The Motley Fool

Mit diesen Warren Buffett-Aktien kannst du ruhig in Rente gehen

Wer würde nicht gerne ein Vermögen aufbauen, um reich und früh in Rente zu gehen? Der Weg dahin führt praktisch zwangsläufig zur Investition in Aktien. Denn Aktien sind, sorgfältig ausgewählt, eine sichere Investition mit der Möglichkeit auf ein stetiges Einkommen. Ein Blick auf die Investitionen von Warren Buffett kann sehr hilfreich sein, denn wer versteht mehr vom langfristigen Investieren als das Orakel von Omaha? Hier sind zwei Buffett-Unternehmen und ihre jeweiligen Eigenschaften, die sie zu einer Top-Investition machen.

Berkshire Hathaway

Die beste Investition, die man sich bei Warren Buffett abschauen sollte, ist sein Investmentvehikel Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) selbst. Über die vergangenen etwa 65 Jahre hat Berkshire Hunderte Aktionäre zu Millionären und einige sogar zu Milliardären gemacht. Allen voran natürlich Warren Buffett selbst, der als größter Aktionär am meisten gewonnen hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Über die nächsten 65 Jahre dürfte die Performance allerdings nicht annähernd so spektakulär ausfallen. Inzwischen ist Berkshire an der Börse mehr als 400 Mrd. Dollar wert. Daher kann ausgeschlossen werden, dass man mit der Aktie zum Milliardär werden kann, wenn man nicht gerade Hunderte Mio. Euro herumliegen hat und alles in die Aktie steckt. Aber dank der breiten Aufstellung und des einmaligen Charakters des Unternehmens, das auf ultralangfristige Investitionen setzt, dürfte sich die Aktie über die nächsten Jahre und Jahrzehnte mindestens genauso gut entwickeln wie der Markt. Falls es Buffet in den nächsten Jahren noch einmal gelingen sollte, einen riesigen Übernahmekandidaten zu finden, könnte die Performance auch deutlich besser ausfallen. Im schlimmsten Fall dürfte sich die Performance aber ähnlich der des Gesamtmarktes entwickeln.

Coca-Cola

Ein weiterer Kandidat ist ein Konzern, an dem Berkshire schon seit Jahrzehnten beteiligt ist. Die Rede ist von Coca-Cola (WKN: 850663). Coca-Cola ist wohl der Prototyp des „langweiligen“, dafür aber extrem sicheren Unternehmens. Berkshire hat sich vor etwa 30 Jahren einen Anteil von knapp 6 % der Aktien  gesichert und den Kauf in der Zwischenzeit sicher nicht bereut. Denn aus den 1,2 Mrd. Dollar, die man damals investiert hat, sind beim aktuellen Kurs von 46,15 Dollar (Stand 17.07.2020) inzwischen mehr als 16 Mrd. Dollar geworden.

Coca-Cola ist ein Muss für jedes Portfolio, da die Aktie ein konstanter Performer ist. Das Unternehmen wächst jedes Jahr um wenige Prozent und steigert den Gewinn meist in gleichem Maße. In den letzten Jahren ist die Performance etwas eingebrochen, da man mit der Restrukturierung der Abfüllbetriebe zu tun hatte und dort viel Kapital investieren musste. Trotzdem ist Coca-Cola einer der größten und stabilsten Dividendenzahler weltweit. Es gibt kaum Unternehmen mit einer besseren Dividendenhistorie. Mehr als 50 Jahre lang wurde die Auszahlung inzwischen jedes Jahr ein weiteres Stück angehoben. Aktuell werden je Anteilsschein 1,64 Dollar ausgezahlt. Für Buffetts Berkshire Hathaway springen damit aktuell 656 Mio. Dollar bei raus! Eine Rendite von mehr als 50 %!

Aber auch Aktionäre, die jetzt kaufen, haben keinen Grund, sich zu beklagen. Denn aktuell liegt die Dividendenrendite bei 3,5 %. Das stetige Wachstum des Unternehmens wird in Zukunft zweifellos dazu führen, dass sich der Trend auch noch eine Zeit lang weiter fortsetzen wird.

Insgesamt hätte man sich über die letzten 50 Jahre schon ziemlich anstrengen müssen, um mit der Coca-Cola-Aktie Geld zu verlieren. Das macht die Aktie zu einem Top-Kandidaten für die Rentenvorbereitung.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Coca-Cola. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!