The Motley Fool

Wird dieser DACH-REIT nächstes Jahr 5,26 % Dividendenrendite zahlen? Die Chancen bessern sich jetzt!

Die Aktie des Hamborner REIT (WKN: 601300) gehörte in diesem Jahr zu denjenigen DACH-Aktien, die aufgrund des Coronavirus geplant haben, ihre Dividende zu kürzen. Statt wie ursprünglich geplant 0,47 Euro an die Investoren auszuzahlen, sollte lediglich die Mindestdividende von 0,18 Euro ausgezahlt werden. Das wäre die ersten Kürzung seit rund zwei Jahrzehnten.

Viele Investoren fragen sich, wie es operativ weitergehen soll bei diesem Real Estate Investment Trust. Und bis heute gab es darauf auch kaum eine zufriedenstellende Antwort. Jetzt hat das Management allerdings eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr abgegeben. Und, siehe da: Es mehren sich die Chancen, dass der Hamborner REIT im nächsten Jahr eine Dividende auszahlt, die auf eine Rendite in Höhe von 5,26 % kommen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie das? Eine spannende Frage. Die natürlich nach einer Foolishen Antwort förmlich schreit. Blicken wir in diesem Sinne zunächst auf ein paar aktuelle Zahlen und Prognosen.

Das Management des Hamborner REIT traut sich

Wie unter anderem das Börsenportal von ARD jetzt berichtet, scheint sich das Management doch aus der Reserve zu locken zu lassen und eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr abzugeben. Die, überraschend, sehr positiv ausfällt. Und eigentlich einen soliden, operativen Verlauf vorsieht, trotz des Coronavirus.

Gemäß dieser aktuellen Zahlen rechne das Management im laufenden Geschäftsjahr mit einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau. Die Funds from Operations sollen demnach in einer Spanne zwischen 52 und 54 Mio. Euro liegen. Nach einem Vorjahreswert von 54,3 Mio. Euro, wohlgemerkt. Sprich: Der Großteil des Zahlenwerks dürfte weiterhin konstant ausfallen.

Die Miet- und Pachterlöse sollen trotz des Virus sogar moderat steigen. Die Hamborner REIT rechne demnach im laufenden Geschäftsjahr mit Erlösen in Höhe von 87 oder 88 Mio. Euro. Nach einem Vorjahreswert von 85,2 Mio. Euro entspräche das einem soliden, moderaten Wachstum von bis zu 3,2 im Jahresvergleich. Das sieht zwar nicht nach sonderlich viel aus. Für einen REIT, der jetzt jedoch aufgrund des Virus die eigene Dividende unter Vorbehalt gestellt hat, ist das allerdings alles andere als verkehrt.

Die Dividende könnte wieder steigen!

Diese starke operative Performance könnte ein wertvoller Indikator dafür sein, dass die Dividende spätestens im nächsten Jahr wieder auf das Vorjahresniveau von 0,46 Euro klettern wird. Unter diesen Prämissen käme die Hamborner REIT jetzt bei einem aktuellen Aktienkursniveau von 8,74 Euro (22.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) auf eine Dividendenrendite von 5,26 %. Ein ziemlich attraktiver Wert. Vor allem, wenn der Real Estate Investment Trust jetzt seine defensive Klasse unter Beweis stellen sollte.

Zumal der Hamborner REIT die eigene Dividende jetzt bloß aus Zwecken der Liquiditätssicherung in Krisenzeiten gekürzt hat. Sofern die operative Katastrophe ausbliebe und es keinen größeren Leerstand aufgrund des Coronavirus gibt, spricht vieles für eine Rückkehr zu einer Dividende auf Vorjahresniveau. Das sollten Investoren bedenken.

Der Hamborner REIT kam außerdem im letzten Geschäftsjahr auf Funds from Operations je Aktie in Höhe von 0,66 Euro. Mit den aktuellen Zahlen dürfte der Wert dieses Jahres bloß marginal unter diesem Richtwert liegen. Sprich, für eine Dividende in Höhe von 0,46 Euro wäre reichlich Spielraum vorhanden. Ja, es könnte daher wirklich einiges dafür sprechen, dass das Management des Hamborner REIT sehr konservativ agiert hat, was prinzipiell alles andere als verkehrt ist. Jedoch bald wieder zu einer normalen Ausschüttungspolitik zurückkehren wird.

Jetzt 5,26 % Dividendenrendite sichern?

Sicher ist ein solcher Schritt natürlich nicht. Keine Frage: Eine Garantie für eine Rückkehr zur bisherigen Dividende existiert nicht. Die Aktie des Hamborner REIT dürfte allerdings mit einem Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 13,2 insgesamt recht preiswert bewertet sein. Das Gesamtpaket könnte durchaus einen näheren Blick verdient haben.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!