The Motley Fool

3 wachstumsstarke Aktien, deren Kurse in die Höhe schnellen könnten

Foto: Getty Images

Wachstumsabhängige Aktien waren in den letzten zehn Jahren die stärksten Performer des Marktes. Dieser Trend hat sich angesichts der durch Coronavirus verursachten Volatilität im Jahr 2020 sogar noch verstärkt.

Der Markt ist zukunftsorientierter denn je, und innovative Unternehmen in Wachstumsbranchen erzielen Renditen, die Prämieneinnahmen schnell wieder als konservativ erscheinen lassen. Vor diesem Hintergrund sollten Anleger, die ein explosives Wachstum anstreben, in Erwägung ziehen, CrowdStrike (WKN: A2PK2R), FireEye (WKN: A1W4G7) und Huya (WKN: A2JL12) in ihr Portfolio aufzunehmen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. CrowdStrike: Fast eine Verdoppelung des Marktanteils im Jahr 2019

CrowdStrike ist ein Anbieter von Endpoint-Cybersicherheitslösungen für Unternehmen und Organisationen. Die Software des Unternehmens hilft zu verhindern, dass Computer, mobile Geräte, Server, selbstfahrende Fahrzeuge und Internet of Things (IoT)-Hardware als Schwachstellen ausgenutzt werden, um Netzwerke anzugreifen und wertvolle Daten zu stehlen oder zu beschädigen. Das Unternehmen verzeichnet ein fantastisches Wachstum und hat auf lange Sicht viel Raum für Expansion.

Da mehr wertvolle Informationen über digitale Kanäle übertragen werden als je zuvor, sollte es nicht verwundern, dass auch Cyberattacken häufiger denn je vorkommen. Das Wachstum der Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte führt zu einer Explosion potenzieller neuer Angriffspunkte auf Netzwerke für böswillige Akteure. Gartner schätzt, dass die Zahl der Endpunkte in Unternehmen und Automobilen bis Ende dieses Jahres 5,8 Milliarden erreichen wird. Das entspricht einem Anstieg um 21 % gegenüber 2019.

CrowdStrike ist auch bereit, von der zunehmenden Notwendigkeit zu profitieren, virtuelle Maschinen zu schützen. Dabei handelt es sich um eine Software, die die Funktionen von Hardware-Geräten in Netzwerken repliziert. Mehrere Trends kommen zusammen, um die Nachfrage nach den marktführenden Cybersicherheitsdiensten des Unternehmens anzukurbeln.

Im vergangenen Jahr hat CrowdStrike seinen Marktanteil fast verdoppelt, und auch in diesem Jahr hat sich die starke Dynamik fortgesetzt. Das Unternehmen gab Anfang Juni die Ergebnisse des ersten Quartals bekannt und lieferte einen Blockbuster-Bericht. Dieser zeigt eine sehr starke Leistung und deutet auf ein weiteres großes Wachstum in der Zukunft hin. Die Einnahmen stiegen in diesem Quartal im Jahresvergleich um 85 %, und die Bruttomarge für die Abonnementdienste des Unternehmens erreichte 77 gegenüber 72 % im Vorjahresquartal.

2. FireEye: Starke bereinigte Bruttomargen

Das Umsatzwachstum von 6 % im Jahresvergleich, das FireEye bei der Bekanntgabe der Ergebnisse für das zweite Quartal Ende Juli erzielte, mag auf den ersten Blick nicht sonderlich beeindruckend erscheinen. Doch die Leistung sollte vor dem Hintergrund der Ausrichtung des Unternehmens auf cloudbasierte Softwaredienste betrachtet werden. Der wiederkehrende Umsatz (annualisiert) für die Plattform, das Cloud-Abonnement und die verwalteten Dienste des Unternehmens stiegen im Quartal gegenüber dem Vorjahr um 27 %. Dies trug dazu bei, das Betriebsergebnis und den Non-GAAP-(bereinigten) Gewinn pro Aktie des Unternehmens auf Rekordniveau zu bringen.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg von einem Verlust von 0,01 US-Dollar im zweiten Quartal 2019 zu einem Gewinn pro Aktie von 0,09 US-Dollar im letzten Quartal. Der operative Cashflow für das Quartal belief sich auf 15 Millionen US-Dollar. Dies stellt eine Verbesserung um 30 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dar.

