The Motley Fool

Die Allianz-Aktie hat dieses Jahr 9,60 € Dividende gezahlt: Werden es im nächsten Jahr über 10 € sein?

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) hat in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 9,60 Euro an die Investoren ausgezahlt. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 178,18 Euro (07.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das wiederum einer Dividendenrendite in Höhe von 5,38 %. Das könnte ziemlich attraktiv sein.

Zumindest, wenn eine solche Dividende im nächsten Jahr ebenfalls konstant bliebe. Glücklicherweise hat das Management des DAX-Versicherers bereits durchscheinen lassen, dass es im nächsten Jahr erneut eine mindestens konstante Ausschüttung geben werde. Ja, auch trotz des Coronavirus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber wird die Allianz möglicherweise auch die Dividende moderat erhöhen? Werden es vielleicht im nächsten Jahr über 10 Euro sein? Spannende Fragen, die wir uns im Folgenden einmal anschauen wollen. Nach den Zahlen für das zweite Quartal wissen wir schließlich inzwischen mehr.

Wird die Dividende der Allianz-Aktie erneut angehoben?

Die Aktie der Allianz ist in den letzten Jahren definitiv für ihr bemerkenswertes und teilweise rasantes Wachstum bekannt gewesen. Alleine in den letzten zwei Jahren stieg beispielsweise die Dividende zunächst von 8,00 auf 9,00 Euro, was einem Wachstum von 12,5 % entsprochen hat. In diesem Jahr ist es dann eine weitere Erhöhung um 0,60 Euro gewesen, die basierend auf der Dividende von 9,00 Euro einem weiteren Wachstum von 6,67 % entsprochen hat.

Allerdings, und auch das gilt es für Foolishe Investoren zu bedenken: Grund für dieses Dividendenwachstum ist ein konsequentes operatives Wachstum gewesen. Häufig in etwa in gleicher Höhe, was die Ergebnisse je Aktie anging. Was passiert daher, wenn die Ergebnisse moderat einbrechen? Beispielsweise wie in der ersten Jahreshälfte um ca. 30 % im Vergleich zum Vorjahr? Eine spannende Frage.

Die Dividendenpolitik gibt allerdings eine Antwort hierauf: Der DAX-Versicherer möchte schließlich konsequent eine Dividende von ca. 50 % gemessen am operativen Ergebnis je Aktie auszahlen. In den letzten Jahren ist das gemessen an den Ausschüttungsverhältnissen geglückt. In diesem Jahr wird es allerdings schwierig in Anbetracht des Einbruchs. Glücklicherweise plant die Allianz, stets eine Ausschüttung zumindest auf Vorjahresniveau auszuzahlen, was der zweite Teil der Dividendenpolitik ist. Eine konstante Dividende scheint daher das wahrscheinlichste Szenario zu sein, in Anbetracht des Ergebniseinbruchs. Im Grunde genommen so, wie das Management es bereits angekündigt hat.

Was jetzt ebenfalls wichtig ist

Für viele Investoren dürfte es daher eigentlich wichtig werden, dass die Allianz früher oder später wieder in ihre operative Spur zurückfindet. Glücklicherweise könnte das Coronavirus dabei ein zeitlich begrenztes Happening sein, was im Nachgang wieder eine Rückkehr zur operativen Stärke ermöglicht. In einem solchen Fall und bei einem moderaten Wachstum des Ergebnisses je Aktie dürfte dann auch wieder die Dividende wachsen.

In der Zwischenzeit könnte die Allianz allerdings trotzdem viel tun, um sich zu stärken, beispielsweise mithilfe von interessanten Zukäufen. Oder Geld in weitere Anlagen investieren. Insbesondere Immobilien sind dabei zuletzt im Fokus gewesen. Das könnte helfen, mittel- bis langfristig vor allem das Anlageergebnis zu verbessern, wenn es dem DAX-Versicherer gelingt, wichtige Weichen für eine bessere Rendite zu stellen.

Wichtig werden dürfte außerdem bald wieder, ob die Allianz die in diesem Jahr pausierten Aktienrückkäufe wieder aufnimmt. Das kann ebenfalls ein Katalysator für das Ergebniswachstum je Aktie sein. Sowie, damit verbunden, für das künftige Dividendenwachstum des DAX-Versicherers.

Es werden vermutlich 9,60 Euro je Aktie werden!

Die derzeitigen Ergebniseinbrüche bei der Allianz im ersten Halbjahr dürften daher eines zeigen: Einen Dividendensprung wird es vermutlich nicht erneut geben. Dafür jedoch eine vermutlich konstante Dividende von erneut 9,60 Euro je Aktie. Mit einer Dividendenrendite von derzeit 5,38 % könnte das trotzdem ziemlich attraktiv sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!