The Motley Fool
Werbung

Zalando-Aktie: Was für eine Prognose! Aktie jetzt viel zu günstig?!

Foto: Zalando

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) gehört momentan unzweifelhaft zu den Profiteuren des Coronavirus. Womöglich sogar langfristiger, als zunächst gedacht. Teilweise könnten Probleme und Schließungen im stationären Handel zu einer Verschiebung der Marktanteile hin zum E-Commerce-Akteur führen. Ein Szenario, das Investoren in letzter Zeit vermehrt einzupreisen schienen.

Das erste Quartal ist dabei ebenfalls erneut Zeugnis einer soliden Wachstumsgeschichte gewesen. Unterm Strich wuchsen die Umsätze und das Gross Merchandise Volume um über 10 %. Ein Verlust auf Ergebnisbasis schien dabei zunächst verkraftbar. Vor allem, da das Coronavirus den Trend zu mehr aktiven Kunden nicht beendet hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt jedenfalls zeichnet sich ab: Die Aktie von Zalando könnte womöglich die Schlagzahl erhöhen. Am 15.07. hat das Management nämlich eine neue, revidierte Prognose für das Gesamtjahr abgegeben, die durchaus eine Beschleunigung des Wachstums vorsieht. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren jetzt wissen sollten.

Die neuen Zahlen im Blick!

Wie das Zalando-Management im Rahmen der Mitteilung auf den Investor-Relations-Seiten zunächst mitgeteilt hat, werden die Prognosen bedeutend angehoben. Das Gross Merchandise Volume soll demnach zwischen 20 und 25 % im Jahresvergleich steigen. Die Umsätze hingegen im Jahresvergleich insgesamt in einer Spanne zwischen 15 und 20 %. Im Vergleich zum ersten Quartal deutet das auf eine solide Steigerung hin.

Allerdings ist das nicht alles: Das bereinigte EBIT soll demnach im Gesamtjahr zwischen 250 und 300 Mio. Euro liegen. Damit zeichnet sich ab, dass der Verlust des ersten Quartals deutlich ausgeglichen werden soll. Alleine im zweiten Quartal soll dabei ein bereinigtes EBIT zwischen 200 und 250 Mio. Euro erzielt werden. Für die zweite Jahreshälfte scheint das Management entsprechend optimistisch, in den schwarzen Zahlen bleiben zu können.

Insgesamt ist das zweite Quartal anscheinend ein solider Zeitraum gewesen. Das Gross Merchandise Volume habe um bis zu 34 % zugelegt, die Umsätze hingegen um bis zu 28 % im Jahresvergleich. Zudem habe man insgesamt 180 neue Partner für das Plattformgeschäft gewinnen können. Als Highlight unter anderem auch die Marke des H&M-Konzerns, Arket, deren Produkte ab August über Zalando erhältlich sein werden. Womöglich ein weiteres kleines Mosaikteilchen, das das Wachstum am Laufen hält.

Ist die Aktie jetzt noch ein Kauf?

Die spannende Frage dürfte jetzt jedoch sein, ob die Aktie noch ein Kauf ist. Immerhin: Die Anteilsscheine klettern nach Bekanntwerden dieser Meldung weiter. Zum Zeitpunkt meines Verfassens (16.07.2020) notiert die Aktie bei 68,24 Euro.

Spannend ist jedenfalls, dass sich die These als wahr erweisen könnte, dass es zu einer Verschiebung von stationär zu Onlinehandel kommt. Das Momentum, das wir im zweiten Quartal gesehen haben, liegt deutlich über den Werten des letzten Quartals. Sollte dieser Effekt anhalten, so könnte das der Beginn eines zukünftig ebenfalls starken Wachstums sein. Zumal die Zalando-Plattform auch durch Drittbetreiber konsequent attraktiver für Kunden wird. Sowie durch das Kundenwachstum immer attraktiver auch für Einzelhändler und Modemarken.

Die Bewertung ist nicht mehr günstig. Die Marktkapitalisierung beläuft sich schließlich auf rund 16,3 Mrd. Euro. Gemessen an den derzeit bekannten Umsätzen beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis allerdings auf knapp unter 3, was noch immer eher moderat sein könnte. Vor allem, wenn sich das Wachstum beschleunigt.

Gemessen an den jetzigen Prognosen würde sich das Kurs-EBIT-Verhältnis auf ca. 54 belaufen, selbst im optimistischen Szenario. Investoren sollten jedoch eines nicht vergessen: Zalando ist jetzt gerade erst dabei, profitabel zu werden. Diese Kennzahl könnte sich in den nächsten Jahren daher bedeutend relativieren.

Eine spannende Aktie!

Langer Rede kurzer Sinn: Zalando liefert mit seinem jetzigen Einblick einen Indikator dafür, dass der E-Commerce-Akteur langfristig vom Effekt des Coronavirus profitieren wird. Sollte sich das Wachstum beschleunigen, so wäre die Aktie jetzt preiswert bewertet. Das ist die Kernentwicklung, die Foolishe Investoren jetzt beobachten sollten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!