The Motley Fool

Wird die Bank of America jetzt etwa Buffetts & Berkshires größte Position?!

Foto: The Motley Fool

Warren Buffett hat in den letzten Tagen in größerem Stil zugeschlagen. Neben Aktienrückkäufen, die eine gewisse Regelmäßigkeit besitzen, und dem Erwerb von Infrastrukturvermögenswerten war es insbesondere die Bank of America (WKN: 858388), wo das Orakel von Omaha weitere Male zugeschlagen hat.

Allerdings bislang in vergleichsweise kleinem Stil: Bei dem US-amerikanischen Geldhaus belief sich die Kaufsumme zunächst auf rund 0,8 Mrd. US-Dollar. Im Laufe der letzten Tage ist außerdem bekannt geworden, dass weitere 0,4 Mrd. US-Dollar in Aktien der Bank of America geflossen sind, die finale Summe beläuft sich entsprechend auf 1,2 Mrd. US-Dollar.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das hat die bislang zweitgrößte Beteiligung von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) etwas aufgestockt. So mancher Investor könnte sich daher fragen: Wird das Geldhaus womöglich zur größten Beteiligung der Beteiligungsgesellschaft? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden einmal etwas näher auf den Grund gehen wollen.

Dazu wäre noch einiges nötig!

Wie gesagt: Warren Buffett und Berkshire Hathaway haben bereits im Vorfeld viele Aktien der Bank of America besessen. Nach den jetzigen Käufen hält das Orakel von Omaha wohl 11,5 % an allen ausstehenden Aktien des Geldhauses. Oder, absolut gesehen, ein Aktienpaket, das ca. 998 Mio. Anteilsscheinen entspricht. Zahlen, mit denen wir jetzt ein wenig rechnen können.

Wenn wir 11,5 % gemessen an der derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 215,2 Mrd. US-Dollar nehmen, so entspricht der Anteil einem Wert von rund 24,75 Mrd. US-Dollar. Die 998 Mio. Anteilsscheine entsprechen bei einem Aktienkurs von 24,84 US-Dollar (30.07.2020) hingegen einem Börsenwert von 24,89 Mrd. US-Dollar. Die Wahrheit dürfte vermutlich irgendwo dazwischen liegen. Wir betreiben ja schließlich auch keine exakte Raketenwissenschaft.

Bis die Bank of America allerdings die größte Aktienposition von Berkshire Hathaway werden würde, müsste noch einiges passieren: Momentan rangiert Apple (WKN: 865985) schließlich auf dem vordersten Platz, wobei die Beteiligung an dem Kultkonzern aus Cupertino jetzt auf einen Börsenwert von 62,4 Mrd. US-Dollar kommt. Ja, definitiv: Dazwischen besteht ein gewaltiger Unterschied.

Wird die Bank of America auf dem 2. Platz bleiben?

Der erste Platz dürfte es daher schon einmal nicht werden. Das scheint auch eine gewisse Gesetzmäßigkeit zu haben: Warren Buffett hat Apple schließlich dahin gehend geadelt, dass es sich für ihn eher um einen weiteren Unternehmensbereich von Berkshire Hathaway handeln würde. Das verleiht der Beteiligung grundsätzlich ein stares Gewicht.

Die spannende Frage dürfte daher sein, ob die Bank of America auch absehbar die zweitgrößte Beteiligung bleiben wird. Mit Sicherheit kann man das in Anbetracht eines Cashbergs von weiterhin über 100 Mrd. US-Dollar natürlich nie sagen. Allerdings: Die drittgrößte Beteiligung, Coca-Cola (WKN: 850663), kommt derzeit auf einen Börsenwert von ca. 17,7 Mrd. US-Dollar. Auch hier besteht grundsätzlich noch ein größerer Abstand.

Der sich womöglich weiter vergrößern wird: Warren Buffett hat schließlich in die Bank of America rund 1,2 Mrd. US-Dollar investiert und es könnte sein, dass es weitere Zukäufe geben wird. Die Aktie des Geldhauses steht beziehungsweise stand jedenfalls auf der Kaufliste des Orakels von Omaha. Das ist vielleicht das wichtigste Zwischenfazit, das wir zur Portfoliostruktur jetzt ziehen können.

Apple bleibt die größte Beteiligung!

Dass Apple das größte Aktienpaket bei Berkshire Hathaway bleiben wird, scheint doch recht deutlich in Stein gemeißelt zu sein. Die Bank of America besitzt jedoch gute Chancen, auf einem starken zweiten Platz zu bleiben. Wobei der gewaltige Cashberg natürlich für eine Verschiebung sorgen könnte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!