The Motley Fool

Warren Buffett hat endlich angefangen, Aktien zu kaufen: Hier könnte er jetzt ebenfalls investieren!

Warren Buffett hat es also endlich getan: Nach gefühlt einer halben Ewigkeit des Füße-Stillhaltens und Nicht-Investierens hat das Orakel von Omaha einen ersten Kauf getätigt. Dabei scheint sich Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) zunächst etwas weiter auf seine Infrastruktur und seinen Energiebereich zu konzentrieren. Mit der Übernahme von Vermögenswerten von Dominion Energy hat man Berkshire Hathaway Energy schließlich verstärkt.

Für viele Foolishe Investoren dürfte das jedoch eine weitere Frage nach sich ziehen: Wird das Orakel von Omaha weiterhin investieren? Fest steht jedenfalls: Es könnte definitiv noch einige, ja sogar günstige Aktien geben, die interessant wären. Werfen wir heute einen Foolishen Blick auf zwei Namen, die durchaus die Kriterien von Buffett erfüllen könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warren-Buffett-Aktie Nr. 1: Berkshire Hathaway

Zugegeben: Es mag etwas langweilig klingen. Aber eine noch immer günstige Aktie, die weit oben auf der Kaufliste des Starinvestors stehen könnte, sind quasi die eigenen Anteilsscheine. Schon im letzten Quartal hat das Orakel von Omaha schließlich gezeigt, dass man selbst in einer Phase mit kaum relevanten Käufen eigene Aktien eingezogen hat. Das könnte sich fortsetzen.

Im sehr, sehr ruhigen ersten Quartal hat Buffett so beispielsweise für 1,6 Mrd. US-Dollar eigene Aktien gekauft und eingezogen. Wobei die Aktienrückkäufe eine gewisse Tradition besitzen dürften. Tatsächlich könnte auch diese Tranche Teil eines größeren Rückkaufvolumens werden. Warren Buffett selbst hat schließlich vor etwas mehr als einem Jahr Spekulationen angeheizt, wonach eigene Aktien für ein Milliardenvolumen in dreistelliger Höhe gekauft und eingezogen werden könnten. Wobei das Orakel von Omaha explizit den anvisierten Zeitraum offen ließ.

Wie wir mit Blick auf die Aktie von Berkshire Hathaway feststellen können, ist sie seit dem Corona-Crash noch immer kaum im Wert gestiegen. Derzeit beläuft sich das Aktienkursniveau auf lediglich 160,62 Euro (06.07.2020, maßgeblich für alle Kurse), der Tiefpunkt lag hingegen bei ca. 151,00 Euro. Sprich, die bisherige Performance lag lediglich bei rund 6,4 %. Das dürfte für Buffett durchaus ein günstiger Zeitpunkt sein, um weiterhin zuzugreifen. Für mich wäre Berkshire Hathaway daher eine der wahrscheinlicheren Kaufkandidaten, in die Warren Buffett womöglich investiert.

Warren-Buffett-Aktie Nr. 2: Walt Disney

Eine zweite Aktie, die womöglich einige Kriterien des Orakels von Omaha erfüllen könnte, ist außerdem die von Walt Disney (WKN: 855686). Hinter dem Medien- und Freizeitkonzern versteckt sich eine starke Marke mit vielen prominenten Franchises. Das dürfte ein Wettbewerbsvorteil sein, der dem Starinvestor gefällt. Die Freizeitparks dienen außerdem als klare Cash-Cow, die in Nicht-Coronazeiten noch Jahre und Jahrzehnte ausgereizt werden können. Ein insgesamt starker Mix für Warren Buffett mit einer ebenfalls gern gesehenen Eigenschaft.

Walt Disney besitzt jetzt schließlich aufgrund des Virus operative Probleme, deren Auswirkungen allerdings zeitlich begrenzt sein dürften. Sobald das Coronavirus vorbei ist, werden die Besucher wieder in die Freizeitparks strömen und für stabile Umsätze und Ergebnisse sorgen. In der Zwischenzeit wird die Aktie jedenfalls mit einem attraktiven Discount bepreist. Derzeit notiert die Aktie schließlich auf einem Kursniveau von 101,14 Euro. Vor dem Virus lag der Aktienkurs hingegen bei über 130 Euro. Das entspricht einem möglichen Rabatt von ca. 22 %.

Wenn es etwas gibt, das Warren Buffett an dem heutigen Walt-Disney-Mix nicht mögen könnte, dann wäre es vermutlich der Streaming-Dienst Disney+. Nicht, dass dem Orakel von Omaha das hiesige Wachstum nicht gefällt. Ich schätze, dass sich Buffett allerdings schwertun könnte, hier das Potenzial zu sehen. Ob ihn das von einer Investition abhalten würde, könnte jedoch fraglich sein. Immerhin sind und bleiben die Freizeitparks eine gigantische Cash-Cow.

Wir werdens sehen!

Letztlich müssen wir natürlich abwarten, ob und wo Warren Buffett noch investiert. Immerhin: Der Damm könnte mit seiner ersten Investition gebrochen sein. Den Rest wird die Zeit offenbaren. Wir Fools dürfen jedenfalls gespannt bleiben!

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short July 2020 $115 Call auf Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt Dominion Energy.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!