The Motley Fool

3 Warren Buffett-Aktien, die jetzt ein guter Kauf wären

Wenn Warren Buffett in ein Unternehmen investiert, sollte man wissen, warum. Der legendäre Value-Investor kaufte seine ersten Aktien im Alter von elf Jahren, und jetzt, 78 Jahre später, ist er der viertreichste Mann der Welt. Außerdem ist er Chef der 430 Milliarden USD schweren Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

Das Portfolio von Berkshire kann man öffentlich einsehen. Es gibt Investoren einen Einblick in die Strategie von Buffett. Schauen wir uns doch mal drei Aktien aus Buffetts Portfolio an, die jetzt ein guter Kauf wären.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Sirius XM (WKN: A1W8XE) ist ein Satellitenradiounternehmen, das sich auf Podcasting und Musik spezialisiert hat. Dann ist da noch Costco (WKN: 888351), ein auf Mitgliedschaft basierender Großhändler, der sich während der Pandemie hervorragend entwickeln konnte. Und letztlich haben wir den E-Commerce-Giganten Amazon (WKN: 906866). Der ist ein Tech-Riese mit einem Umsatz von 1,44 Billionen USD – und sollte weiter wachsen können. Alle drei Aktien scheinen bereit zu sein, den Markt zu schlagen.

1. Sirius XM

Gerüchten zufolge kam die Entscheidung für den Kauf der Sirius XM von den Berkshire-Managern Ted Weschler und Todd Combs – nicht von Buffet selbst. Aber so oder so war es eine gute Entscheidung. Das Unternehmen sieht aufgrund seiner niedrigen Bewertung, der Wettbewerbsvorteile und der akquisitionsgetriebenen Wachstumsstrategie stark aus.

Die Sirius-Aktie ist aufgrund der Coronaviruspandemie und der Rezession bis heute um rund 20 % gefallen. Die Anleger sind besorgt, dass eine Verlangsamung der Autoverkäufe zu einem Rückgang der Einnahmen und der Abonnements des Unternehmens führen könnte – die oft als Optionen in neuen Fahrzeugen enthalten sind. Sirius meldete jedoch am 28. April die Gewinne für das erste Quartal. Und die Ergebnisse zeigen, dass das Unternehmen in diesem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld robust ist.

Sirius XM konnte im ersten Quartal 69.000 zahlende Netto-Abonnenten hinzugewinnen, wobei der Umsatz auf Pro-forma-Basis um 5 % auf 2,0 Milliarden USD anstieg. Auch der Cashflow bleibt stark: Das EBITDA-Wachstum kletterte mit 13 % auf den Rekordwert des ersten Quartals von 639 Millionen USD.

Sirius diversifiziert sein Geschäft mit strategischen Investitionen in eine Vielzahl verschiedener Medienformate. Im ersten Quartal investierte das Unternehmen 75 Millionen USD in die Online-Musikvertriebsplattform SoundCloud, was das Werbegeschäft stärken dürfte. Und im zweiten Quartal erwarb das Unternehmen die Podcast-Management-Plattform Simplecast. Damit konnte man im schnell wachsenden Podcasting-Markt Fuß fassen.

2. Costco 

Costco betreibt Großhandelslager für Mitglieder, die dann Lebensmittel, Autozubehör und andere Konsumgüter zu günstigen Preisen kaufen. Die Aktie ist seit Jahresanfang um 10 % gestiegen – und seit dem ersten Aktienkauf durch Berkshire vor zwei Jahrzehnten sogar um 880 %! Auch wenn Costco vielleicht nicht die glamouröseste Investition von Buffett ist, kann das Unternehmen qua Geschäftsmodell und wachsender Onlinesparte den Markt übertreffen.

Costco meldete am 28. Mai Gewinne für das dritte Quartal und die Ergebnisse waren mehr als respektabel. Der Nettoumsatz stieg um 7,3 % auf 36,45 Milliarden USD. Grund dafür waren ein starkes Wachstum im E-Commerce-Segment. Corona schickte die Nachfrage dort um 32,3 % nach oben.

Da das Coronavirus nach wie vor die Wirtschaft bestimmt, wird Costco auch im vierten Quartal ein starkes Ergebnis erzielen. Laut Management sind die Umsätze im Juni um 11 % auf 16,2 Milliarden USD gestiegen. Die E-Commerce-Umsätze legten dabei um 86 % zu. Auch die Zahlen für April und Mai waren beeindruckend.

Costco bietet eine Dividendenrendite von 0,86 %, was ein wenig niedrig ist. Aber das Unternehmen hat seine Ausschüttung 15 Jahre in Folge gesteigert, sodass hier eine gute Erfolgsbilanz vorzuweisen ist. Und dann ist da ja immer noch der beständig steigende Aktienkurs.

3. Amazon

Amazon war ebenfalls nicht Buffetts Idee. Buffett lässt von wachstumsorientierten Technologieunternehmen lieber die Finger. Grund sind die weniger verlässlichen Cashflows und höheren Bewertungen.

Die Entscheidung von Berkshire im Mai 2019, in Amazon zu investieren, stellt eine Entwicklung in Buffetts Denken dar. Und die hat sich bislang außerordentlich gut ausgezahlt. Die Aktien sind seit Jahresanfang um 68 % gestiegen, was das Unternehmen zu einer der am besten performenden Holdings während der Pandemie macht. Amazon ist aufgrund seines schnell wachsenden Amazon Web Services (AWS)-Segments für anhaltendes Wachstum positioniert. Auch gut: die Expansion in die Bereiche Lebensmittel, Gesundheitswesen und Logistik.

Amazon steigerte seinen Umsatz im ersten Quartal um 26 % auf 75,45 Milliarden USD. Das ist teilweise auf einen 33%igen Anstieg bei AWS zurückzuführen.

Was die Verbraucherseite betrifft, so hat Amazon durch seine Tochtergesellschaft Whole Foods eine interessante Möglichkeit, seinen Marktanteil in der Lebensmittelbranche auszubauen. Die Coronaviruspandemie hat das Interesse am Onlinelebensmitteleinkauf verstärkt. Das ist für Amazon eine Gelegenheit, seine erstklassige Vertriebsinfrastruktur zu nutzen. So kann man mit Ketten wie Walmart und Target konkurrieren. Das Unternehmen investiert in eine neue Flotte größerer Lieferwagen, um im zunehmend wettbewerbsorientierten Einzelhandel beständig abzuliefern.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Berkshire Hathaway und empfiehlt Aktien von Costco Wholesale und Sirius XM Radio. Will Ebiefung besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 14.7.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!