The Motley Fool

Mit den derzeit 5 günstigsten ETFs auf große Indizes weltweit in 1.455 Unternehmen investieren!

Dank ETFs und Direktbanken hat sich für Privatanleger in den letzten Jahrzehnten die Kapitalanlage deutlich vereinfacht und ist vor allem sehr viel kostengünstiger geworden. Heute stehen jedem kleinen Vermögen die gleichen Möglichkeiten offen, wie sie früher nur großen Guthaben vorbehalten waren.

Du benötigst kein großes Fachwissen, um durchschnittlich 5 bis 7 % Rendite zu erzielen. Vermögensverwalter oder Bank- und Finanzberater kannst du dir aufgrund der extremen Verbesserungen und Vereinfachungen sparen, denn sie kosten dich auf Dauer gesehen nur sehr viel Geld und Rendite.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mit einigen wenigen ETFs kannst du heute in Tausende der wichtigsten Unternehmen der Welt investieren und schneidest damit langfristig wahrscheinlich sogar besser ab als viele Profis. Ein Grund dafür sind die sehr günstigen Gebühren.

Um dir ein paar Anregungen zu geben, habe ich einmal nach den derzeit günstigsten ETFs auf große Leitindizes gesucht, die physisch in Aktien investieren und schon mindestens drei Jahre am Markt sind. Hier sind die Ergebnisse.

1. Lyxor Core STOXX Europe 600 (DR) UCITS ETF (WKN: LYX0Q0)

Dieser Fonds investiert in die 600 größten europäischen Unternehmen, die zeitgleich im Stoxx600-Index enthalten sind. Dazu gehören derzeit beispielsweise Nestlé (WKN: A0Q4DC), Novartis (WKN: 904278) oder SAP (WKN: 716460).

Im Fonds sind bereits 1,8 Mrd. Euro (02,07.2020) investiert und er wird in Luxemburg verwahrt. Seit Auflegung im Jahr 2013 hat er bereits etwa 55 % (02.07.2020) zugelegt. Er kostet derzeit jährlich gerade einmal 0,07 % des angelegten Vermögens.

2. iShares Core S&P 500 UCITS ETF (WKN: A0YEDG)

Fonds Nummer zwei wurde 2010 von iShares, hinter der Blackrock (WKN: 928193) steht, aufgelegt. Er bildet den S&P-500-Index ab, der die 500 größten amerikanischen Unternehmen enthält. Zu den am stärksten gewichteten Positionen gehören derzeit Microsoft (WKN: 870747), Apple (WKN: 865985) und Amazon (WKN: 906866).

Im Fonds sind heute 30,8 Mrd. Euro investiert (02.07.2020). Ein Grund sind sicherlich die sehr günstigen Gebühren, die jährlich nur 0,07 % betragen.

3. iShares Core FTSE 100 UCITS ETF (WKN: A0YEDM)

Dieser Fonds investiert in die 100 größten britischen Konzerne. Er wurde bereits 2010 aufgelegt und hat bisher etwa 67 % (02.07.2020) zugelegt. Zu den größten Positionen gehören derzeit beispielsweise AstraZeneca (WKN: 886455), Diageo (WKN: 851247) und Unilever (WKN: A0JNE2), die alle Weltkonzerne darstellen.

Hier sind bereits 8,6 Mrd. Euro investiert (02.07.2020), was ebenfalls an den sehr günstigen jährlichen Gebühren von gerade einmal 0,07 % liegen kann.

4. ComStage DAX UCITS ETF (WKN: ETF001)

Dieser Fonds, der den deutschen DAX-Index nachbildet, existiert bereits seit 2008 und hat bisher 881 Mio. Euro eingesammelt (02.07.2020). Hiermit kann der Anleger in die 30 größten deutschen Konzerne wie Linde (WKN: A2DSYC), Siemens (WKN: 723610) oder die Allianz (WKN: 840400) investieren.

Seit Auflage ist der Fonds bereits etwa 90 % (02.07.2020) gestiegen. Er kostet den Anleger jährlich nur 0,08 % seines investierten Kapitals.

5. Xtrackers Nikkei 225 UCITS ETF (WKN: DBX0NJ)

Asien sollte in keinem Depot fehlen. Mit diesem Fonds der Deutschen Bank (WKN: 514000) kann der Sparer in die 225 größten japanischen Unternehmen investieren. Er wurde 2013 aufgelegt und ist bisher über 130 % gestiegen (02.07.2020). Bis heute hat der Fonds 1,19 Mrd. Euro (02.07.2020) eingesammelt, die in Luxemburg verwahrt werden. Die jährlichen Gebühren fallen auch hier mit nur 0,09 % sehr günstig aus.

Fazit

Wenn wir also einmal zusammenfassen, können wir mit nur fünf Käufen weltweit in 1.455 Unternehmen investieren. Die Streuung kann natürlich noch erweitert werden, aber diese fünf Fonds sind sicherlich eine gute Ausgangsbasis.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt Nestlé-Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple und Microsoft und empfiehlt Diageo und Nestlé. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!