The Motley Fool
Werbung

Apples Marktkapitalisierung steigt um 109 Mrd. US-Dollar: Bloß aufgrund solider Quartalszahlen!

Quelle: Thomas Brantl

Die aktuelle Quartalsberichtssaison zeigt eines sehr deutlich: Es gibt einige Verlierer in den bekannten und durch das Coronavirus bedrohten Branchen. Allerdings existieren auch viele starke Unternehmen, die einfach so weitermachen, als wäre nix passiert.

Apple (WKN: 865985) gehört eher zu den Gewinnern dazu. Die Quartalszahlen, die der Kultkonzern aus Cupertino jetzt präsentiert hat, haben die Markterwartungen sogar noch einmal relativ deutlich übertroffen. Das wiederum hat zu einem positiven Kursplus von 6,6 % in einer ersten, relativ zügigen Reaktion geführt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber ist das noch gerechtfertigt? Oder womöglich übertrieben? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden etwas näher auf den Grund gehen wollen. Kleiner Hinweis: Durch diese Performance nach den Zahlen ist der Wert des Kultkonzerns aus Cupertino jedenfalls um weitere 109 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Zahlen, Daten, Fakten

Es mag durchaus Gründe geben, weshalb die Investoren so überrascht von den soliden Quartalszahlen gewesen sind. Das abweichende dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres, das per Juni geendet ist, ist mit einem Umsatz in Höhe von 59,7 Mrd. US-Dollar abgeschlossen worden. Das ist nicht bloß ein Anstieg um ca. 11 % gewesen. Nein, sondern auch ein deutlich höherer Wert, als es Analysten im Vorfeld erwartet hatten.

Der Gewinn je Aktie lag hingegen bei 2,58 US-Dollar, was ebenfalls die Erwartungshaltung geschlagen hat. Bemerkenswert ist zudem, dass die Verkäufe der iPhones und der anderen Hardware deutlich zulegen konnte. CEO Tim Cook sprach von einem deutlich zweistelligen Wachstum in beiden Bereichen: den Produkten und den Dienstleistungen.

Ein insgesamt bombastisches Quartal in einer herausfordernden Zeit. Allerdings, und auch das sollten Investoren bedenken: Der Trend zu mehr Homeoffice könnte das Wachstum kurzfristig angekurbelt haben. So manches Unternehmen oder auch so manche Behörde wird in letzter Zeit vielleicht mehr Geld für Hardware ausgegeben haben. Das könnte ein Wachstumstreiber gewesen sein.

109 Mrd. US-Dollar mehr Börsenwert

Zu bedenken geben möchte ich dir abschließend allerdings auch noch das Folgende: Die Apple-Aktie ist, wie gesagt, in einer ersten Reaktion um ca. 6,6 % angesprungen. Gemessen an einem vorherigen Börsenwert von 1,66 Billionen US-Dollar bedeutet das, dass bei dem Kultkonzern aus Cupertino rund 109 Mrd. US-Dollar an Börsenwert dazugekommen sind. Einfach aufgrund eines positiven Quartals, bei dem der Umsatz und die Ergebnisse etwas besser ausgefallen sind, als die Investoren erwartet haben. Ist das noch gerechtfertigt? Oder nachhaltig?

Fest steht jedenfalls: Der neue Börsenwert von Apple dürfte entsprechend auf die Marke von 1,8 Billionen US-Dollar zugehen. Derweil wird Apple weiterhin gemessen an den 2019er-Zahlen mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 30 bewertet, was ebenfalls ambitioniert sein könnte. Keine Frage: Jetzt scheint Apple wieder in der Erfolgsspur zu sein, und sollte ein zweistelliges Wachstum aufrechterhalten werden können, so besteht die Chance, dass der Kultkonzern in sein Bewertungsmaß hineinwächst.

Investoren sollten sich jetzt jedoch eine Frage stellen: Wie wahrscheinlich ist das in Anbetracht der Größe, dass langfristig ein zweistelliges Ergebniswachstum erreicht werden kann?

Denk einfach über die Zahlen nach!

1,8 Mrd. US-Dollar Börsenwert und 109 Mrd. US-Dollar Marktkapitalisierung, die nach den Quartalszahlen hinzukam. Ist das gerechtfertigt? Das möchte ich definitiv nicht bewerten und auch relativ offenhalten an dieser Stelle. Allerdings könnte es angebracht sein, über diese Zahlen und die Quartalszahlen insgesamt nachzudenken. Und sie in Relation zu anderen Börsenwerten und Bewertungen zu setzen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!