The Motley Fool

Gold nimmt Kurs auf 2.000 Dollar. Lohnt es sich jetzt einzusteigen?

Es ist so weit! Der Goldpreis hat nach fast zehn Jahren mal wieder ein neues Allzeithoch erreicht und seinen bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2011 überwunden. Dann fällt jetzt als Nächstes die Marke von 2.000 Dollar je Feinunze, oder?

Wer vor einem Jahr in Gold investiert hätte, hätte aktuell etwa 30 % Gewinn gemacht. Nicht schlecht für nur ein Jahr. Aber eigentlich ist es gar nicht so einfach, mit Gold langfristig Geld zu verdienen. Denn wer auf dem letzten Allzeithoch 2011 eingestiegen ist, könnte erst jetzt wieder ohne Verlust verkaufen. Darin berücksichtigt ist natürlich nicht die Inflation, vor der Gold der Legende nach ja eigentlich schützen soll.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber warum ist der Goldpreis aktuell eigentlich auf diesem Aufwärtstrend?

Gold profitiert von Geldschwemme

Nun, der Goldpreis bestimmt sich rein durch Angebot und Nachfrage. Da es keine produktive Anlageklasse ist, man also außer durch Kursgewinne keine Möglichkeit hat, damit Geld zu verdienen, ist es auch schwierig, einen Wert zu ermitteln.

Der große Auslöser dürfte die Politik der Notenbanken weltweit sein, die das Finanzsystem mit Geld fluten. Da Staatsanleihen teilweise nur noch negative Zinsen bringen, man also mit Sicherheit weniger Geld zurückbekommt, als man ausgeliehen hat, ist Gold nun wieder eine Anlageklasse, die in den Fokus gerät. Insbesondere, da die steigende Geldmenge natürlich auch wieder Inflationsängste hervorruft.

Das große Problem beim Kauf von Gold ist aber, dass es keineswegs sicher ist, was man später zurückbekommen wird. Hätte man beispielsweise 2011 gekauft und 2015 wieder verkauft, hätte man seinen Einsatz etwa halbiert. Es hängt also sehr vom Timing ab, ob man mit Gold wirklich Geld verdienen kann, oder stattdessen nur eine Menge Geld verliert.

Bessere Rendite mit Aktien

Eine andere beliebte Investition dagegen bringt kontinuierliche Einnahmen und ist weit weniger abhängig von der gerade vorherrschenden Nachfrage. Die Rede ist von Dividendenaktien. Eine Investition in den DAX im Jahr 2011, beispielsweise über einen Indexfonds, hätte inzwischen eine Rendite von 76 % gebracht.

Natürlich gibt es auch bei Aktien immer mal wieder schwarze Schafe, sodass es sich lohnen kann, zu diversifizieren und einfach in einen Indexfonds zu investieren. Doch auch dort kommt es hin und wieder zu Jahren, in denen der Index an Wert verliert. Noch vor vier Monaten hätte die obige Rechnung beispielsweise ganz anders ausgesehen. Zu dem Zeitpunkt lag auch der DAX nicht viel höher als 2011. Das Wichtige ist aber, dass die Unternehmen in der Zwischenzeit sehr viel größer und profitabler geworden sind. Denn steigen die Gewinne je Aktie, dann steigt auch der Wert der Aktie und früher oder später wird auch der Börsenkurs den Wert widerspiegeln.

Zusammengefasst sollte man sich also sehr gut überlegen, warum man Gold kaufen möchte. Wenn der Grund lautet, dass der Preis gerade stark steigt, sollte man lieber die Finger davon lassen. Wenn man gerne in der Lage sein möchte, das Investment anfassen und bewundern zu können und es für Jahrzehnte im Tresor lagern möchte, dann ist Gold sicher eine gute Wahl. Nur sollte einem dann auch bewusst sein, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, beim Verkauf inflationsbereinigt weniger zurückzubekommen, als man ursprünglich investiert hat.

Sollte man aber nur auf der Suche nach einer Investition sein, die die Inflation ausgleicht und am besten noch ein paar Prozent zusätzlich bringt, dann sind Aktien die beste Wahl.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!