The Motley Fool

Walt Disney öffnet Freizeitparks: Warum das ein wackeliger Startschuss sein könnte!

Es klingt fast ironisch zu sagen, dass das Coronavirus auch die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) getroffen hat. Viele Unternehmen und Konzerne rund um den Globus sind schließlich von der Pandemie betroffen. Allerdings ist die Ausgangslage beim Unterhaltungs- und Freizeitkonzern doch noch etwas anders.

Walt Disneys operativer Erfolg ist schließlich maßgeblich von den Umsätzen und Ergebnissen der Freizeitparks abhängig. Einem Segment, das für Wochen und Monate kaum Umsätze erzielt hat. Das hat bereits zu signifikanten Einbußen im ersten Quartal, vermutlich zu noch größeren im zweiten geführt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt scheint sich ein größerer Schritt in Richtung Normalität aufzutun. Aber Obacht, Investoren: Es könnte ein sehr wackeliger Schritt sein. Denn in der Region, wo jetzt ein Freizeitpark geöffnet worden ist, ist das Coronavirus alles andere als ein kleines Thema.

Florida im Fokus!

Wie es im Rahmen einer Unternehmensmitteilung heißt, werde der von Walt Disney betriebene Magic Kingdom Parc und der Animal Kingdom Parc in der Nähe von Orlando geöffnet. Im Eingangsbereich werde demnach die Körpertemperatur gemessen, außerdem gelten Abstands- und Hygieneregeln, um den Parkalltag so coronagerecht wie möglich zu gestalten. Maßnahmen, die nach Ansicht der Behörden anscheinend ausreichend sind.

Es sei anders als beim letzten Besuch, wie Walt Disney weiterhin mitteilte. Aber man sei sich sicher, dass man trotz der Vorsichtsmaßnahmen Wege finden werde, um magische Erinnerungen zu schaffen. Und eben Umsätze, wenn wir uns als Investoren auf die Unternehmensebene stürzen. Entsprechend handelt es sich hierbei um einen weiteren Schritt in Richtung Normalität im Freizeitparkbereich.

Weitere Parks sollen ebenfalls bald öffnen. Unter anderem werde Disneyland Paris aller Voraussicht nach in den nächsten Tagen, und zwar am 15. Juli, den Betrieb wieder aufnehmen. Zwar gelten weiterhin eingeschränkte Nutzerzahlen und die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen dürften ebenfalls kostenseitig auffallen. Aber all das scheint jetzt besser als nix zu sein.

Florida ist und bleibt Corona-Hot-Spot

So wichtig die aktuellen Meldungen rund um Florida auch sein mögen, so bedenklich sind sie doch. Einerseits direkt gesundheitspolitisch. Gilt der Sunshine-State doch als Corona-Hot-Spot mit alleine 11.000 Neuinfektionen am Freitag der letzten Woche.

Andererseits  jedoch auch dahin gehend, was das Unternehmensrisiko angeht. Dadurch, dass das Coronavirus eben nicht gebannt ist, insbesondere nicht in den USA, könnten weitere Shutdowns die Folge sein. Das wiederum könnte implizieren, dass Walt Disney nach kurzer Nutzungszeit die Parks ein weiteres Mal schließen müsste. Das wäre vermutlich erneut mit Kosten verbunden.

Die regionale Politik in Florida hat zwar erklärt, dass man sich dem Druck des Virus nicht beugen werde. Man will nicht zurückrudern, was die Öffnungen anbelangt, so sinngemäß der Tenor. Bei steigenden Infektionszahlen und den ersten Verbreitungsfällen in Parks wird man jedoch womöglich gar nicht drum herumkommen.

Die Öffnung der Freizeitparks mag wirtschaftlich zwar zunächst wie ein Befreiungsschlag wirken. Es könnte allerdings auch ins Gegenteil umschlagen, wenn sich zeigen sollte, dass die Maßnahmen zu früh erfolgt sind. Damit wäre wohl auch Walt Disney mittelfristig kaum geholfen.

Langfristig spannend, kurzfristig bedenklich

Letztlich bleibe ich persönlich jedoch bei meinem Fazit: Die Aktie von Walt Disney ist und bleibt langfristig aussichtsreich. Insbesondere aufgrund der rasanten Erfolge beim Streaming-Dienst sowie der milliardenschweren Umsatzbringer der Freizeitparks in einer Post-Corona-Periode.

Kurzfristig sind und bleiben jedoch Risiken nicht von der Hand zu weisen. Die Öffnungen von Freizeitparks in Florida könnten jetzt sogar kontraproduktiv sein. Vor allem, wenn sie wirklich die Ausbreitung des Virus fördern sollten.

Während eines Marktcrashs Aktien günstig kaufen

Viele Anleger sind nervös, wenn Kurse nachgeben oder sogar abstürzen. Für langfristig eingestellte Anleger kann solch ein Szenario jedoch eine großartige Einstiegs-Chance darstellen. Und sie legen damit den Grundstein für ein mögliches Vermögen mit Aktien.

Jetzt: unsere Top Liste der Aktien, die sich aktuell zum Kauf anbieten – Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen, gesunden Bilanzen und der Chance auf Kursverdopplung.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short July 2020 $115 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!