The Motley Fool

2 Top-Aktien für den 2. Crash

Fürchtest du einen 2. Crash? Falls ja, bist du mit Sicherheit nicht alleine. Foolishe Investoren sollten allerdings nicht überlegen, ob oder wann es so weit sein wird. Nein, sondern eher, wie sie von einer solchen, weiteren volatilen Phase profitieren können.

Dabei gilt es natürlich, günstig in langfristig spannende Aktien zu investieren. Schon heute könnte dabei ein idealer Zeitpunkt sein, um die Watchlist mit spannenden Kandidaten aufzufüllen, die über Jahre und Jahrzehnte signifikante Wertsteigerungen erzielen werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nach genau solchen Aktien suchst du? Ideal! Dann lass uns am besten keine weitere Zeit mehr verlieren, sondern direkt einen Blick auf zwei Top-Aktien für den 2. Crash werfen.

1. Top-Aktie für den 2. Crash: Fastly!

Eine erste Top-Aktie für den zweiten Crash, die man als Investor möglicherweise kennen sollte, ist zunächst die von Fastly (WKN: A2PH9T). Das Unternehmen hat insbesondere nach der Corona-Phase gezeigt, wie top man eigentlich ist. Und zwischenzeitlich ausgehend vom Tief Mitte März den Aktienkurs verneunfacht. Allerdings ist die Aktie bereits jetzt wieder ein bisschen korrigiert.

Aber was macht Fastly eigentlich? Vereinfacht ausgedrückt ist es die Mission dieser rasanten Wachstumsgeschichte, Inhalte und Internetuser zusammenzubringen. Das funktioniert über sogenannte Content Delivery Networks, bei denen an strategischen Knotenpunkten in gewisser Weise Datenzentren eingerichtet werden. Die wiederum die Inhalte den Empfängern näherbringen können. Und das Internet für die Unternehmenskunden von Fastly schneller machen. Ein Geschäftsmodell, das für viele Unternehmenskunden relevant sein kann. Oder Behörden. Oder für wen auch immer, der sich selbst in den Weiten des WWW präsentieren will.

Fastly hat dabei zuletzt auch einen qualitativen Wachstumsschub erhalten. Dadurch, dass der Top-Kunde Shopify jetzt mit Walmart kooperiert, könnte das Volumen von Fastly rapide ansteigen. Allerdings geht es nicht bloß darum: Im Endeffekt ist diese Übereinkunft ein Indikator dafür, wie sehr sich strategisch wichtige Kunden (wie eben Shopify) für Fastly auszahlen können. Das Volumen, das über das Content Delivery Network übertragen wird, dürfte deutlich zunehmen.

Fastly ist mit einem zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsatz in Höhe von 63 Mio. US-Dollar noch am Beginn seiner Reise. Das Wachstum erscheint mit 38 % im Jahresvergleich recht stark zu sein. Sofern sich das jetzt allerdings beschleunigen sollte, könnte die aktuelle Marktkapitalisierung in Höhe von 8 Mrd. US-Dollar zumindest langfristig zu preiswert sein. Oder aber schon bald, sollte die Aktie weiter korrigieren.

2. Top-Aktie für den 2. Crash: Pinterest!

Eine zweite Top-Aktie für den zweiten Crash könnte außerdem die von Pinterest (WKN: A2PGMG) sein. Soziale Netzwerke nehmen schließlich auch weiterhin an Bedeutung zu. Allerdings besitzt Pinterest einen doch etwas anderen Zugang: Dieser spezielle Anbieter möchte schließlich die Kreativität fördern. Und dabei positive Signale aussenden, die die Nutzer inspirieren. Anstatt neidisch werden zu lassen, wie es teilweise bei anderen, sozialen Netzwerken der Fall ist. Oder bestimmten Nutzern, die das aktiv pushen.

Wie auch immer: Hinter Pinterest steckt inzwischen ebenfalls eine ordentliche Größe: Im ersten Quartal konnte das Unternehmen bereits einen Nutzerkreis von 367 Mio. Pinnern vorweisen, was einem Wachstum von 26 % im Jahresvergleich entsprochen hat. Diese haben wiederum einen Umsatz in Höhe von 272 Mio. US-Dollar generiert, ein Plus im Jahresvergleich von 35 %. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag hingegen bei -53 Mio. US-Dollar.

Dennoch gibt es eine Baustelle bei Pinterest, die über die nächsten Jahre angegangen werden muss: Die Kommerzialisierung des Netzwerkes. Pinterest will derzeit den durchschnittlichen Umsatz je Nutzer steigern: Derzeit liegt dieser global bei 0,77 US-Dollar, nach einem Vorjahreswert von 0,73 US-Dollar. Dabei sind es insbesondere die US-amerikanischen Nutzer, die mit einem Umsatz je User von 2,66 US-Dollar den Löwenanteil stellen. Im internationalen Raum kommt das Netzwerk hingegen auf einen durchschnittlichen Umsatz von bloß 13 US-Cent. Aber immerhin: Nach einem Vorjahreswert von bloß 7 US-Cent.

Sollte es Pinterest gelingen, vor allem den durchschnittlichen Umsatz der internationalen Nutzer über die nächsten Jahre zu steigern, so dürfte hier ein gewaltiges Kurspotenzial lauern: Immerhin, der internationale Nutzerkreis liegt inzwischen bei 277 Mio. Das wiederum könnte die Basis eines langfristig starken Umsatzwachstums werden.

Watchlist-Aktien für den nächsten Crash!

Die Aktien von Fastly und Pinterest könnten daher zwei spannende Namen sein. Beide könnten Top-Aktien mit starken Geschäftsmodellen sein, die vor einem starken Wachstum stehen. Zugegeben: Die Bewertung mag so manches Mal etwas ambitioniert wirken. Sollte es jedoch zu einem zweiten Crash kommen, so könnte es ratsam sein, die Aktien im Vorfeld analysiert zu haben. Und vielleicht sogar weit oben auf der Watchlist.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Fastly und Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly und Pinterest.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!