufinden, welche Anlagestrategien für dich sinnvoll sind, und dann bleib bei ihnen. Bleibe auch bei Unternehmen, in die du investiert hast, durch Höhen und Tiefen hindurch, solange du an sie glaubst.

3. Unternehmen studieren

Es kann einfacher sein, an deinen Überzeugungen festzuhalten, wenn du die Unternehmen, in die du investiert bist, studiert hast und sie sehr gut kennst. Auf diese Weise kannst du, wenn der Markt plötzlich einbricht, bequem durchhalten, weil du weißt, dass die Zukunft deiner Beteiligungen vielversprechend bleibt – oder du kannst verkaufen, wenn eine neue Entwicklung deine bisherige These überholt hat. Du könntest zum Beispiel beschließen, dass es nach einer Pandemie für deinen Immobilieninvestmentfonds, der sich auf Bürogebäude konzentriert, schwierig wird, da du erwartest, dass mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten. Gleichzeitig könntest du beschließen, sich an Aktien von Eisenbahnunternehmen zu halten. Das Geschäft leidet vielleicht jetzt, aber die Zeiten könnten genauso wieder besser werden.

Kahn las Berichten zufolge eine Menge Jahresberichte verschiedener Unternehmen, und zwar oft von hinten, mit den Jahresabschlüssen – Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen und Kapitalflussrechnungen. Dann las er, bewaffnet mit den jüngsten Zahlen und einer Momentaufnahme der finanziellen Lage, den Brief an die Aktionäre und sah sich die Hochglanzfotos und andere Informationen an. In einem Interview erklärte er, er wolle „viel mehr über die Aktien wissen, die ich kaufe, als der Mann, der verkauft“.

Zweig bemerkte, dass Kahn „unersättlich liest, darunter täglich mindestens zwei Zeitungen und zahlreiche Zeitschriften und Bücher, insbesondere über Wissenschaft“.

4. Ein weites Netz auswerfen

Irving Kahn riet den Investoren auch, „über die ein oder zwei größten Unternehmen in einer bestimmten Branche hinauszuschauen“. Das wäre uns sehr dienlich, denn natürlich kennen die meisten Investoren bereits die Top-Player in verschiedenen Branchen, und wenn sie also in guter Verfassung sind, handeln sie möglicherweise zu Spitzenwerten, weil viele bereits Aktien gekauft haben.

Wenn du jedoch über diese großen Akteure hinausblicken kannst, findest du vielleicht kleinere Unternehmen mit mehr Wachstumspotenzial. Wenn du beispielsweise davon ausgehst, dass der Verkauf von Smartphones in den kommenden Jahren kräftig wachsen wird, dann schau dir die Unternehmen an, die Komponenten für die Telefone liefern. Wenn du bei den Ölunternehmen optimistisch bist, dann schaue über die großen Namen hinaus zu kleineren Unternehmen, die beispielsweise Technologien anbieten, die bei der Suche und Förderung von Öl helfen. Wenn du dich für E-Commerce begeisterst, schau über Amazon.com hinaus zu Unternehmen wie Etsy oder dem in China ansässigen Unternehmen Baozun, das Dienstleistungen für E-Commerce-Unternehmen anbietet.

5. Suche eine Sicherheitsmarge

Schließlich glaubte Kahn an Sicherheitsmargen. Er sagte: „Kapital ist immer gefährdet, es sei denn, du kaufst bessere Werte als der Durchschnitt“, d.h. wenn du überbewertete Wertpapiere kaufst, können sie an Wert verlieren, wodurch du Geld verlierst. „Besser als der Durchschnittswert“ sind unterbewertete Wertpapiere, die auf lange Sicht mit größerer Wahrscheinlichkeit an Wert gewinnen und sich ihrem inneren Wert nähern (und ihn vielleicht sogar übertreffen).

Es ist klug, sich auf die Erhaltung deines Kapitals – deines hart verdienten Geldes – zu konzentrieren, während du versuchst, es zu vermehren. Die Jagd nach Überfliegern setzt dein Geld einem zu hohen Risiko aus.

Von klugen und erfahrenen Investoren wie Irving Kahn kann man eine Menge lernen. Je mehr du von ihnen lernst, desto weniger wirst du wahrscheinlich durch Fehler verlieren.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstandes von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 09.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Baozun und Etsy und empfiehlt folgende Optionen: Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon und Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!