The Motley Fool
Werbung

Tesla-Aktie steigt, Elon Musk erhält weiteres Milliarden-Aktienpaket: Gut für Foolishe Investoren?!

Foto: The Motley Fool

Die Aktie von Tesla (WKN: A1CX3T) hat seit Jahresanfang wirklich eine bemerkenswerte Rallye hingelegt: Seit dem 2. Januar dieses Jahres kletterten die Anteilsscheine von 384,20 Euro auf das derzeitige Niveau von 1.379 Euro. Damit hat sich die Aktie inzwischen deutlich mehr als verdreifacht.

Allerdings nicht bloß das: Nein, Tesla ist außerdem inzwischen zum wertvollsten Autokonzern unseres Planeten aufgestiegen. Ist das eine faire Bewertung? Darüber lässt sich durchaus streiten. Die Investoren würdigen jedenfalls das ambitionierte Zukunftspotenzial des Elektroautopioniers.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Für Tesla-Chef Elon Musk bedeutet der Kursanstieg hingegen etwas anderes: Nämlich, dass Zahltag ist. Schauen wir im Folgenden daher einmal, warum der CEO des US-Autobauers jetzt ein weiteres milliardenschweres Aktienpaket erhält und ob diese Vergütung unternehmensorientiert ist. Oder eher nicht.

Reuters: Tesla erhält 2,1 Mrd. US-Dollar in Tesla-Aktien

Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters in diesen Tagen berichtet, habe sich der Tesla-Chef gemäß des 2018 in Kraft getretenen Vergütungspaketes im letzten Halbjahr für einen Bonus qualifiziert, der dem CEO Zugang zu günstigen Tesla-Aktien gewähren könnte. Das Volumen der Vergütung würde sich demnach auf rund 2,1 Mrd. US-Dollar laufen. Hier ein Blick in die Details.

Qualifiziert habe sich Musk, da der Börsenwert von Tesla nach der jüngsten Börsenrallye im letzten halben Jahr im Durchschnitt bei über 150 Mrd. US-Dollar gelegen habe. Zuletzt kratzte der US-Autobauer sogar an die Marke von 300 Mrd. US-Dollar und wird konsequent weiter ambitioniert bewertet. Wie auch immer: Das wiederum führt dazu, dass Musk eine weitere Option ziehen kann, um Aktien mit einem Discount zu kaufen. Bereits im Mai ist eine erste Tranche fällig gewesen, da der Börsenwert erstmalig im Halbjahresschnitt bei über 100 Mrd. US-Dollar gelegen hat. Auch dieser Wert zeigt: Die Tesla-Aktie hat eine bemerkenswerte Dynamik hingelegt.

Der Bezugspreis für Elon Musk liegt dabei bei rund 350,02 US-Dollar je Tesla-Aktie, was bedeutend unter dem aktuellen Aktienkurs von 1.568 US-Dollar liegt. Insgesamt könnte Musk dabei rund 1,69 Mio. Anteile an dem von ihm geführten Autobauer kaufen. Im Nachhinein definitiv eine clevere Vergütungsstruktur für den visionären CEO.

Ist das eine Foolishe Vergütung?

Im Endeffekt werden sich viele Investoren jetzt fragen, ob eine solche Vergütungsstruktur Foolish ist. Oder ob Musk womöglich eher kurzfristige Anreize besitzt, um den Börsenwert vehement klettern zu lassen. Wenn du mich fragst, dürften in diesem konkreten Fall jedoch eher die langfristigen Interessen überwiegen. Und das nicht bloß, weil diese Vergütung Teil eines größeren Rahmenprogramms sind.

Nein, Tesla-Chef Elon Musk hält schließlich noch immer ca. 20 % aller Aktien an dem US-amerikanischen Autobauer. Eine solch große Beteiligung stellt wiederum sicher, dass die Ziele des CEO und der Investoren weiterhin im Einklang sind. Ja, beide sogar effektiv im gleichen Boot sitzen. Musk sogar mit seiner Beteiligung immer ein bisschen mehr.

Keine Frage: Milliardenschwere Aktien-Optionen können kurzfristige Reize darstellen. Langfristig wird sich Musk jedoch überlegen, welche Entscheidungen er mit welchem Horizont trifft. Sein Vermögen ist schließlich maßgeblich von der Tesla-Aktie abhängig. Das weiß auch der visionäre CEO hinter dem US-amerikanischen Elektropionier.

Hut ab vor dieser Leistung!

Dabei sollte man als Investor auch honorieren, dass Musk im Endeffekt den Lohn dafür einstreicht, dass er gigantische Wertzuwächse für Investoren in den letzten Wochen und Monaten generiert hat. Ob diese in Anbetracht der jetzigen Bewertung gerechtfertigt sind, ist eine andere Frage. Bei Tesla lief es in letzter Zeit allerdings. Und jetzt könnten weitere Milliarden an Vermögen bei Tesla-Chef Elon Musk dazukommen.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!