The Motley Fool

10.000 Euro vor 10 Jahren in die Apple-Aktie investiert: So viel Geld hättest du heute

Die Apple-Aktie (WKN: 865985) ist unter Investoren wohlbekannt. Auch dass frühe Aktionäre mit der Aktie von Apple atemberaubende Renditen erzielen konnten, muss nicht an die große Glocke gehängt werden. Allerdings ist man sich oft nicht dessen bewusst, wie erheblich eine einzige Investition theoretisch die finanzielle Zukunft beeinflussen kann.

Ebenso erliegen Investoren oft dem Irrglauben, dass nur eine Investition in der absoluten Anfangsphase eines möglichen Superstars ordentliche Renditen einbringen. Dem ist nicht so, wie sowohl die unternehmerische als auch die kurstechnische Entwicklung von Apple beweisen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Weshalb ich diese Annahmen aufstelle und ob die Apple-Aktie auch jetzt noch eine interessante Wahl für ein langfristig ausgerichtetes Depot sein könnte, möchte ich nachfolgend erläutern.

So viel Geld konnte man bisher mit der Aktie von Apple verdienen

Blickt man auf den Kursverlauf der Apple-Aktie, wird einem als langfristiger Investor warm ums Herz. Bis auf ein paar kurzfristige Korrekturen nach unten zieht sich der Chart von links unten nach rechts oben.

Wenn man vor 10 Jahren in die Aktie von Apple investiert hätte, hätte man also heute (wenn man die Aktie durchgehend gehalten hätte), einen sehr guten Schnitt gemacht. Der Erstkurs im Jahr 2010 lag bei 20,69 Euro je Anteil. Im Moment liegt der Kurs einer Aktie bei 380,10 Euro (Schlusskurs: 06.08.2020, maßgeblich für alle Berechnungen). Ohne Berücksichtigung von Dividendenzahlungen oder Stocksplits entspricht das einem Wertzuwachs in Höhe von 1.737,12 % – ein waschechter Multibagger also.

Hätte man damals zum angegebenen Kurs für 10.000 Euro in Aktien von Apple investiert, dann hätte man aktuell etwa 183.712 Euro im Depot als Wert stehen. Eine beträchtliche Wertsteigerung, die das Potenzial dazu hat, das Leben komplett zu verändern.

Neubewertung lohnt sich immer

Um so eine Rendite zu erzielen, muss man ein außergewöhnliches Durchhaltevermögen mitbringen. Zumeist spielt auch eine Portion Glück eine Rolle, da die Zukunft von Apple vor 10 Jahren noch weitaus ungewisser war als heute. Doch selbst Jahre später hätte sich ein Einstieg in die Apple-Aktie immer noch gelohnt.

Hätte man zum Erstkurs im Jahr 2017 investiert (110,86 Euro je Stück), dann hätte man bis dato eine Rendite in Höhe von 242,86 % erzielt. Selbstredend nicht vergleichbar mit der zuvor genannten Rendite, aber immerhin eine marktschlagende Rendite in etwa 3 Jahren. Eine Neubewertung eines erfolgreichen Unternehmens lohnt sich daher immer wieder. Denn nur weil die Apple-Aktie bereits sehr gut gelaufen ist, heißt es nicht, dass sie es in Zukunft nicht weiter tun wird.

Wird die Apple-Aktie auch weiterhin gut laufen?

Mit absoluter Sicherheit lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten. Fest steht allerdings, dass Apple ein großartiges Unternehmen ist. Es hat durch seine innovativen Produkte und seine bekannte Marke einen ansehnlichen Burggraben.

Apple wurde oft genug auf das iPhone reduziert; immer wieder haben Kritiker einbrechende Umsätze und dementsprechend negative Kursentwicklungen vorhergesagt. Immer wieder hat Apple Kritiker überrascht und gezeigt, dass man sich diversifizieren kann. Neue Produkte wurden entwickelt, neue Umsatzströme erschlossen.

In meinen Augen kann man Apple als Basisinvestition im Tech-Bereich bezeichnen. Die bestehende Marktmacht kann dazu genutzt werden, in weitere Unternehmensfelder vorzudringen. Die Unmengen an Cash, die das Unternehmen Jahr für Jahr generiert, können dazu genutzt werden, neue Innovationen zu erforschen und zu produzieren. Daher schreibe ich die Apple-Aktie persönlich nicht ab und halte sie weiterhin weit oben auf meiner Watchlist.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!