The Motley Fool

3 sehr gute News für die BioNTech-Aktie, Moderna-Aktie und Lonza-Aktie

Noch vor gut acht Monaten waren viele der heutigen Impfstoff-Aktien vollkommen unbekannt. In der Zwischenzeit sind sie zum Teil schon mehr als 1.000 % gestiegen, was zeigt, wie schnell sich an der Börse die Lage verändern kann. Genauso schnell könnten diese Werte bei einem Entwicklungsmisserfolg aber auch wieder fallen.

Unternehmen wie BioNTech (WKN: A2PSR2), Moderna (WKN: A2N9D9) oder Lonza (WKN: 928619) untermauern ihren Börsenerfolg derzeit allerdings mit guten Ergebnissen und Aussichten. Alle drei Firmen berichteten heute (13.07.2020) über positive Entwicklungen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. BioNTech erfährt schnelle US-Zulassung

BioNTech-Aktien haben sich innerhalb der vergangenen sechs Monate bereits verdoppelt. Grund sind vier Impfstoff-Kandidaten des Unternehmens, von denen sich bereits zwei in der fortgeschrittenen Entwicklung befinden. Mit über 3,2 Mio. Infizierten und 134.392 Toten hat das Coronavirus die USA bisher mit am stärksten getroffen.

Auch deshalb ist das Land daran interessiert, so schnell wie möglich einen wirksamen Impfstoff zu finden. Davon profitieren BioNTech und der Entwicklungspartner Pfizer (WKN: 852009). Ihre zwei am weitesten entwickelten Impfstoff-Kandidaten BNTb2 und BNT 162b1 wurden nun von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA für ein beschleunigtes Zulassungsverfahren vorgesehen.

Diese Entscheidung bedeutet, dass die Impfstoffe relativ schnell nach Abschluss der Entwicklungsphase drei, die Ende Juli 2020 beginnen soll, zugelassen werden. Für BioNTech ergibt sich daraus im nächsten Jahr und darüber hinaus wahrscheinlich ein Umsatz- und Gewinnsprung. Dies jedoch nur dann, wenn der Impfstoff auch in der weiteren Erprobung gute Ergebnisse zeigt.

Im Mai 2020 hatte bereits Moderna für seinen möglichen Impfstoff diesen Status erlangt.

2. Moderna profitiert von einer Analysteneinstufung

Das amerikanische Biotech-Unternehmen ist im Rennen um einen wirksamen Impfstoff weit vorn mit dabei. Auch hier eröffnet sich über die nächsten Jahre ein starkes Umsatzsteigerungspotenzial. In dieser Annahme stieg der Aktienkurs über die letzten Monate, was dazu führt, dass der Wert am 20. Juli 2020 in den Nasdaq-100-Index aufgenommen wird.

Die amerikanische Investmentbank Jefferies (A2JMVU) hat Moderna erst jetzt auf „Kaufen“ mit Kursziel 90 US-Dollar eingestuft. Obwohl diese Empfehlungen für Anleger meist wertlos sind, ist es das dahinterstehende Research nicht.

So geht Jeffries davon aus, dass Moderna bei einer Impfstoffzulassung bald einen Jahresumsatz von 5 Mrd. US-Dollar erzielen könnte. Im Vergleich: 2019 erwirtschaftete Moderna gerade einmal einen Umsatz in Höhe von 60,2 Mio. US-Dollar.

Im ersten Jahr der Zulassung (2021) geht die Investmentbank bei 50 Mio. Impfungen von einem Jahresumsatz in Höhe von 2 Mrd. US-Dollar aus. 2025 könnten dann die genannten 5 Mrd. US-Dollar erreicht werden.

Alles hängt vom Erfolg des Impfstoffes ab. So halten die Analysten in der Spitze auch 10 bis 20 Mrd. US-Dollar Umsatz für möglich. Moderna hat die Phase zwei der Impfstoffentwicklung durchlaufen und möchte im Juli 2020 mit 30.000 Personen die dritte und letzte klinische Phase beginnen.

Die weniger beachtete Lonza-Aktie, die mit Moderna kooperiert, profitiert ebenfalls von diesen Entwicklungen.

3. Lonza gewinnt gleich mehrfach

Das Schweizer Unternehmen hat einerseits eine Kooperation mit Moderna geschlossen, um dessen Impfstoff milliardenfach zu produzieren, hat ein Oberflächen-Desinfektionsmittel entwickelt und zudem seine Entwicklungstechnologie an die chinesische Junshi Biosciences auslizenziert.

Hinsichtlich des Desinfektionsmittels befindet sich Lonza mit den amerikanischen Behörden bereits in finalen Gesprächen für eine Zulassung. Es tötet den Virus nach eigenen Angaben wirkungsvoll ab.

Junshi gab unterdessen bekannt, dass es mithilfe von Lonzas Technologie (GS Xceed) einen ersten Antikörper gegen das Coronavirus entwickeln konnte, der nun getestet wird. Für Lonza ist dies ein großer Erfolg, denn die Technologie könnte so auch gegen viele andere Krankheiten eingesetzt werden.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Christof Welzel besitzt Moderna-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Jefferies Financial Group Inc.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!