The Motley Fool

Schwaches Q2! Ist die Dividende von Fast-Aristokrat W. P. Carey noch sicher?!

Die Aktie von US-REIT W. P. Carey (WKN: A1J5SB) hat erst vor wenigen Wochen eine weitere Erhöhung der Dividende bekannt gegeben. Zwar stieg die Ausschüttungssumme je Aktie im Vergleich zum Vorquartal lediglich von 1,04 US-Dollar auf 1,042 US-Dollar. Aber immerhin: Das gilt als kleiner Indikator dafür, dass die Welt eigentlich in Ordnung ist.

Jetzt hat W. P. Carey allerdings im Rahmen der Berichtssaison ein eher schwaches Zahlenwerk für das zweite Quartal präsentiert. Das wiederum führt zu einer Frage: Ist die Dividende des Fast-Aristokraten jetzt noch sicher? Eine Frage, der wir im Folgenden etwas näher auf den Grund gehen wollen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Zahlenwerk im Blick!

Wie W. P. Carey sich jetzt eingestehen musste, hat das Coronavirus doch einige Spuren im Zahlenwerk hinterlassen. Das ist wiederum auf leicht niedrigere Mieteinnahmeraten zurückzuführen. Aber, kleiner Hinweis: Eine Katastrophe ist dennoch ausgeblieben. Vor allem in Anbetracht der aktuellen Ausnahmesituation

Die Umsätze sind jedenfalls moderat um 291 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal auf 283,6 Mio. US-Dollar eingebrochen. Das auf die Aktionäre entfallende Nettoergebnis lag hingegen bei 105,3 Mio. US-Dollar. Nach einem Vorjahreswert von 66 Mio. US-Dollar. Ein Wert, den man allerdings getrost beiseiteschieben kann. Das Wichtige für den Erfolg des Real Estate Investment Trusts sind schließlich die Funds from Operations.

Diese lagen innerhalb dieses Quartals bei ca. 191,8 Mio. US-Dollar, nach einem Vorjahreswert von 183,2 Mio. US-Dollar. Allerdings, und auch das gilt es zu bedenken: Im Vorquartal hat W. P. Carey hier FFO, so die Kurzform, von 239,7 Mio. US-Dollar vorweisen können. Ein insgesamt eher durchwachsenes Quartal.

Allerdings, und auch das gilt es sich für den Moment zu merken: Je Aktie kam W. P. Carey auf Funds from Operations in Höhe von 1,10 US-Dollar. Das reicht noch aus, um die Dividende zu decken. Für den Moment heißt es daher: Ja, die Dividende ist weiterhin nachhaltig. Und für den Moment sicher.

Das müssen Investoren jetzt beobachten!

Zu bedenken gilt, dass W. P. Carey eine Ausnahmesituation durchlebt. Wie der US-REIT selbst im Rahmen der Mieteinnahmeraten bekannt gegeben hat, schwankten die Werte im letzten Quartal und je nach Sektor zwischen 94 und 99 %. Das zeigt, dass das Coronavirus noch relativ harmlos an den Immobilien vorbeigezogen ist. Allerdings auch, dass trotzdem einige Mieter nicht zahlen konnten.

Investoren sollten daher beobachten, wie sich diese Situation entwickelt. Es könnte grundsätzlich sein, dass es im Laufe der Zeit weitere Mieter gibt, die möglicherweise nicht mehr zahlen können. Die Immobilienbranche dürfte schließlich leicht zeitversetzt getroffen werden. So mancher möchte sich möglicherweise noch nicht eingestehen, dass man in existenziellen Problemen steckt.

Allerdings, und das gilt es auch zu berücksichtigen: Es könnte einen einige Mieter geben, die sich wieder normalisieren und fangen. Ausgefallene Mieten können nachgezahlt werden, was wiederum im dritten oder vierten Quartal zu höheren Funds from Operations führen könnte.

Wichtig ist für den Moment: Die Dividende ist stabil, sicher und ein weiteres Mal erhöht worden. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 71,37 US-Dollar (31.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) kommt die Aktie auf ein Kurs-FFO-Verhältnis von 16,2 gemessen an diesen Quartals-FFO. Eine grundsätzlich noch immer eher moderate Ausgangslage.

War’s das?

Die jetzt eigentlich relevante Frage bei W. P. Carey ist daher: War’s das? Ist das der Tiefpunkt in Zeiten des Coronavirus? Falls ja, sind die Auswirkungen nicht schlimm. Falls nicht, existiert noch ein Sicherheitspuffer für die Dividende. Zumal ich mir denken könnte, dass das Management notfalls auch mal einzelne Quartale aus der Substanz beziehungsweise den FFO des Vorquartals bezahlt.

Bei mir bleibt es daher zunächst bei dem Fazit: Ja, die Dividende von Fast-Aristokrat W. P. Carey ist jetzt noch sicher.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!