The Motley Fool

Dividendenperle Münchener Rück: Solides Quartal & langfristige Entscheidungen!

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) hat in diesem Börsenjahr 2020 die Dividendenfahne weiterhin hochgehalten. Damit gehört der DAX-Rückversicherer zu einem vergleichsweise kleinen Kreis an weiterhin beständigen Zahlern. Allerdings scheint hier auch die Tradition zu verpflichten: Immerhin zahlt der DAX-Versicherer inzwischen seit ca. fünf Jahrzehnten sehr solide aus.

Das Coronavirus ist zunächst eine kleinere Wachstumsbremse gewesen. Bedingt durch ausgezahlte Versicherungsprämien, vor allem für Events und andere coronabedingte Ausfälle, brach der Gewinn massiv weg. Unterm Strich erzielte die Münchener Rück lediglich noch einen Wert von 222 Mio. Euro. Das ist wirklich bedeutend weniger gewesen als der Vorjahreswert von über 900 Mio. Euro.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das zweite Quartal ist etwas solider gewesen. Einen wirklichen Schimmer des Glanzes zeichnen die Entscheidungen des Managements aus. Werfen wir im Folgenden einen Blick auf beides. Und warum der DAX-Rückversicherer jetzt langfristig wichtige Weichen für ein solides Wachstum legen dürfte.

Das Quartalsupdate im Blick!

Zum Montag dieser Woche hat die Dividendenperle Münchener Rück einen kurzen Einblick in die Zahlen für das zweite Quartal gegeben. Demnach rechnet das Management mit einem Gewinn in Höhe von 600 Mio. Euro Pi mal Daumen. Das sei bedeutend besser als die Konsensschätzungen. Sowie natürlich als das erste, durchwachsene Quartal.

Belastend habe sich ein weiteres Mal das Coronavirus und der Ausfall von Events ausgewirkt. Ansonsten sei das zweite Quartal eher ruhig gewesen, was Großschäden anginge. Das habe unter anderem zu diesem soliden Ergebnis geführt sowie zu einem insgesamt besseren Abschneiden der Direktversicherungstochter Ergo. Damit erweist sich dieser ursprünglich kleinere Ableger immer mehr zu einer Gewinnmaschine des DAX-Rückversicherers.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2020 rechnet das Management weiterhin mit anhaltenden Unsicherheiten. Zudem gehen die Verantwortlichen nicht mit einem Rückgang der Unsicherheiten bis Anfang des Jahres 2021 aus. Das Geschäftsjahr 2020 dürfte unterm Strich daher durchwachsen bleiben. Allerdings ist das im Vorfeld bereits abzusehen gewesen. So viel nun also zum Blick auf die nackten Zahlen und die Aussichten.

Keine Aktienrückkaufe, dafür Wachstum?

Zudem konkretisierte das Management einige Pläne für die Kapitalrückführungsmaßnahmen. Wie das Management im Rahmen dieses Updates zunächst betont hat, werde es weiterhin ein aktives Kapitalmanagement geben. Unter anderem werde das Management eine auch künftig attraktive Dividendenpolitik anstreben. Heißt übersetzt, hoffentlich, dass es auch im folgenden Jahr ein weiteres Mal mindestens 9,80 Euro geben wird. Und die Konstanz der Ausschüttung aufrechterhalten wird.

Eine kurzfristige Abfuhr gab es jetzt allerdings bezüglich der Aktienrückkäufe: Die zunächst ausgesetzten Rückkäufe im Gesamtwert von einer Milliarde Euro, die im Februar angekündigt wurden, werden jetzt ganz ausgesetzt. Über ein mögliches neues Aktienrückkaufprogramm im neuen Jahr werde das Management im kommenden Jahr entscheiden.

In der Zwischenzeit möchte das Management jedoch diese Mittel verwenden, da man „ausgesprochen vorteilhafte Bedingungen für Geschäftswachstum und damit die aktive Verwendung ihres [der Münchener Rück, Anmerkung des Schreiberlings] Kapitals“ sehe. Sprich: Wir können davon ausgehen, dass das Management in Wachstum investieren wird. Möglicherweise auch in Zukäufe im klassischen Kerngeschäft.

Hier beweist die Münchener Rück jetzt womöglich Weitsicht. Statt kurzfristig die Aktienrückkäufe als Kursstütze einzusetzen, wird der Wachstumskurs gefestigt. Insbesondere das könnte mittel- bis langfristig dazu beitragen, dass der DAX-Rückversicherer nicht bloß in die Wachstumsspur zurückfinden wird. Nein, sondern auch darüber hinaus wächst.

Zwei hervorragende Nachrichten!

Das Quartalsupdate der Münchener Rück beinhaltet daher im Endeffekt zwei gute Nachrichten: Die erste ist, dass das Coronavirus nicht so stark die Ergebnisse belastet, wie vom Markt erwartet wird. Die zweite ist, dass das Management die Krise vermutlich nutzen wird, um stärker hieraus hervorzugehen. Jetzt zu investieren könnte ein cleverer Schachzug sein. Für unternehmens- und langfristig orientierte Dividendenjäger sind das wiederum gute Nachrichten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!