The Motley Fool

BAT-Aktie: Wie sicher sind die 7,80 % Dividendenrendite?

Die Aktie von British American Tobacco (WKN: 916018), kurz BAT, gehört eigentlich zu den sichereren Ausschüttern. Seit inzwischen 19 Jahren in Folge erhöht der britische Tabakkonzern bereits die eigene Dividende. Das ist ein bemerkenswerter Lauf, der in lediglich sechs weiteren Jahren adelig werden könnte.

In diesem Jahr werden dabei 2,104 Pfund Sterling an die Investoren ausgezahlt. Diese entsprechend bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 26,96 Pfund Sterling (24.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite in Höhe von 7,80 %. Ein ziemlich hoher Wert, der so manchen Investor stutzig werden lässt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Über dieser hohen Ausschüttungsrendite schwebt nämlich die Frage: Wie sicher kann eine solche Rendite eigentlich sein? Eine Frage, die wir mit Blick auf aktuelle Zahlen und grundlegende Chancen und Risiken einmal bewerten wollen.

Zahlen & Daten im Blick!

Zugegeben: Wir haben ein Problem beim Beantworten dieser Frage. British American Tobacco selbst hat nämlich noch keine Quartalszahlen vorgelegt. Der britische Tabakkonzern denkt nämlich in Halbjahreszahlen. Und die ersten werden in knapp einer Woche am 31. Juli veröffentlicht.

Allerdings, und das sind die guten Nachrichten: Durch das Coronavirus hat es inzwischen ein Update gegeben. Die ursprünglichen Prognosen für das laufende Geschäftsjahr sind dabei zwar gekappt worden. Allerdings rechnet das Management noch immer mit einem moderaten Wachstum beim Umsatz und dem bereinigten Ergebnis.

So werden die Erlöse in diesem Jahr voraussichtlich im niedrigen, einstelligen Prozentbereich wachsen. Das Management hat dabei den Rahmen von 1 bis 3 % angegeben, nach einem ursprünglichen Korridor von 3 und 5 %. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll hingegen im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Grundsätzlich eine solide Perspektive.

Vor allem in Anbetracht der Dividendenpolitik: Das Management will auch weiterhin 65 % des bereinigten Ergebnisses je Aktie an die Investoren auszahlen. Sofern ein moderates Wachstum anhalten wird, ist die konstante Dividende daher gesichert. Ja, sogar ein moderates Wachstum, trotz 7,8 % Dividendenrendite. Zumindest für den Moment scheint daher vieles glattzulaufen.

Chancen & Risiken im Überblick

Die Tabakindustrie bleibt jedoch ein schwieriges Pflaster, insbesondere in den westlichen Breitengeraden: Restriktionen, Verbote, Einschränkungen und sogar erste Produkte, wie Mentholzigaretten, die jetzt von der Bildfläche verschwunden sind, skizzieren den Markt. Ein grundsätzliches Problem, das mittelfristig die Aktie und das Unternehmen treffen könnte. So wie im Grunde genommen jeden anderen Tabakkonzern.

Allerdings, und auch das gilt es zu betonen: Noch ist die Aktie von British American Tobacco auf einem moderaten Wachstumskurs. Ja, sogar das Coronavirus konnte dem scheinbar wenig anhaben. Die Ergebnisse je Aktie werden erneut im moderaten einstelligen Prozentbereich klettern.

Die hohe Dividendenrendite ist daher das Einpreisen des breiten Marktes, dass es künftig Probleme geben könnte. Die Analyse der Chancen und Risiken ist daher im Endeffekt ein Drahtseilakt zwischen einem sich langfristig eintrübenden Marktumfeld sowie der bisherigen Konstanz, die die Tabakbranche insgesamt trotz aller Unkenrufe noch zeigt.

Für den Moment: Die Dividende ist sicher

Für den Moment können wir in Anbetracht der bisherigen Prognosen und Zahlen jedenfalls sehen, dass die Dividende sicher ist. Ein moderates Wachstum ist der beste Schutz gegen eine Kürzung. Ein solches wird British American Tobacco nach derzeitigem Stand auch in diesem Geschäftsjahr 2020 zeigen.

Für Foolishe Investoren, die jetzt auf diese Aussicht setzen wollen, empfiehlt es sich allerdings, am Ball zu bleiben. Der Wind dreht sich allmählich gegen die Zigarettenindustrie. Und es gilt zu beobachten, ob der moderate Wachstumskurs früher oder später der Vergangenheit angehört. Ab da wird es, auch mit Blick auf die Dividende, Zeit, skeptisch zu werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!