The Motley Fool

PowerCell Sweden-Aktie, Nel-Aktie, AFC Energy-Aktie und Air Liquide-Aktie mit positiven Wasserstoff-News

Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF
Foto: Getty Images

Nach Deutschland hat nun auch die europäische Union (EU) ihre Wasserstoffstrategie vorgestellt. Sie wird als Möglichkeit gesehen, besonders in der Industrie den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Der Fokus liegt dabei auf einer umweltfreundlichen Wasserstoffproduktion, möglichst nur aus Wind- und Sonnenenergie.

Der Plan sieht vor, bis 2024 sechs Gigawatt erneuerbare Energien zur jährlichen Produktion von 1 Mio. Tonnen an grünem Wasserstoff zu errichten. Bis 2030 werden es dann schon 40 Gigawatt mit einer Kapazität von 10 Mio. Tonnen und bis 2050 soll grüner Wasserstoff schließlich der Hauptenergieträger zur sektorübergreifenden Anwendung sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die EU ist mit ihrem Vorhaben nicht allein. So sind derzeit weltweit Bemühungen erkennbar, Wasserstoff als Energieträger zu etablieren. Davon profitieren Wasserstoffaktien, die zum Teil schon sehr stark gestiegen sind und deshalb zwischenzeitlich stärker korrigieren könnten. Dazu gehört beispielsweise die PowerCell Sweden (WKN: A14TK6)-Aktie, die zuletzt ein weiteres Projekt zu verkünden hatte.

PowerCell Sweden schließt sich Revive-Projekt an

Revive wurde von der EU ins Leben gerufen und wird durch diese finanziert. Das Vorhaben sieht die Entwicklung und den Einsatz von Wasserstoff-Müllfahrzeugen zunächst nur bei Schwedens Abfallunternehmen Renova vor. Später sollen möglichst europaweit sehr viele Müllfahrzeuge per Brennstoffzelle betrieben werden.

Ziel ist die Reduktion der CO2-Emission. Wasserstoff-Lkws besitzen den Vorteil einer hohen Reichweite, schnellen Betankungsmöglichkeit und höheren Nutzlastkapazität.

Nel beteiligt sich am Dolphyn-Projekt

Es soll vor der Küste Aberdeens (Schottland) die Wasserstoffproduktion mithilfe von Windkrafträdern möglich machen. Nel wird dafür die entsprechende Elektrolyseur-Technologie zur Verfügung stellen. Die Wasserstoffproduktion wird direkt vor Ort auf einer schwimmenden Plattform erfolgen.

Dolphyn ist das erste Projekt seiner Art und sieht bis 2024 die Fertigstellung einer 2-Megawatt-Anlage vor. Bis 2027 ist der Ausbau auf 10 Megawatt geplant, die dann wirtschaftlich erfolgreich sein soll. Für Nel (WKN: A0B733) ergibt sich so ein weiterer Bereich, seine Technologien einzusetzen und vermarkten zu können.

AFC Energy führt Kapitalerhöhung durch

AFC Energy (WKN: A0MNJ0) ist ein weiterer kleiner Wasserstoffwert, der sich auf die Produktion von Brennstoffzellen für den industriellen Einsatz spezialisiert hat. Das Unternehmen besitzt zwar mit Hargreaves Lansdown (WKN: A0MR1A) und Roman Abramovitch zwei Großinvestoren, aber noch keinen strategischen Partner, wie dies beispielsweise bei ITM Power (WKN: A0B57L) oder Ballard Power (WKN: A0RENB) der Fall ist.

Dennoch konnte AFC Energy zuletzt neues Kapital in Höhe von 31,5 Mio. Britischen Pfund aufnehmen. Das Geld soll unter anderem in die Serienfertigung seiner H-PowerTM-Brennstoffzellen-Systeme fließen, die in den nächsten ein bis zwei Jahren auf den Markt kommen werden.

AFC Energy investiert aber auch in neue Mitarbeiter, die Ausweitung seiner Produktionskapazität und sein Festkörper-Membran-Brennstoffzellensystem HydroX-Cell(S)TM, die 2022 vorgestellt werden. Die Kapitalerhöhung soll zudem mehr industrielle Partnerschaften möglich machen.

Air Liquide schließt sich dem 1.000-Wasserstoff-Lkw-Projekt an

Die französische Air Liquide (WKN: 850133) ist ein etablierter Konzern der Gase-Industrie. Er errichtet beispielsweise Wasserstofftankstellen und baut -produktionsanlagen. In Rotterdam (Holland) hat er sich jetzt mit dem Hafenbetreiber und weiteren Unternehmen zusammengeschlossen, um in den Niederlanden, Belgien und Westdeutschland die Voraussetzungen dafür zu schaffen, möglichst viele Wasserstoff-Lkws auf die Straße zu bringen.

Dem Projekt gehören auch Iveco, Nikola (WKN: A2P4A9), VDL Groep, Vos Logistik, Jongeneel Transport und HN Post an. Es sieht unter anderem die Errichtung von 25 Wasserstofftankstellen vor. Zunächst ist eine Machbarkeitsstudie geplant, um 2022 entsprechende Investitionen folgen zu lassen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt ITM Power- und Air Liquide-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!