The Motley Fool

2 Warren Buffett-Picks, die den S&P 500 niemals schlagen werden – und warum du sie trotzdem kaufen willst

Warren Buffett ist ein Verlierer. Bevor du versuchst, mich über das Internet anzugreifen, erlaube mir eine Klarstellung. Der milliardenschwere Investor verliert im Vergleich zum Gesamtmarkt im bisherigen Jahresverlauf. Der überwiegende Teil von Buffetts Vermögen befindet sich in Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2). Die Aktien von Berkshire schneiden im Jahr 2020 deutlich schlechter ab als der S&P 500-Index.

Natürlich hat Buffett während seiner gesamten Karriere den Aktienmarkt insgesamt geschlagen. Seine Erfolgsbilanz bei der Erzielung beeindruckender Renditen hatte ihn zu einer Legende und zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht. Buffett will gewinnen und ist in der Regel ein Gewinner.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber es gibt zwei von Warren Buffetts Tipps, die niemals den S&P 500 schlagen werden. Buffett weiß das. Dennoch bleiben beide im Portfolio von Berkshire Hathaway. Hier sind die Tipps, die zum Mittelmaß verdammt scheinen könnten – und warum du sie vielleicht sogar kaufen möchtest.

Nie und nimmer?

In dem Korb von über 40 Aktien, die Berkshire Hathaway besitzt, sind zwei börsengehandelte Fonds (ETFs) versteckt. Der eine ist der SPDR S&P 500 ETF Trust (WKN:A0AET0). Bei dem anderen handelt es sich um den Vanguard Index Fund S&P 500 ETF (WKN:A1JX53).

Weder der SPY noch der VOO werden den S&P 500 Index über einen längeren Zeitraum schlagen. Nie und nimmer. Der Grund dafür ist einfach.

Vielleicht ist dir aufgefallen, dass diese beiden ETFs “S&P 500” im Namen tragen. Das liegt daran, dass die Fonds den S&P-500-Index nachbilden. Sowohl der SPY als auch der VOO sind speziell darauf ausgerichtet, die Renditen widerzuspiegeln, die der S&P-500-Index erzielt.

Es ist jedoch möglich, dass diese ETFs die gesamte Aktienmarktrendite übertreffen könnten. Obwohl viele Amerikaner den S&P 500 als den Aktienmarkt ansehen, gibt es viele Aktien, die nicht in dem großen Index enthalten sind. Tausende von Aktien haben Marktkapitalisierungen, die zu klein sind, um für die Aufnahme in den S&P 500-Index in Betracht gezogen zu werden. Aktien von vielen anderen Unternehmen sind ausgeschlossen, weil sie nicht in den USA ansässig sind.

Warum Buffett sie mag (und du solltest das auch)

Warren Buffett ist seit langem ein Fan und Befürworter von Investitionen in kostengünstige Indexfonds. Er hat im Testament sogar verfügt, dass 90 % des Geldes, das seine Familie bei seinem Tod erbt, in einen kostengünstigen S&P 500 Indexfonds investiert werden soll. Die restlichen 10 % sollen in kurzfristige Staatsanleihen investiert werden.

Warum mag Buffett S&P 500 Indexfonds so sehr? Er hat einmal einer anderen Anlagelegende, Jack Bogle, gesagt, dass “ein kostengünstiger Indexfonds für die große Mehrheit der Anleger die sinnvollste Investition ist. Wenn man regelmäßig in einen Indexfonds investiert, kann der nichtswissende Anleger die meisten Investmentprofis tatsächlich übertreffen”.

Buffett hat 2007 seinen Worten Taten folgen lassen. Er wettete 1 Million gegen Hedge-Fonds-Manager Ted Seides, dass ein S&P-500-Indexfonds einen Korb von fünf oder mehr Hedge-Fonds über einen Zeitraum von zehn Jahren schlagen würde. Buffett gewann diese Wette im Jahr 2018 mit Leichtigkeit, mit einem durchschnittliche jährlichen Gewinn von 7,1 % für den S&P-500-Indexfonds im Vergleich zu einem durchschnittliche jährlichen Gewinn von 2,2 % für Seides’ Korb von Hedgefonds. Er spendete seinen Gewinn an eine Wohltätigkeitsorganisation, Girls Inc. aus Omaha.

Eine Investition in den SPY- und VOO-ETF könnte für viele Anleger langfristig eine kluge Wette sein. Du wirst den S&P 500 nicht schlagen, aber du wirst auch nicht unterdurchschnittlich abschneiden.

Ein wichtiger Vorbehalt

Es ist wichtig festzuhalten, dass Warren Buffett in den meisten Fällen nicht seinen eigenen Ratschlägen folgt. Obwohl Berkshire Hathaway zwei ETFs auf den S&P-500-Index besitzt, machen seine Positionen in den SPY und VOO nur einen Bruchteil des Gesamtportfolios aus.

Die Auswahl einzelner Aktien mit enormem Wachstumspotenzial ist nach wie vor eine erfolgreiche Strategie, um den S&P 500 und den gesamten Aktienmarkt langfristig zu schlagen. Mehrere Berkshire-Aktien haben genau dies getan, insbesondere Apple und Mastercard.

Natürlich musst du die richtigen Aktien auswählen. Für Anleger, die nicht glauben, dass sie dies tun können, ist der Kauf von kostengünstigen Index-ETFs eine gute Entscheidung. Manchmal besteht das Geheimnis des Gewinnens einfach darin, nicht zu verlieren.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 12.07.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Mastercard. The Motley Fool besitzt Aktien des Vanguard S&P 500 ETF und empfiehlt die folgenden Optionen: short September 2020 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!