The Motley Fool

Was wird Warren Buffett kaufen? 1 Grund, warum er die SAP-Aktie lieben könnte!

Die Frage, was Warren Buffett als Nächstes bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) kaufen könnte, wird jetzt heißer denn je diskutiert. Nach einer langen Phase des Zögerns ist inzwischen bekannt geworden, dass seine ersten Zukäufe seit dem Corona-Crash Infrastruktur-Vermögenswerte gewesen sind. Das wiederum hat die Gerüchteküche angekurbelt.

Doch allgemein gilt die Frage, welche Aktien Warren Buffett für interessant befinden könnte, als womöglich richtungsweisend. Bekanntermaßen setzt das Orakel von Omaha auf clevere Managements, Wettbewerbsvorteile und hohe, freie Cashflows. Neben anderen Attraktivitätsmerkmalen, die seine Investitionen idealerweise besitzen sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zugegeben: Es könnte einige Gründe geben, die durchaus gegen die SAP-Aktie (WKN: 716460) sprechen. Allerdings existiert auch ein Grund, weshalb das Orakel von Omaha das Unternehmen als solches schätzen könnte. Genau das soll uns im Folgenden etwas näher interessieren.

1 Grund, weshalb Buffett die SAP-Aktie lieben könnte!

SAP ist eine Größe im Bereich der Unternehmens- und Buchhaltungs-Software. Ein relativ klarer, einfacher und stets gefragter Erfolgstreiber, der in letzter Zeit auch um Bereiche der Cloud erweitert worden ist. Das ist etwas, wo Buffett womöglich etwas mit der Nase rümpfen könnte.

Allerdings ist es die Einfachheit des Geschäfts und das Liefern solider, geschätzter Softwarelösungen, die weltweit etabliert sind, die als Geschäftsmodell das Interesse von Warren Buffett ergattern könnte. Im Endeffekt könnte das in ähnlich wie bei Apple sein. Zumal SAP selbst jetzt wegweisende Weichen stellen möchte, um sein Ökosystem und seinen Wettbewerbsvorteil weiter zu festigen.

Wie CEO Klein im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung verkündet hat, möchte man jetzt gewissermaßen die einzelnen Puzzleteile zusammensetzen. Und aus den Zukäufen der letzten Jahre eine Unternehmenssoftware entwickeln, die mehr wie aus einem Guss wirkt. Ein solcher Produktfokus könnte sich langfristig auszahlen. Und, wie gesagt, die Wettbewerbsposition weiter festigen. Etwas, das das Orakel von Omaha grundsätzlich lieben könnte. Und das womöglich auch Privatinvestoren schätzen könnten.

Aber: Es gibt auch Gründe, warum Buffett nicht kaufen wird

Das Attraktivitätsmerkmal ist jedoch zugegebenermaßen lediglich ein Merkmal, das Buffett gefallen könnte. Es gibt gerade jetzt eine ganze Reihe an verschiedenen Dingen, die Buffett womöglich etwas Bauchschmerzen bereiten. Der Tech- und Cloud-Fokus in letzter Zeit ist lediglich ein Aspekt hierbei.

Ein zweiter könnte außerdem die Bewertung der SAP-Aktie sein. Gemessen an einem derzeitigen Aktienkurs von 136,72 Euro und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,78 Euro käme SAP jetzt auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 49. Selbst bei einem höheren 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,42 Euro wird der Wert mit 40 bloß marginal besser. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 3,8 auf Basis eines zuletzt ausgewiesenen Umsatzes je Aktie in Höhe von 36,08 Euro rundet dieses vergleichsweise teure, fundamentale Bild weiter ab.

Die Bewertung und das Geschäftsmodell könnten daher zwei Gründe sein, weshalb Warren Buffett weiterschaut. Zumal SAP inzwischen eine Größe ist, bei der das Orakel von Omaha mit Sicherheit bereits das eine oder andere Mal hingeschaut hat.

Eine Aktie für die Watchlist?

Die Bewertung und die operative Ausrichtung sind daher mögliche Buffett-Bremsen. Die Wettbewerbsposition und die Aussicht, dass sich die Produkte weiter verbessern, sind hingegen ein Attraktivitätsmerkmal, das selbst dem Orakel von Omaha gefallen könnte. Das könnte unterm Strich eines für Privatinvestoren heißen: Für techoffene Foolishe Investoren könnte die SAP-Aktie etwas für die Watchlist sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!