Wie CrowdStrike verzeichnet FireEye starke Bruttomargen – die bereinigte Bruttomarge lag im letzten Quartal bei 72 %. Dies deutet darauf hin, dass es noch viel Spielraum für eine Gewinnbeschleunigung gibt. Denn das Unternehmen setzt seine Umstellung auf ein cloudbasiertes, auf Abonnements ausgerichtetes Geschäft fort. Darüber hinaus profitiert es weiterhin von der steigenden Nachfrage im Bereich der Cybersicherheitsdienste.

FireEye wird mit etwa dem 61-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Gewinne gehandelt. Doch das Unternehmen könnte das erwartete Gewinnwachstum, das diese Bewertung impliziert, nicht nur erreichen, sondern übertreffen. Die Gründe dafür sind die Transformation zur Cloud und der Rückenwind in der Nachfrage.

FireEye wird nach wie vor mit nur 3,5 Milliarden Dollar bewertet, eine Marktkapitalisierung, die der Aktie viel Raum für Expansionen lässt. Insbesondere wenn man beachtet, dass das Unternehmen von den sehr günstigen Aussichten für Cybersicherheitsdienste im nächsten Jahrzehnt profitieren kann. Die Aktie sieht niedrig bewertet aus und wird immer noch mit einem Abschlag von 23 % gegenüber dem Börseneinführungspreis von 20 Dollar gehandelt.

3. Huya: Ein verdoppeltes bereinigtes vierteljährliches Nettoeinkommen im ersten Quartal

Huya ist führend auf dem schnell wachsenden Markt für Videospiel-Streaming. Das in China ansässige Unternehmen betreibt eine Plattform für die Übertragung von Videospielaufnahmen und Kommentaren. Dabei nimmt es einen Teil der Gelder, die die Zuschauer an ihre Lieblingsspieler spenden. Untersuchungen von GlobalWebIndex deuten darauf hin, dass bereits über eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt Videospielaufnahmen streamen. Und die Zahl der Zuschauer von Gelegenheitsspielen und professionellen Wettkampfübertragungen im E-Sport wird wahrscheinlich weiter steigen. Damit wird neuen Möglichkeiten der Monetarisierung Platz gemacht.

Huya erreicht bereits ein riesiges Publikum, aber es hat noch viel Raum für langfristiges Wachstum. Denn es weitet seine Dienstleistungen auf neue geografische Märkte aus und baut sein Angebot an Dienstleistungen und Inhalten aus. Dem Unternehmen ist es gelungen, die monatliche durchschnittliche Zuschauerzahl auf seiner Kernplattform im letzten Quartal um 22 % zu steigern und erreichte in diesem Zeitraum ein Niveau von 151,3 Millionen. Die Gesamtzahl der zahlenden Nutzer auf der Plattform stieg um 13 %. Diese Neuzugänge trugen dazu bei, dass der Umsatz des Unternehmens in diesem Quartal im Jahresvergleich um fast 48 % stieg. Darüber hinaus nahm der bereinigte Nettogewinn in diesem Zeitraum um 100,7 % zu.

Zusätzlich zu seinem spendenbasierten Streaming-Kerngeschäft betreibt Huya auch ein schnell wachsendes Werbesegment. Die Einnahmen dieses Segments stiegen im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 74 % und erreichten 19,4 Millionen US-Dollar. Damit stellt es nun etwa 5,7 % des Gesamtumsatzes dar. Das Unternehmen hat das Potenzial, die Dynamik für E-Sport-Inhalte zu nutzen und das Anzeigengeschäft zu einem langfristigen Wachstumsmotor zu machen.

Huya hat eine Marktkapitalisierung von etwa 6 Milliarden Dollar und handelt mit dem 38,5-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Einnahmen. Der Aktienkurs des Unternehmens ist im letzten Monat um etwa 40 % gestiegen. Doch die Aktien sehen immer noch billig aus, wenn man bedenkt, wie schnell die Gewinne des Unternehmens wachsen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Keith Noonan besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CrowdStrike Holdings, Inc. The Motley Fool empfiehlt Aktien von HUYA Inc.

Dieser Artikel wurde von Keith Noonan auf Englisch verfasst und wurde am 08.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!