The Motley Fool

Bringt dich dieser ETF mit 3,31 % Dividendenrendite jetzt weit voran?

Foto: Getty Images

Als ETF-Investor hat man definitiv so einige Auswahlmöglichkeiten. Man kann es sehr, sehr einfach halten, indem man beispielsweise auf einen marktbreiten Index wie den MSCI World oder auch den S&P 500 setzt. Oder man versucht, mithilfe mehrerer Passivfonds so gut es geht selbst einen breiten Markt zu kreieren.

Wer eher Letzteres versucht, der sollte womöglich gut aufpassen! Im Folgenden wollen wir uns nämlich einen spannenden und zugleich dividendenstarken ETF ansehen, der dich womöglich jetzt weit voranbringen kann. Nämlich mithilfe einer Region, in die viele eher nicht investieren. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was der Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist denn unterm Strich so kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den ETF!

Wie du dir als Foolisher Passivinvestor mit Sicherheit inzwischen denken kannst, ist auch hier der Name weitgehend Programm. Der Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist investiert nämlich in eine Auswahl kanadischer Aktien. Gemäß der Produktbeschreibung deckt der zugrunde liegende Index dabei den kanadischen Markt mit all seinen börsengehandelten Aktien zu 85 % ab. Das ist definitiv schon eine ganze Menge.

Dabei gibt es diesen Passivfonds in der vollreplizierenden und ausschüttenden Variante. Für die letzten zwölf Monate sind dabei eine Gesamtdividende in Höhe von 1,97 Euro an die Investoren ausgezahlt worden. Bei einem derzeitigen Fondskursniveau von 59,44 Euro (10.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das einer Dividendenrendite von 3,31 %. Ein ziemlich attraktiver Wert, wobei man eines natürlich bedenken sollte: Es kann durchaus sein, dass aufgrund des Coronavirus und der nachlassenden Wirtschaft oder auch aufgrund von Problemen so manche Aktie hier noch ihre Dividende kürzen wird. Den Wert sollte man daher besser nicht als in Stein gemeißelt ansehen.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,40 % ist der Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist vergleichsweise durchschnittlich. Vor allem für einen eher exotischen Index beziehungsweise eine nicht ganz so geläufige Auswahl. Das könnte vom Grundsatz her interessant sein. Aber riskieren wir jetzt lieber noch einen Blick in den Passivfonds.

Der Blick in den ETF

Was die regionale Zusammensetzung anbelangt, so müssen wir vermutlich nicht präzisieren, was in dem Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist steckt. Der Name ist Programm und entsprechend sind kanadische Aktien der einzige Fokus. Der Blick auf die Segmente und Allokation ist daher unser primärer Blickwinkel, den wir heute näher inspizieren wollen.

Schwerpunkte sind, wie eigentlich überall üblich, auch hier erkennbar: So entstammen 23,3 % aller Aktien in dieser kanadischen Auswahl den Bank-Aktien. Weitere 13,8 % sind hingegen Öl- und Erdgas-Aktien. Das macht den Index doch zu einem eher zyklischen Vertreter. Metals und Mining sowie Software-Aktien mit jeweils 12,2 und 11,5 % erweitern den Index. Die Bereiche Transport, Versicherung und Retail kommen hingegen auf Anteile zwischen 5 % und 10 %. Damit zeigt sich: Ja, der Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist ist durchaus als eher zyklisch einzustufen. Das sollte Investoren bewusst sein.

Bei der Allokation fällt jedenfalls auf, dass Shopify mit einem Indexanteil von weit über 7 % weit oben ist, dicht gefolgt von der Royal Bank of Canada. Die Top-10-Beteiligungen bringen es unterm Strich auf einen relativen Anteil von ca. 46 %. Das spricht wiederum ebenfalls für einen eher nicht gut strukturierten Index.

Mein Fazit: Eher weitersuchen!

Wenn du mich fragst, so wirkt der Lyxor MSCI Canada UCITS ETF – Dist zwar oberflächlich interessant, insbesondere auch aufgrund der Dividende. Der nähere Blick zeigt jedoch ein eher zyklisches und stark konzentriertes Gesamtkonstrukt. Ich würde eher weitersuchen. Oder bewusst in diesen zyklischen Mix investieren, wenn man glaubt, dass hier ein langfristiges Turnaround-Potenzial schlummern könnte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!