The Motley Fool

Etsy unterstützt seine Verkäufer

Etsy (WKN:A14P98) hat einen Online-Marktplatz mit 66 Millionen einzigartigen Artikeln von unabhängigen Kunsthandwerkern, die handgefertigte Waren herstellen, oder von Verkäufern, die sich auf Vintage-Ware spezialisiert haben. Da diese Plattform in hohem Maße von der Qualität der 2,8 Millionen Verkäufer und deren Erfolg abhängt, erkannte das Management, dass diese in diesen schwierigen Zeiten möglicherweise eine helfende Hand benötigen, und hat entsprechend gehandelt.

Lass uns einen Blick darauf werfen, wie die Plattform Geld verdient, was die Händler im Gegenzug erhalten und wie das Management seiner Gemeinschaft von aktiven Verkäufern hilft.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie verdient Etsy Geld mit Verkäufern?

Ein Großteil (72 %) der Einnahmen stammt aus seinem Marktplatzsegment, das sich aus den Gebühren zusammensetzt, die die Verkäufer für das Einstellen von Artikeln, den Verkauf von Artikeln und das Inkasso zahlen. Die Listungsgebühr beträgt mindestens 0,20 US-Dollar für jeden Artikel, aber 5 % werden vom Verkäufer eingezogen, wenn ein Käufer einen Artikel kauft. Die Zahlungsdienste von Etsy ermöglichen es Kunsthandwerkern, das Geld aus dem Verkauf von Kreditkarten, Bankkonten oder anderen elektronischen Mitteln einzuziehen. Fast 90 % aller Verkäufe werden mit diesem Dienst abgewickelt, und die Gebühren liegen zwischen 3 % und 4,5 % des Verkaufswertes zuzüglich einer landesspezifischen Pauschalgebühr.

Die Einnahmen aus den Dienstleistungen stammen aus Werbe- und Versandleistungen. Nahezu 17 % der aktiven Ladenbesitzer nutzen Werbedienste, darunter auch Werbeeinträge und die Möglichkeit, ihre Artikel bei Google auftauchen zu lassen. Fast 23 % der Händler nutzen Versandaufkleberdienste, zu denen druckbare Versandaufkleber, die Integration mit der Plattform und ermäßigter Versand durch USPS, FedEx und andere Postdienste gehören.

Die Verkäufer zahlen etwa 16,4 % der Umsätze für die Nutzung der Plattform. Das mag viel erscheinen, aber begutachten wir doch einmal den Wert dessen, was die Plattform für die Verkäufer leistet.

Wie profitieren die Verkäufer von der Nutzung der Etsy-Plattform?

Verkäufer werden von Etsy angezogen, weil die bekannte Website von über 46 Millionen aktiven Käufern besucht wird, definiert als Personen, die in den letzten 12 Monaten einen Kauf getätigt haben. 88 Prozent der befragten Etsy-Käufer gaben an, dass sie einzigartige Artikel finden, die nirgendwo sonst zu finden sind. Die Navigation auf der Website ist für die Käufer intuitiv, und das Auffinden von Artikeln von Interesse ist über ein leistungsstarkes Suchwerkzeug oder bestimmte Kategorien einfach.

Für Unternehmer ist der Einstieg leicht zu bewerkstelligen. Sobald sie sich angemeldet haben, dauert der Aufbau eines Online-Shops nur wenige Minuten. Sobald der Shop eingerichtet ist, können die Artikel des Verkäufers gekauft werden, und der Shop ist einsatzbereit. Ladenbesitzer können Angebote bearbeiten, auf potenzielle Käufer reagieren und haben über ihr Mobiltelefon oder ihren Laptop Zugang zu Zahlungs- und Versanddiensten.

Verkäufer werden von einer Marke unterstützt, die darauf ausgerichtet ist, sie erfolgreich zu machen. Das Unternehmen stellt ein Online-Verkäufer-“Handbuch” zur Verfügung, das zahlreiche Artikel über alles Mögliche enthält, vom Fotografieren der Ware über Versandtipps bis hin zu Produktivitätsstrategien. Das Support-Team von Etsy steht per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung, und Hilfe von Gleichgesinnten kann in den Foren der Verkäufergemeinschaft gefunden werden. Kürzlich hat das Unternehmen zusätzliche Schritte unternommen, um die Verkäufer wissen zu lassen, dass es ihnen den Rücken freihält.

Das Management geht noch einen Schritt weiter

Über 90% der Ladenbesitzer sind Ein-Personen-Unternehmen, die von zu Hause aus arbeiten, so dass sie ihre Arbeit während der Pandemie mit sehr geringen Auswirkungen auf ihren Betrieb fortsetzen konnten. Um sie zu unterstützen, begann die Führungsspitze mit der Arbeit an einer Marketingkampagne, die sich auf die einzigartigen Stärken der Marke konzentrierte, um die Besucherzahlen auf die Website zu erhöhen. CEO Josh Silverman erläuterte den Schwerpunkt dieser Kampagne in der jüngsten Telefonkonferenz:

Erstens, die Etsy-Verkäufer haben weiterhin geöffnet. Zweitens ist Etsy mit mit vielen Dingen für Sie da, die Sie benötigen. Drittens, wenn Sie auf Etsy einkaufen, unterstützen Sie damit kleine Unternehmen… Unsere Botschaft an unsere Verkäufer ist einzigartig: Wir stehen hinter Ihnen.

Das Unternehmen investierte im zweiten Quartal 11 bis 13 Millionen US-Dollar dafür, unterstützt die Verkäufer mit dieser Marken-Marketingkampagne, erspart ihnen die Gebühren für Anzeigen außerhalb der Website, stundet die Rechnungen der Verkäufer, erhöht die Unterstützung der Mitglieder und bietet Werbekredite für Kategorien, die am stärksten betroffen waren, wie Hochzeits- und Partybedarf.

Foolisches Fazit

CFO Rachel Glaser erklärte kürzlich in einem Interview, dass Verkäufer “das Lebenselixier von Etsy” seien. Da der Erfolg und das Wachstum in hohem Maße davon abhängen, dass die Kunsthandwerker mit den Käufern in Kontakt treten, um ihre handgefertigten Waren zu verkaufen, ist es ermutigend zu sehen, dass das Management etwas tut und nicht nur redet.

Ich habe vor kurzem Aktien von Etsy gekauft, zum Teil aufgrund des Engagements des Managements für seine Verkäufergemeinschaft. Dieser Nischenmarkt wird auch weiterhin neue Händler anziehen, weil er ihren Unternehmen einen Mehrwert bringt. Die Investoren, die daran interessiert sind, auf den E-Commerce-Trend zu setzen, täten gut daran, diesen Nischenplayer in Betracht zu ziehen, der seine Mission erfüllt, “den Handel menschlich zu halten”.

5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

Dieser Artikel wurde von Brian Withers auf Englisch verfasst und am 02.07.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Etsy und FedEx.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!