The Motley Fool

Nikola-Aktie: Ist doch nicht alles Schall und Rauch?

Inmitten von Corona und dem Hype um die Tesla-Aktie sorgt noch ein Unternehmen, das kürzlich seinen Weg an die Börse gefunden hat, für Wirbel. Die Rede ist dabei von der Nikola-Aktie (WKN: A2P4A9), die teilweise bereits als echte Alternative zu Tesla gehandelt wird. Zwar ist Nikola Motors (noch) nicht im Pkw-Bereich tätig, aber mit dem vor Kurzem vorgestellten Pick-up Nikola Badger wildert man nun teilweise im gleichen Bereich wie Tesla.

Bereits der fulminante Börsengang der Nikola-Aktie hat für Aufsehen gesorgt. Immerhin ist das junge Wasserstoffunternehmen Nikola Motors kurzzeitig mehr wert gewesen als Ford und Fiat Chrysler Automobiles zusammen. Definitiv eine Hausnummer. Darüber hat sich auch Gründer und Geschäftsführer Trevor Milton auf Twitter gefreut.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Generell ist Trevor Milton ein reger Twitter-Nutzer und teilt seine Meinung gerne ungefiltert auf der Plattform für Kurznachrichten. Erst neulich hat der Nikola-Gründer spekuliert, ob nicht eine koordinierte Kampagne gegen sein Unternehmen laufen würde, um gezielt für Aktienverkäufe zu sorgen.

Treiben Tesla-Fans die Nikola-Aktie nach unten?

Die astronomische Bewertung der Nikola-Aktie hat nicht lange angehalten. Von über 70 Euro je Anteil suchte die Aktie von Nikola zuletzt bei einem Tief von 38,50 Euro je Stück den Boden (Schlusskurs: 07.07.2020). Trevor Milton hat für diese Entwicklung gleich eine Vermutung parat. Diese heißt: Tesla-Fans treiben den Aktienkurs gezielt nach unten.

Aktionäre der Tesla-Aktie dürften den Gedanken dahinter allerdings (ansatzweise) verstehen. Denn lange Zeit über hat es auch gezielte Angriffe gegen den Musk-Konzern gegeben, die für entsprechende Volatilität gesorgt haben. Auch Shortseller fragen Aktien von Nikola verstärkt nach, was entsprechend Druck auf den Kurs ausüben dürfte.

Wer Trevor Milton auf Twitter verfolgt, der hat mitbekommen, dass der Geschäftsführer in letzter Zeit vehement Anschuldigungen gegen sein Unternehmen abgewehrt hat. Hauptsächlich haben dabei böse Zungen behauptet, dass Nikola Motors nichts aufzuweisen habe. Damit sind nicht nur fehlende Umsätze gemeint gewesen, sondern die Anschuldigungen bezogen sich auf angeblich nicht vorhandene Technologien oder Fahrzeuge.

Nikola Motors baut wirklich Fahrzeuge

Diese Anschuldigungen hat Trevor Milton nicht auf sich sitzen lassen. Auf Instagram hat er ein circa 15-minütiges Live-Video gepostet, in dem er in einem echten Nikola-Wasserstofftruck mitfährt. Außerdem zeigt er das Fahrzeug aus allen möglichen Perspektiven und betont stets, dass Nikola eine führende Technologie besitze, auf die Konkurrenten neidisch seien.

Ich muss zugeben, dass mich das Video durchaus überzeugen konnte. Der Truck verfügt über ein ansehnliches Design und scheint sich auch gut fahren zu lassen. So zumindest der erste, oberflächliche Eindruck aus dem Video. Einziges Manko ist die extrem laute Kühlung, die auch anderen Beobachtern des Videos aufgefallen ist. Trevor Milton entgegnete hierauf, dass es mehr als 110 Degrees (43,33 Grad Celsius) warm war und jedes Fahrzeug dementsprechend laut wäre, wenn die Kühlung auf Vollmast aufgedreht sei. Interessierte finden das Video übrigens auch auf YouTube unter dem offiziellen Kanal von Nikola Motors. Doch ändert das nun den Investment-Case zur Nikola-Aktie?

Wasserstoff-Aktie mit Potenzial

Ob eine Wasserstoff-Aktie tatsächlich in der Zukunft zur echten Alternative zu Tesla avancieren wird, wer weiß. Interessanter ist hingegen die Vision von Nikola Motors, eine großflächige Wasserstoffinfrastruktur zu schaffen. Angefangen mit den USA soll die ganze Welt von Wasserstoff als überlegene Technologie profitieren.

Sollte Wasserstoff also in der Zukunft wirklich eine wichtige Rolle spielen, könnte Nikola möglicherweise in seine Bewertung hineinwachsen. Vermutlich reicht die gegenwärtige Bewertung nicht einmal, wenn man bedenkt, dass Nikola sich nicht nur als Fahrzeughersteller sieht, sondern eben für die gesamte Infrastruktur zuständig sein möchte.

Große Visionen mit viel Fantasie also. Trevor Milton hat mit diesem Video ein Stück weit überzeugen können, dass das Unternehmen nicht nur aus Versprechungen besteht. Allerdings geht die Zukunft von Nikola Motors weiterhin mit einigen Fragezeichen einher, weshalb mir persönlich die Bewertung nach wie vor zu hoch erscheint. Ich werde daher weiterhin eine beobachtende Rolle einnehmen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Ford. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und Twitter.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!