The Motley Fool

Der bessere Kauf: Facebook vs. Pinterest

Facebook (WKN: A1JWVX) und Pinterest (WKN: A2PGMG) bieten Anlegern zwei sehr unterschiedliche Möglichkeiten, in den Social-Media-Sektor zu investieren. Die gleichnamige Plattform von Facebook ist das weltweit führende soziale Netzwerk. Etwa 3,1 Milliarden Menschen nutzen jeden Monat das gesamte Angebot seiner Anwendungen – darunter Facebook, Messenger, Instagram und WhatsApp.

Die virtuellen Pinnwände von Pinterest stellen anstatt persönlicher Informationen Hobbys und Interessen in den Vordergrund. Damit hat das Unternehmen monatlich über 400 Millionen aktive Benutzer (monthly active users, kurz MAUs) zu verzeichnen. Pinterest ist viel kleiner als Facebook, aber es ist beliebt bei älteren weiblichen Benutzern. Außerdem können Marken durch Shoppable Pins, die eine direkte Kaufoption liefern, ein soziales Einkaufserlebnis fördern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Beide Aktien haben hohe Renditen für geduldige Investoren erzielt: Die Aktien von Facebook haben sich seit dem Börsengang vor acht Jahren mehr als versechsfacht. Und die Aktien von Pinterest sind seit dem Börsengang im April letzten Jahres um über 80 % gestiegen. Doch welche Social-Media-Aktie wird höhere Renditen bringen, wenn man in die Zukunft blickt?

Wie schnell wächst Facebook?

Facebook erzielt den größten Teil seiner Einnahmen aus Werbeanzeigen, die über seine Hauptplattform Instagram und sein Audience Network – das Anzeigen in Apps von Drittanbietern einspeist – verteilt werden.

Die Einnahmen von Facebook stiegen um 27 % auf 70,7 Milliarden Dollar im Jahr 2019. Allerdings ging der Gewinn aufgrund höherer Investitionen und Rechtskosten um 15 % zurück. In der ersten Hälfte des Jahres 2020 stiegen die Einnahmen von Facebook jährlich um 14 % auf 36,4 Milliarden Dollar. Darüber hinaus verdoppelte sich der Gewinn fast. Die MAUs der Plattform wuchsen im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 12 % auf 2,7 Milliarden. Darüber hinaus verzeichnete es ein sequenzielles und jährliches Wachstum in allen seinen globalen Regionen.

Facebook geht davon aus, dass seine Werbeeinnahmen im dritten Quartal jährlich um „etwa“ 10 % steigen werden. Allerdings lieferte das Unternehmen aufgrund von COVID-19 keine zusätzlichen Prognosen. Andere Gegenwinde – darunter das bevorstehende harte Durchgreifen von Apple bei User-Tracking-Anwendungen in iOS 14, ein organisierter Boykott seiner Anzeigen aufgrund von Hassreden und jüngsten behördlichen Untersuchungen – könnten sein Wachstum beeinträchtigen.

Analysten erwarten, dass die Einnahmen und Gewinne von Facebook in diesem Jahr um 13 bzw. 23 % steigen werden. Die Aktien von Facebook sind nicht billig, wenn man beachtet, dass sie mit einem 33-Fachen erwarteten Gewinn gehandelt wird. Doch dieser Aufschlag könnte gerechtfertigt sein. Das Unternehmen hat nicht nur Widerstandsfähigkeit während der COVID-19-Krise erwiesen. Facebook hat außerdem ein sich stabilisierendes Gewinnwachstum und Wachstumspotenzial seiner sekundären Plattformen – insbesondere Instagram – aufzuweisen.

Wie schnell wächst Pinterest?

Pinterest erwirtschaftet seine gesamten Einnahmen aus seinen Anzeigen, die mit Pins versehen sind, die mit Bildern, Videos, Animationen und interaktiven Inhalten individuell gestaltet werden können. Die Kernzielgruppe von Pinterest besteht aus wohlhabenden älteren Frauen, aber die Zahl der Nutzer unter 25 Jahren nimmt allmählich zu.

Die Einnahmen von Pinterest stiegen um 51 % auf 1,1 Milliarden Dollar im Jahr 2019, aber der Nettoverlust vergrößerte sich. In der ersten Hälfte des Jahres 2020 stiegen seine Einnahmen um 18 % auf 544 Millionen USD, während sich der Nettoverlust auf 242 Millionen USD verringerte. Auf der Grundlage eines bereinigten Gewinns vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) – das aktienbasierte Vergütungen und andere variable Ausgaben ausschließt – erhöhte sich der Nettoverlust jedoch von 64 Millionen USD auf 87 Millionen USD.

Die MAUs von Pinterest wuchsen jedoch im zweiten Quartal jährlich um 39 % auf 416 Millionen. Damit stellt es das stärkste Nutzerwachstum seit dem Börsengang im letzten Jahr dar. Der größte Teil dieses Wachstums kam von den internationalen MAUs von Pinterest, die um 49 % auf 321 Millionen stiegen. Die internationalen Einnahmen stiegen jährlich um 72 % auf 41 Millionen USD. Das sind 15 % der Einnahmen von Pinterest im zweiten Quartal, und glichen einen Rückgang des Inlandsgeschäfts um 2 % aus.

Pinterest geht davon aus, dass seine Einnahmen im dritten Quartal jährlich um mehr als 30 % steigen werden, da die Unternehmen ihre Werbeausgaben wieder erhöhen. Es gab jedoch keine Prognose für das Gesamtjahr ab. Analysten prognostizieren, dass die Einnahmen von Pinterest in diesem Jahr um 25 % steigen werden, es unterm Strich jedoch weiterhin rote Zahlen schreiben wird. Daher hat Pinterest kein Kurs-Gewinn-Verhältnis (P/E), sondern handelt mit dem 11-Fachen des Umsatzes des nächsten Jahres. Damit ist es höher als das Kurs-Umsatz-Verhältnis (P/S) von Facebook in Höhe von 7.

Der Gewinner: Pinterest

Ich besitze Aktien von Facebook und nicht Pinterest, doch Ersteres sieht zu aktuellen Preisen weniger attraktiv aus als Letzteres. Das Wachstum von Facebook bleibt stabil, aber Facebook wird zu einer beliebten Zielscheibe von Regulierungsbehörden, Datenschutzbefürwortern, Bürgerrechtsaktivisten und sozial verantwortlichen Marken.

Pinterest ist nicht profitabel, aber es hat sich eine Nische im Social-Media-Sektor geschaffen, die sich über Shoppable Pins reibungslos mit dem E-Commerce-Markt verbinden lässt. Die Entscheidung von Facebook, Hobbi, den Klon von Pinterest, abzuschaffen, ist auch ein klares Vertrauensvotum für die neuere Plattform.

Pinterest ist eine riskantere Investition als Facebook, aber die potenziellen Vorteile könnten die Risiken überwiegen. Facebook ist nach wie vor eine solide Investition, muss aber seine kurzfristigen Wachstumsschwierigkeiten überwinden, um flinkeren Underdogs wie Pinterest einen Schritt voraus zu sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Randi Zuckerberg, eine ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO, Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Leo Sun besitzt Aktien von Apple und Facebook. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Facebook und Pinterest.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 06.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!