The Motley Fool

3 Dinge, die bei der Wiedereröffnung von Disney World in diesem Monat falsch liefen

Ich war in allen vier Themenparks von Walt Disney (WKN:855686) in Florida, seit das Resort vor zwei Wochen wiedereröffnet wurde. Es gibt viel darüber zu berichten, wie der Mediengigant den schwierigen, wenn nicht gar kontroversen Prozess der Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit bewältigt hat. Und es gibt immer noch vieles, was Disney nicht richtig gemacht hat.

Lass uns einige der Dinge durchgehen, die Disney World besser hätte machen können, nachdem seine Parks wegen der COVID-19-Krise fast vier Monate lang geschlossen waren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Aufbau während der Ausfallzeit

Ein Silberstreif am Horizont ist, dass die Attraktionen von Disney World 117 Tage lang geschlossen waren, und zwar deshalb, weil diese Betriebspause hätte genutzt werden können, um die Entwicklung künftiger Attraktionen zu beschleunigen und die neuen Fahrgeschäfte zu verbessern. Nichts von all dem ist passiert. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die nächste Disney-World-Fahrattraktion, Remy’s Ratatouille Adventure at Epcot, das seit sieben Monaten beworbene Sommerdebüt geben wird.

Rise of the Resistance in den Hollywood Studios von Disney’s Hollywood Studios ist eine Star Wars-Erfahrung, die nicht richtig funktioniert. Die Fahrt wurde am vergangenen Wochenende mehrmals abgebrochen. Es handelt sich um eine High-Tech-Attraktion mit vielen Komponenten, aber Disney hatte vier Monate Zeit, um alles fein abzustimmen, ohne sich um Tagesgäste kümmern zu müssen. Vier Monate!

Es gibt auch einige kommende Ergänzungen, die angeblich gestrichen wurden. Offensichtlich hat die Pandemie eine kratergroße Lücke im Budget des Parks hinterlassen. Trotzdem ist es kein guter Stil, stillschweigend Projekte unter den Teppich zu kehren.

2. Die Kommunikation mit den Passinhabern war schwach

Die Passinhaber haben in diesem Sommer nur einen kleinen Teil der zur Verfügung stehenden Reservierungen erhalten, und es gibt Horrorgeschichten von Leuten, die Stunden in der Warteschleife verbringen, um die Disney-Callcenter zu erreichen und Rückerstattungsanträge, Passverlängerungen und andere Anliegen zu klären. Es ist für Disney finanziell sinnvoll, Übernachtungsgäste und Besucher mit Einzeltageskarten gegenüber den Passinhabern zu bevorzugen, da sie mehr Einnahmen pro Tag erzielen. Aber das Mindeste, was Disney hier hätte tun können, ist, den Prozess klarer zu gestalten und die Antworten zugänglicher zu machen.

3. Engpässe in der virtuellen Warteschlange

Es gibt nur eine Attraktion in den vier Themenparks von Disney World, bei der man nicht so einfach reinkommt, und das ist Rise of the Resistance in der Erweiterung Galaxy’s Edge der Hollywood-Studios von Disney World. Es ist die einzige Attraktion, bei der die Gäste zu bestimmten Zeiten auf eine App zurückgreifen müssen, um sich einen Platz in einer virtuellen Warteschlange zu sichern, und es ist eine Lotterie für Leute, die viele Reservierungen abschicken.

Vor der Pandemie war es erforderlich, dass die Leute kurz vor der eigentlichen Eröffnung des Freizeitparks im Park ankamen, da das Reservierungsfenster zur offiziellen Öffnungszeit des Parks geöffnet wurde. Alle Reservierungen des Tages wurden innerhalb von Minuten, wenn nicht gar Sekunden vergeben. Da Disney die tägliche Besucherzahl begrenzt, könnte man meinen, dass es einfacher wäre, die beliebte Fahrt zu erleben, aber das ist nicht unbedingt der Fall. Wegen der sozialen Distanzierung kann jedes Fahrzeug mit acht Sitzplätzen nur eine Partei aufnehmen. Eine Fahrt zu zweit würde sechs leere Sitze bedeuten. Der Park ist auch nicht mehr so viele Stunden lang geöffnet wie vor der Pandemie. Kurz gesagt, an einem bestimmten Tag können viel weniger Menschen die Fahrt miterleben.

Disney hat eine Sache getan, die auf den ersten Blick richtig erschien. Anstelle eines einzigen Reservierungsfensters teilte Disney es in drei auf. Die Gäste können um 10 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr mit anderen Gästen um die Chance auf eine Fahrt kämpfen. Aber wenn man die Zuteilungen noch weiter aufteilt, bedeutet dies, dass diese Plätze innerhalb von Sekunden besetzt werden. Wie du dir wahrscheinlich auch vorstellen kannst, bedeutet das auch, dass viele der späteren Reservierungen gar nicht erst angenommen werden – und das zwingt einfach mehr Leute dazu, noch vor Öffnung des Parks anzukommen. Die Menschenmassen, die Disney am Morgen vermeiden will, wird nicht verschwinden, bis diese Situation anders gelöst wird.

Disney ist schlau; es ist nicht zufällig ein Mediengigant. Dies ist eine einzigartige Zeit, und ich glaube, dass viele der anfänglichen Mängel durch Versuch und Irrtum gelöst werden können.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 22.07.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Walt Disney und empfiehlt Walt Disney und empfiehlt folgende Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short Oktober 2020 $125 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!