The Motley Fool

Tesla-Aktie: KUV 8,6! Hier offenbart sich ein gigantisches Risiko

Foto: The Motley Fool

Die Aktie von Tesla (WKN: A1CX3T) setzt ihren Höhenflug beinahe unbeirrt fort. Zugegeben, in den vergangenen drei, vier Tagen mögen die Anteilsscheine des US-amerikanischen Elektropioniers auch mal wieder etwas korrigiert sein. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von ca. 1.233 Euro hat sich die Aktie in diesem Jahr deutlich mehr als verdreifacht.

Das wiederum hat unter anderem dazu geführt, dass Elon Musk eine weitere Prämie einstreichen konnte. Mithilfe von Aktienoptionen hat sich der visionäre CEO eine milliardenschwere Vergütung gesichert. Wobei ein Teil des Erfolgs eben am Börsenwert gemessen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das wiederum bringt Foolishe Investoren zu einem ganz anderen Blickwinkel: Nämlich zu der Frage, ob die jetzige Bewertung noch angemessen erscheint. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis als Messlatte für wachsende Werte könnte dabei womöglich alarmierend sein. Ja, selbst mit Blick auf die letzten und wieder einmal relativ erfreulichen Zahlen.

Die Bewertung im Überblick!

Der Börsenwert von Tesla ist zum Ende der letzten Woche jedenfalls auf einen Wert von 262 Mrd. US-Dollar taxiert worden. Damit bleibt der Elektroautobauer auch weiterhin der wertvollste, globale Autokonzern. Ein weiterer Faktor, der bewertungstechnisch womöglich alarmierend sein könnte.

Wie auch immer: Der Blick auf die jüngsten Quartalszahlen zeigt jedenfalls, dass die Bewertung inzwischen sehr weit von günstig entfernt ist: Im letzten Quartal kam Tesla auf einen Quartalsumsatz in Höhe von insgesamt 6,03 Mrd. US-Dollar. Das entsprach im Jahresvergleich einem moderaten Einbruch von 5 %, im Quartalsvergleich hingegen einem Plus von 1 %.

Mit einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von ca. 1,2 Mrd. US-Dollar ist Tesla zwar profitabel gewesen: Und zwar sehr deutlich, wenn wir daraus die operative Marge bilden. Aber dennoch bleibt, selbst wenn wir auf annualisierter Basis etwas optimistisch mit einem Umsatz von 30 Mrd. US-Dollar rechnen, jetzt ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 8,6 stehen. Ein sehr, sehr ambitionierter Wert.

Für die vergangenen zwölf Monate kam Tesla außerdem auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von 4,4 Mrd. US-Dollar. Das Vielfache des Börsenwertes entspricht damit jetzt dem 59,5-Fachen dieses Wertes. Dabei sollten Investoren bedenken: Tesla ist eben nicht mehr ein kleines, dynamisches Unternehmen. Sondern ein Autobauer, der es auf einen Börsenwert von 262 Mrd. US-Dollar bringt. Das wiederum könnte das zukünftige Potenzial etwas reduzieren.

Eine Ausnahme? Ja, aber …

Zugegeben: Tesla scheint unter den Autobauern irgendwo so etwas wie eine Ausnahme zu sein. Mit seinen Elektroflitzern gilt die Marke als führend. Als Premium. Und als die Zukunft der Mobilität. Das kann ein etwas höheres Bewertungsmaß rechtfertigen, als die klassischen Autobauer sie derzeit vorweisen.

Auch die operative Marge scheint gewürdigt zu werden: Im letzten Quartal belief sich diese in Anbetracht der obigen Zahlen schließlich auf rund 20 %. Davon können andere Autobauer nur träumen. Dennoch wird Tesla eines noch immer beweisen müssen: Dass diese erreichten Erfolge nachhaltig sind. Sowie skalierbar und replizierbar.

Selbst wenn das gelingt, bleibt noch immer ein Bewertungsmaß, das in den letzten Jahren oder vielleicht sogar Jahrzehnten kein klassischer Autobauer jemals gesehen hat. Die Industrie ist und bleibt zyklisch, langfristig wird auch Tesla mit schwankender Konjunktur und weniger Absatz zu kämpfen haben. Zumal der Absatz in den nächsten Jahren noch deutlich gesteigert werden muss, damit der US-Autobauer seinen Börsenwert rechtfertigt.

Eine gigantische Bewertung!

Die Aktie von Tesla erscheint mir daher sehr, sehr hoch bewertet zu sein. Allein mit Blick auf unsere Rechnung, wo wir sogar einen Teil des möglichen Wachstums in diesem Jahr berücksichtigt haben, wird die Aktie mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von über 8 bewertet. Gemessen am Vorsteuerergebnis der letzten zwölf Monate beläuft sich das Vielfache auf das fast 60-Fache. Das zeigt mir: Die Aktie ist zu teuer. Vor allem kurz- und mittelfristig dürfte das Rückschlagsrisiko größer sein. Ja, womöglich sogar längerfristig.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!