The Motley Fool

HelloFresh erhöht die Prognose: Aktie jetzt noch ein Kauf?!

Foto: HelloFresh

Die Aktie von HelloFresh (WKN: A16140) ist ein absoluter Gewinner der Coronazeit. Dadurch, dass viele Verbraucher vermehrt auf Onlinelösungen gesetzt haben, selbst um ihre täglichen Einkäufe zu tätigen, konnte das Unternehmen alleine im ersten Quartal bedeutend wachsen.

Die Umsätze stiegen im ersten Vierteljahr beispielsweise um ca. 66 % auf ca. 699 Mio. Euro. Auch die Anzahl der aktiven Kunden und ausgelieferten Mahlzeiten hat stark zugenommen. Zudem ist HelloFresh sogar in die schwarzen Zahlen gerutscht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie wir jetzt sehen können, scheint das bloß ein kleiner Vorgeschmack innerhalb der Coronazeit gewesen zu sein. Das Management hat jetzt nämlich die Prognosen angehoben. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was wir wissen sollten. Und unter welchen Prämissen die Anteilsscheine jetzt noch kaufenswert erscheinen.

Deutliches Wachstum voraus!

Wie HelloFresh am Montag, den 13. Juli, bekannt gegeben hat, erwarte man für das zweite Quartal einen Umsatz und ein AEBITDA deutlich über den Markterwartungen. Zudem erhöhe man die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2020. Definitiv ein signifikanter Meilenstein nach den Erfolgen des ersten Quartals.

Das Management rechnet für das zweite Quartal alleine mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 965 und 975 Mio. Euro. Nach einem Vorjahreswert von 436,7 Mio. Euro, wohlgemerkt. Das Umsatzwachstum soll demnach deutlich über 100 % liegen und die derzeitigen Marktprognosen von 789 Mio. Euro deutlich übertreffen.

Gemessen an den vorläufigen Zahlen soll auch das AEBITDA auf Gruppenbasis deutlich ansteigen. HelloFresh geht derzeit von einem Wert zwischen 145 und 155 Mio. Euro aus. Das ist selbst im Quartalsvergleich mehr als eine Verdopplung des Ergebnisses. Für das Gesamtjahr soll das Umsatzwachstum außerdem in einer Spanne zwischen 55 und 70 % liegen, die Konzern-AEBITDA-Marge soll hingegen zwischen 8 und 10 % betragen. Wie gesagt: Ein bemerkenswerter Schritt.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf?

Die eigentliche Frage dürfte für die meisten Investoren jetzt allerdings sein, ob die Aktie noch kaufenswert ist. Fest steht jedenfalls: Gemessen an einer aktuellen Marktkapitalisierung in Höhe von 8,2 Mrd. Euro könnte die Bewertung vergleichsweise preiswert sein. Auf annualisierter Basis beliefe sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis gemessen am zweiten Quartal auf ca. 2,1. Für eine derart wachstumsstarke Aktie erscheint das definitiv nicht zu teuer.

Für Foolishe Investoren bleibt allerdings abzuwarten, ob HelloFresh langfristig vom Coronaeffekt profitieren kann. Oder ob es sich beim jetzigen Wachstum bloß um einen kurzlebigen Effekt handelt. Sollten die Verbraucher und aktiven Kunden auch in den kommenden Quartalen, Jahren und Jahrzehnten weiterhin treue Fans und Kunden bleiben, so wäre die Bewertung definitiv günstig.

Sofern allerdings das Wachstum nicht anhält und nach dem Coronavirus vermehrt selbst eingekauft wird, auch von den aktiven Kunden, so könnte die Bewertung teuer sein. Möglicherweise würde dann das Wachstum stagnieren, die Umsätze sogar einbrechen. Das ist im Grunde das Chance-Risiko-Verhältnis, das es für Foolishe Investoren jetzt abzuwägen gilt.

Keine einfache Entscheidung!

Zugegeben: Den derzeitigen Wachstums-Peak wird HelloFresh vermutlich nicht aufrechterhalten können. Solange es jedoch das jetzige operative Geschäft halten und moderat wachsen kann, so wäre dem speziellen E-Commerce-Akteur geholfen. Das ist jetzt die einzige Frage, die zählt. Das wahrscheinlichste Szenario solltest du dir hier jedoch besser selbst ausmalen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!