The Motley Fool

Walt Disney mit Disney+: Das untere Ziel ist ca. 3 Jahre früher erreicht!

Foto: The Motley Fool

Walt Disney hat innerhalb dieser Woche frische Zahlen präsentiert, die definitiv durchwachsen gewesen sind. Die Umsätze sind rückläufig gewesen, insbesondere natürlich im Freizeitparkgeschäft. Die Ergebnisse konnten ebenfalls nicht an die Vorjahreswerte heranreichen. Immerhin: Es gab auf bereinigter Basis einen Lichtblick mit einem leicht positiven Wert.

Doch auch Disney+ konnte seine Wachstumsdynamik nicht mehr aufrechterhalten. Mit 57,5 Mio. Abonnenten per Ende des zweiten Quartals enttäuschte Walt Disney, was das Wachstum seines Flaggschiff-Dienstes anbelangt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Innerhalb der Telefonkonferenz jedoch zeigte sich ein anderer Wert. Einer, der immerhin zeigte: Das untere Ziel bei Disney+ ist immerhin ca. drei Jahre früher erreicht worden. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren wissen sollten. Sowie, wie es jetzt idealerweise weitergehen sollte.

Walt Disney zu Disney+: Haben 60,5 Mio. Abonnenten!

Es ist natürlich immer so eine Sache mit Quartalszahlen: Diese blicken stets einen gewissen Zeitraum zurück. Wir schreiben jetzt beispielsweise den Monat August und die zuletzt gelieferten Zahlen haben die Ergebnisse bis Ende Juni berücksichtigt. Gerade für einen neuen Streaming-Dienst kann das natürlich einen gewaltigen Unterschied bedeuten.

Und genauso ist es jetzt auch bei Walt Disney und Disney+. Wie das Management im Nachgang der Zahlen nämlich erklärte, habe man mit Stand vom Montag bereits rund 60,5 Mio. Nutzer feiern können. Sprich: Seit dem Ende des zweiten Quartals sind immerhin weitere drei Millionen neue, aktive Streamer dazugekommen.

Das wiederum führt dazu, dass Walt Disney den unteren Zielwert der eigenen Prognose bereits drei Jahre früher als eigentlich geplant erreicht hat. Das Maus-Haus wollte schließlich bis Ende des Jahres 2024 auf einen Nutzerkreis zwischen 60 und 90 Mio. Abonnenten kommen. Das wiederum zeigt: Das erste Jahr mit Disney+ kann durchaus als Erfolg für den Micky-Maus-Konzern gewertet werden.

Es gilt, trotzdem wieder eine Schippe draufzulegen!

Dennoch zeigt sich in Anbetracht der Quartalszahlen, dass das Momentum womöglich etwas nachlässt. Oder kurzfristig ein wenig nachgelassen hat. Per Anfang Mai konnte Disney+ schließlich bereits 54,5 Mio. Nutzer zelebrieren. Zwei Monate später sind es lediglich drei Millionen mehr gewesen. Eine eher schwächere Dynamik. Vor allem, da der Content Hamilton anscheinend weitere Nutzer geliefert hat und der Dienst in Japan an den Start gegangen ist.

Immerhin: Jetzt hat sich das Wachstum zumindest wieder ein kleines bisschen erholt: Weitere drei Millionen Nutzer in einem Zeitraum von lediglich einem Monat können wir wohl als Beschleunigung ansehen. Trotzdem zeigt sich damit: Die Anfangsdynamik flacht etwas ab. Das kann zumindest in Teilen natürlich damit begründet werden, dass die regionale Expansion so langsam viele Highlights abgegrast hat.

Doch ist das nicht alles: Disney+ hat außerdem auch mit dem kostenlosen Probemonat aufgehört. Zudem liest man vereinzelt, dass zu wenig Content nachgeliefert wird. Womöglich sollte das Management aus dem Fundus seiner alten Schätze etwas mehr nachlegen (oder auch schneller), um die Nutzer bei Laune zu halten oder mehr Attraktivität auf der Plattform zu vereinen.

Beobachtenswert!

Ist bei Disney+ und Walt Disney daher alles gut? Ja, zumindest wächst der Streaming-Dienst munter weiter. Auch dass man drei Jahre früher die untere Spanne des eigenen Ziels erreichen konnte, gilt als großer Erfolg.

Dennoch sollten Foolishe Investoren das weitere Nutzerwachstum im Auge behalten, das sich jetzt etwas abgeflacht hat. Das wiederum könnte mit der Qualität, dem Marketing und dem Content zusammenhängen. An Letzterem sollte es bei Walt Disney eigentlich eben nicht mangeln.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short October 2020 $125 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!