The Motley Fool

Vergiss Gold und Bitcoin! Diese Aktien sind die besseren Performer

Seit Ausbruch der aktuellen Krise sind Gold und Bitcoin wieder in aller Munde. Insbesondere Gold gilt seit Jahrzehnten als die Kriseninvestition schlechthin. Tatsächlich sehen die Renditen aber eher durchwachsen aus. Gold kommt dabei sogar noch ganz gut weg. Über ein Jahr gerechnet ist der Goldpreis um 28 % gestiegen. Über drei Jahre betrachtet ging es um etwa 42 % auf aktuell 1.581 Euro bergauf (Stand 30.06.2020). Eigentlich gar nicht mal so schlecht.

Beim Bitcoin sieht das schon ganz anders aus. Hier hängt es sehr stark davon ab, welchen Zeitraum man gerade betrachtet, da der Kurs zum einen extrem schwankt und zum anderen 2017 eine extreme Performance erlebt hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Über die vergangenen zwölf Monate betrachtet hat der Bitcoin einen Sturz von knapp unter 10.000 Euro auf inzwischen noch 8145 Euro erlebt (Stand: 30.06.2020). Über die letzten drei Jahre hingegen kann der Kurs noch von den starken Zuwächsen aus dem Jahr 2017 profitieren, sodass das Plus bei insgesamt fast 260 % liegt! Nur ist danach nicht mehr viel passiert. Und von den Höchstständen 2017 ist man heute auch meilenweit entfernt.

Im Gegensatz dazu ist es nicht schwierig, Aktien zu finden, die seit Jahren kontinuierlich steigen, dir damit über den 3-Jahres-Zeitraum sehr viel Geld gebracht hätten und das mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft tun werden.

HelloFresh – der große Gewinner der Krise

Fangen wir mit der HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) an. HelloFresh ist einer der klaren Gewinner der Krise. Die Kundenzahlen haben im ersten Quartal rasant zugenommen, sodass der Ausblick auf das Gesamtjahr deutlich nach oben geschraubt wurde. Das hat sich im Aktienkurs widergespiegelt, der allein über die letzten sechs Monate um mehr als 150 % gestiegen ist.

Aber nicht erst seit diesem Jahr gehört die Aktie zu den Top-Performern. Schon seit dem Börsengang im Jahr 2017 ist die Aktie ein klarer Gewinner. Seit dem Börsengang zum Kurs von knapp 10 Euro ging es um beeindruckende 341 % bergauf und über die letzten zwölf Monate konnte sogar ein noch größeres Plus von 451 % verbucht werden. Der Grund dafür ist, dass die Aktie in der Zeit zwischen Ende 2018 und Anfang 2019 schwächelte und an Boden verloren hat. Aber seit dem letzten Sommer kennt die Aktie kein Halten mehr! Inzwischen kostet ein Anteilsschein 47,21 Euro (Stand: 30.06.2020).

Seit dem Börsengang hat sich im Unternehmen vieles getan. Beispielsweise wurde inzwischen die Gewinnschwelle erreicht und die aktuelle Krise hat das Geschäft noch mal kräftig beflügelt. Aber mein Punkt ist, dass es nicht schwierig ist, Aktien zu finden, die den Markt über lange Zeiträume schlagen können, und damit insbesondere auch Gold und Bitcoin weit hinter sich lassen! Schauen wir uns daher noch ein weiteres Beispiel an.

Sartorius-Aktie – der konstante Performer

Die im MDAX gelistete Sartorius-Aktie (WKN: 716560) hat in den letzten drei Jahren um mehr als 200 % zugelegt hat. Die Aktie des Göttinger Pharma- und Laborzulieferers hat sich ähnlich wie die HelloFresh-Aktie konstant gut entwickelt. Das hat mit der sehr soliden Performance des Unternehmens zu tun. Seit 2015 ist der Umsatz von 1,1 Mrd. Euro um 63 % auf 1,8 Mrd. Euro im letzten Geschäftsjahr gestiegen! Diese super Performance hat natürlich auch den Gewinn erheblich steigen lassen. 2015 blieb je Aktie ein Gewinn nach Steuern von 1,59 Euro übrig. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es dann schon 3,06 Euro. Der Gewinn ist also noch deutlicher gestiegen als der Umsatz! Zusätzlich zu den Kursgewinnen bekommen Aktionäre hier auch noch eine Dividende, die im letzten Jahr bei 0,70 Euro je Stammaktie lag.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!