The Motley Fool

Novo Nordisk: KGV 26, Dividendenrendite 1,9 % – ist die Aktie jetzt ein Kauf?!

Die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) gehört definitiv zu den stärkeren Performern in Zeiten des Coronavirus. Seit dem Tief bei 46,30 Euro, markiert Mitte März, konnten die Anteilsscheine bis auf 58,05 Euro (08.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) klettern. Das entspricht einem Plus von 25,3 %. Zudem notiert die Aktie sogar über dem Kursniveau, das vor dem Ausbruch des Virus erreicht worden ist.

Das zeitlose Geschäftsmodell, die Dividende und die Aussicht auf ein solides Wachstum mögen dazu beigetragen haben. Das hat allerdings auch dazu geführt, dass die Aktie aus fundamentaler Sicht inzwischen deutlich höher bewertet wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber was ist die Aktie jetzt? Noch immer ein Kauf? Eine spannende Frage, die wir im Folgenden einmal etwas intensiver betrachten wollen.

Bewertung und Wachstum im Blick!

Wie gesagt: Die Bewertung von Novo Nordisk ist derzeit alles andere als preiswert. Umgerechnet in Dänische Kronen beläuft sich das aktuelle Kursniveau auf einen Wert von 433,50 Dänische Kronen (08.07.2020, maßgeblich für alle Kurse). Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 16,41 Dänischen Kronen beliefe sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 26,4. Bei einer zuletzt gezahlten Dividende in Höhe von 8,35 Dänischen Kronen beliefe sich die Dividendenrendite auf lediglich 1,92 %. Das sieht doch ambitioniert bewertet aus.

Allerdings könnte das Wachstum diesen Preis durchaus wert sein: Im letzten Quartal steigerte Novo Nordisk sein Ergebnis je Aktie um 16 % im Jahresvergleich. Selbst wenn wir von einem konservativeren Wachstum je Aktie von lediglich 10 % pro Jahr ausgehen, so würde sich das Bewertungsmaß innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren deutlich verringern.

Unter diesen Prämissen käme Novo Nordisk nach diesem Zeitraum auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 26,42 Dänischen Kronen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis würde sich dann auf 16,4 belaufen. Sollte die Dividende ebenfalls so weiterwachsen, so beliefe sich die Ausschüttungsrendite in fünf Jahren auf einen Wert von ca. 3 %. Das sieht dann doch wieder deutlich moderater aus.

Wie wahrscheinlich ist ein solches Wachstum?

Die spannende Frage dürfte nun jedoch sein, wie wahrscheinlich ein Wachstum in einer solchen Größenordnung ist. Das Management von Novo Nordisk rechnet jedenfalls derzeit im Rahmen seiner mittelfristigen Prognose mit einem Wachstum von ca. 10 % pro Jahr. Entsprechend scheint diese Prognose nicht einfach aus der Luft gegriffen. Zudem scheinen die aktuellen Quartalszahlen das zunächst auch zu bestätigen.

Wichtiger Treiber dieses Wachstums dürfte Semaglutide sein sowie die erste konkrete Auskopplung aus dieser Reihe mit dem Namen Rybelsus. Die bisherigen klinischen Studien haben nicht bloß gezeigt, dass mit dem oralen Präparat Typ-II-Diabetes erfolgreich behandelt werden kann. Nein, auch das Nebenziel der Gewichtsreduktion konnte im Rahmen der bisherigen Testverfahren demonstriert werden. Das wiederum zeigt: Das Mittelchen könnte so innovativ sein, um zum Blockbuster zu werden. Sowie aufgrund der innovativen Verabreichungsform weitere Marktanteile auf sich vereinen. Das sowie die Tatsache, dass Diabetes generell ein Wachstumsmarkt ist, dürfte den operativen Erfolg beflügeln.

Novo Nordisk kauft außerdem stets eigene Aktien zurück, was zu einem Katalysator beim Ergebniswachstum je Aktie führt. Auch wenn das bloß ein vergleichsweise kleiner Anteil ist, so führt auch das unterm Strich zu einer Verbesserung des Ergebniswachstums.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf?

Novo Nordisk sieht daher für den Moment sportlich bewertet aus. Allerdings besteht durchaus die Perspektive, in das Bewertungsmaß hineinzuwachsen. Womöglich sogar schon im Zeitraum von fünf Jahren. Ob das die Aktie zu einem Kauf macht, ist jedoch eine andere Frage. Sollte man als Investor jedoch Anzeichen dafür erkennen, dass das Wachstum nach diesem Zeitraum nicht nachlässt, so könnte der dänische Diabetes- und Insulinspezialist durchaus eine langfristige Option sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!