The Motley Fool

Solide investieren: Mit 5.000 Euro würde ich jetzt bei diesen beiden Aktien einsteigen!

Dieses Jahr sollte man besonders gut hinschauen, an welchem Unternehmen man sich mit seinem Kapital beteiligt. Denn bedingt durch die Coronakrise sind manche Branchen oder Aktien für Investoren relativ uninteressant geworden. Und es ist noch nicht abzusehen, wann sich in den betroffenen Bereichen die Lage wieder zum Besseren wenden wird. Dazu muss man erst einmal abwarten, wie sich die Angelegenheit mit der Pandemie weiterentwickelt.

Doch einige Anleger verfügen vielleicht gerade jetzt über etwas Geld, das sie gerne in den Aktienmarkt investieren würden. Aber man sollte sich meines Erachtens derzeit unbedingt auf Werte konzentrieren, die von der aktuellen Situation nicht so stark belastet werden. Hier kommen deshalb jetzt zwei Aktien, in die ich momentan mein Erspartes stecken würde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

TAG Immobilien

Der Fokus des im MDAX gelisteten Wohnungsunternehmen TAG Immobilien (WKN: 830350) liegt auf der Akquisition, der Entwicklung und der Bewirtschaftung von Wohnimmobilien. TAG Immobilien ist hauptsächlich im Norden und Osten Deutschlands aktiv. Aber seit Neuestem auch im Ausland. Denn seit dem Geschäftsjahr 2020 gehört auch Polen zu den Standorten des Unternehmens.

Die Aktie von TAG Immobilien kennt eigentlich seit Jahren nur die Richtung nach oben. Und auch Corona konnte sie dieses Jahr nur kurz ausbremsen. Sie wurde zwar auch von der Panik im März erfasst, notiert jedoch aktuell mit 22,58 Euro (29.07.2020) quasi auf dem Niveau von Anfang Januar. Auch verwöhnt das Unternehmen seine Aktionäre mit einer attraktiven Dividende. Für das abgelaufene Jahr flossen 0,82 Euro je Aktie in die Taschen der Investoren. Und für das aktuelle Geschäftsjahr wird bereits eine Zahlung von 0,87 Euro je Anteilsschein erwartet. Beim derzeitigen Kurs errechnet sich so eine Dividendenrendite von 3,85 %.

Bereits im Mai wurde berichtet, dass der Rivale LEG Immobilien (WKN: LEG111) an einem Zusammenschluss interessiert sei. Auf der diesjährigen Hauptversammlung lehnte TAG Immobilien allerdings eine Stellungnahme dazu ab. Ob es also dazu kommt, ist noch völlig offen. Ich würde diese Immobilien-Großfusion allerdings als durchaus positiv werten.

Mir gefällt an TAG Immobilien, dass das Unternehmen in einer soliden Branche beheimatet ist. Weiterhin hat man sich ein klares Ziel definiert. Nämlich die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes. Dies wird durch den strategischen Ausbau und die Wertsteigerung des Wohnimmobilienportfolios erreicht. Auch der langjährige Aufwärtstrend beim Aktienkurs und eine attraktive Dividende sprechen meiner Meinung nach klar für eine Investition. Von der einen Hälfte der 5.000 Euro würde ich deshalb Aktien von TAG Immobilien erwerben.

PepsiCo

Ein zweiter Wert, den ich nicht nur aktuell interessant finde, ist der US-Konzern PepsiCo (WKN: 851995). Das Unternehmen ist nämlich in einem Bereich tätig, der wohl immer für recht konstante Einnahmen sorgen wird. Denn sowohl die Getränke von PepsiCo als auch die Snacks, die der Konzern anbietet, finden allgemein einen guten Absatz bei den Kunden. Und dies anscheinend auch während der Coronakrise.

Denn die PepsiCo-Aktie liefert in diesem Jahr bis jetzt ein sehr solides Bild ab. Sie startete erst einmal durch und markierte am 14.02.2020 mit 146,99 US-Dollar einen neuen absoluten Höchststand. In der sich anschließenden Panik an den Märkten ging es dann mit ihr im März in der Spitze bis auf einen Kurs von 103,93 US-Dollar (20.03.2020) nach unten. Die Papiere haben sich aber gut erholt und notieren aktuell mit 137,93 US-Dollar (29.07.2020) nur noch gut 6 % unter ihrem Höchstkurs vom Februar.

Auch wenn die Zahlen zum zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal etwas schwächer ausfielen, konnte das dem Aktienkurs wenig anhaben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie besser ausgefallen sind, als von den Analysten erwartet wurde. PepsiCo konnte nämlich ein Ergebnis je Aktie (EPS) von 1,32 US-Dollar vermelden. Und der Umsatz, der erreicht wurde, belief sich auf 15,95 Mrd. US-Dollar. Die Experten hatten beim EPS nur 1,25 US-Dollar je Aktie erwartet und den Umsatz auf 15,37 Mrd. US-Dollar geschätzt.

PepsiCo zählt zu den sogenannten Dividendenaristokraten. Bereits seit 48 Jahren wird die Ausschüttung nun schon jedes Jahr ununterbrochen erhöht. Auf ein Jahr hochgerechnet werden derzeit 4,09 US-Dollar je Anteilsschein an die Aktionäre überwiesen. Dies entspricht beim aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von soliden 2,97 %.

Dadurch, dass das Geschäftsmodell von PepsiCo stabil auf zwei Säulen steht, hat das Unternehmen auch in schwierigen Zeiten gute Perspektiven. Denn bis jetzt war es immer so, dass, wenn es beispielsweise beim Getränkeabsatz schlechter lief, die Snack-Sparte in die Bresche springen konnte. Oder eben auch umgekehrt. Ich denke, der Konzern wird die Pandemie gut überstehen und auch darüber hinaus seine Produkte weiter bestens absetzen können. Die PepsiCo-Aktie ist für mich ein Wert mit Kursfantasie und einer tollen Dividende. Deshalb würde ich hier die andere Hälfte der 5.000 Euro investieren.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!