The Motley Fool

Günstigere Bewertung & höhere Dividende: Wo wird General Mills in 10 Jahren stehen?

Nestlé
Foto: Getty Images

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) ist ein ziemlich starker Performer in Zeiten des Coronavirus. Die Aktie konnte seit Jahresanfang von 46,83 Euro bis auf das derzeitige Kursniveau von 55,15 Euro (10.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) zulegen. Mit dieser Performance liegen die Anteilsscheine inzwischen rund 17,7 % im Plus.

Die günstige Bewertung, die solide Dividende und das eher defensive Geschäftsmodell mögen Wegbereiter für diese Performance gewesen sein. Dennoch dürften sich einige Investoren inzwischen fragen: Wo wird die Aktie in zehn Jahren stehen? Ist die Bewertung günstiger? Die Dividende womöglich höher?

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

All das wollen wir im Folgenden einmal etwas näher inspizieren. Schauen wir daher einmal, was Investoren von der defensiven General-Mills-Aktie im kommenden Jahrzehnt erwarten können.

Die Bewertung im Blick!

Die Aktie von General Mills konnte mit Blick auf das inzwischen abgelaufene und abweichend verlaufende Geschäftsjahr 2020 moderat zulegen. Die Umsätze stiegen innerhalb dieses Zeitraumes um 5 % im Jahresvergleich auf 17,6 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis je Aktie hingegen kletterte sogar um starke 12 % währungsbereinigt auf 3,61 US-Dollar. Ein starkes Wachstum, zumal auch der bereinigte operative Profit um 7 % im Jahresvergleich gestiegen ist. Das ist allerdings ein Wachstum, mit dem Investoren besser nicht langfristig kalkulieren sollten. Dazu gleich etwas mehr.

Wenn wir jedoch jetzt den Aktienkurs in US-Dollar umrechnen, so erhalten wir einen Wert von 63,55 US-Dollar. Gemessen am 2020er-Gewinn je Aktie würde sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis jetzt auf 17,6 belaufen. Ein ziemlich preiswerter Wert nach einem zugegebenermaßen schwächeren 2019er-Gewinn je Aktie von 2,92 US-Dollar. Sowie einem sogar noch höheren 2018er-Wert von 3,69 US-Dollar. Wie auch immer: Ein solcher Gewinn je Aktie könnte irgendwo ein solider Durchschnittswert sein.

Ich vermute, dass General Mills sein Ergebnis je Aktie recht konservativ um 3 % pro Jahr mindestens wird steigern können. Derzeit gibt es hier ein geringfügiges Mengenwachstum beim Produktabsatz. Zudem wird das Management an der Preisschraube drehen können. Auch anorganisch ist ein Wachstum möglich, wie zuletzt mithilfe der Übernahme von Blue Buffalo, das den Einzug in die Tiernahrung ermöglichte. Unter diesen Prämissen würde das Ergebnis je Aktie in zehn Jahren jedenfalls auf 4,85 US-Dollar klettern. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis würde dann lediglich bei 13,1 liegen. Für eine defensive Aktie aus dem Lebensmittelbereich erscheint das sehr preiswert.

Dividendenwachstum ebenfalls wahrscheinlich?

Die Dividende ist ein ebenfalls sehr wichtiges Kaufargument für viele Investoren. Bei den derzeitigen, quartalsweisen Ausschüttungen in Höhe von 0,49 US-Dollar beliefe sich die Dividendenrendite jetzt auf 3,08 %. Ein ziemlich interessanter Wert, der es mit gängigen Peers aus dem Lebensmittelbereich noch immer aufnehmen kann.

Die Dividende wird dabei inzwischen seit mehr als 100 Jahren ausgezahlt. Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte hat sich die Dividendensumme je Aktie zudem mehr als verdreifacht. Allerdings sollten Investoren auch hier besser nicht mit einem allzu starken Wachstum rechnen. Oder gar einer Verdopplung der Dividendensumme. Wobei hier in Anbetracht eines Ausschüttungsverhältnisses von 54,2 % mit Sicherheit noch einiges an Luft nach oben vorhanden wäre.

Jedenfalls gehe ich mittel- bis langfristig von einem eher moderaten Wachstum bei der Ausschüttung aus. Vielleicht sogar ein moderat unterdurchschnittliches im Vergleich zum Ergebniswachstum. Wenn wir jedenfalls mit 2,5 % pro Jahr an Dividendenwachstum rechnen, so würden sich die quartalsweisen Ausschüttungen in zehn Jahren auf ca. 0,63 US-Dollar belaufen. Die Dividendenrendite läge in diesem Fall bei knapp 4 % pro Jahr. Das wäre zumindest ein Wert, der um ca. ein Drittel höher läge.

Warum sollte die Dividende eher moderat wachsen? Eine gute Frage: Ich schätze, dass das Management von General Mills mittel- bis langfristig eher einen gewissen Anteil des Gewinns in das weitere Wachstum beziehungsweise die Portfoliopflege investieren wird. Das wäre in Anbetracht des eher konservativen und auf haltbare Lebensmittel bedachten Ansatzes durchaus ein cleverer Schritt.

Dennoch: Defensive Klasse könnte sich lohnen!

Keine Frage: Die Aktie von General Mills könnte sehr interessant sein, selbst wenn ein gewisser Anteil des Gewinns zukünftig in den operativen Ausbau investiert werden muss. Schon heute ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis mit einem Wert von deutlich unter 20 preiswert. Ein moderates Wachstum könnte hier langfristig zu einem noch günstigeren Bewertungsmaß führen.

Die Dividende ist hoch und könnte ebenfalls wachsen. Die Aktie von General Mills besitzt daher zweifellos eine defensive Klasse. Und sie könnte auf absehbare Zeit auch noch attraktiver werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!