The Motley Fool
Werbung

Analyst: „Warren Buffett wird wie ein Idiot aussehen … kurzfristig“

Quelle: Matt Koppenheffer

Das Verhalten von Warren Buffett über die letzten Wochen und Monate hinweg wird noch immer heftig diskutiert. Und teilweise auch stark kritisiert. Dass das Orakel von Omaha bislang und im Crash wenig investiert hat, veränderte teilweise das Standing von Buffett. Wobei wir nicht vergessen sollten, dass das doch eine recht kurzfristige Betrachtung ist.

Immerhin: Inzwischen ist das Orakel hinter Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) aktiv geworden. So wurden Infrastrukturprojekte von Dominion Energy übernommen. Außerdem sind eigene Aktien gekauft und eingezogen worden. Für so manchen gilt trotzdem: Zu wenig. Zu spät.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt hat sich jedenfalls ein weiterer Analyst gemeldet und gesagt, dass Buffett wie ein Idiot aussehen wird. Allerdings nur kurzfristig. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was man zu dieser Einschätzung wissen sollte. Sowie, was langfristig wichtig werden dürfte. Und ob Buffett auch hier ein Idiot bleiben wird.

Analyst: Buffett wirkt wie ein Idiot, kurzfristig

Nein, es ist übrigens nicht Fake-Buffett Portnoy, der jetzt ein zweites Mal mit starker Kritik an dem Starinvestor auf sich aufmerksam macht. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass Analyst Shane Parrish dieses Wörtchen bewusst aufgenommen hat, als er das Orakel von Omaha beschrieben hat. Oder seine innere Geisteshaltung.

Parrish hat übrigens nicht nur gesagt, dass Buffett wie ein Idiot aussehen könnte. Nein, er sei kurzfristig sogar bereit dazu, wie ein Idiot zu wirken. Allerdings mit einer Einschränkung: Er wisse, dass er diesen Preis zahlen müsse, um langfristig die besten Resultate zu erzielen. Definitiv eine bemerkenswerte Aussage, an der ein Fünkchen Wahrheit dran sein könnte.

Allerdings geht der Analyst noch weiter, indem er Buffetts Weitsicht herausstellt: So hätten die Märkte mit einem steigenden Maß an Unsicherheit zu kämpfen, was das Orakel hinter Berkshire Hathaway jetzt sehr bewusst wahrnehme. Das führe dazu, dass sich Buffett für eine möglichst breite Spannweite an Auswirkungen wappnet und lieber Vorsicht walten lässt. Eben, um nicht überrascht zu werden.

Buffetts Zögern könnte daher in den Augen von Parrish damit zusammenhängen, dass der Starinvestor in letzter Zeit nicht die Dinge mit einem Maß an Klarheit gesehen hat, wie er sie gerne sieht. Und anstatt vorschnelle milliardenschwere Entscheidungen zu treffen, werden lieber Chancen ausgesessen. Anstatt sie zu ergreifen und sie im Nachhinein doch zu bereuen.

Bemerkenswerte Aussagen zu Buffett!

Oder, anders ausgedrückt: Warren Buffett zögert jetzt in dem Wissen, dass ihm womöglich eine Chance durch die Lappen gehen könnte. Allerdings auch in dem Wissen, dass er sich, Berkshire Hathaway und seine Milliarden in Cash keinem allzu großen Risiko aussetzt, das er womöglich nicht kalkulieren kann.

Nenn’ mich verrückt: Aber das ist definitiv eine Eigenschaft erfolgreicher Investoren. Eben nicht zu investieren, wenn alle es tun. Nein, sondern Chancen und Risiken sehr sorgfältig gegeneinander abzuwägen. Beziehungsweise geduldig zu sein, wenn man es eben nicht kann.

Das kann dazu führen, dass man womöglich Fehler macht. Ja, vielleicht auch, dass man kurzfristig wie ein Verlierer aussieht. Oder auch wie ein Idiot in einer Zeit, in der quasi jeder investiert. Mittel- bis langfristig ist das jedoch ein Sicherheitsgedanke, der das Fundament für künftige Erfolge sichert. Eben weil nicht kurzfristige Renditechancen um jeden Preis und mit jedem Risiko erkauft werden.

Auch ich bleibe dabei: Buffett agiert langfristig!

Im Endeffekt sehe ich das ähnlich wie Parrish. Und ich bewerte als Investor von Berkshire Hathaway nicht die Handlungen des Orakels von Omaha in den letzten Wochen und Monaten. Nein, sondern die Resultate in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Vielleicht sehe auch ich damit zunächst aus wie ein Idiot. Allerdings fühle ich mich noch immer sicher, wenn Buffett so agiert, wie er jetzt agiert.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!