The Motley Fool

Disney vs. Beyond Meat – welche Aktie ist der bessere Kauf?

Die Wirtschaft kommt langsam aus der Pandemie-Flaute heraus. Die Anleger verlangen nach Aktien mit Luft nach oben. Gut: Werfen wir mal einen Blick auf Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) und Disney (WKN: 855686). Unerwartete Vergleiche liefern oft überraschende Erkenntnisse. Vergleichen wir ihre Entwicklung, wie ich sie erwarte.

Beyond Meat expandiert 

Beyond Meat bietet pflanzliche Fleischalternativen und hat einen unglaublichen Sprint hingelegt. Seit Anfang 2020 hat sich der Aktienkurs verdoppelt. Verantwortlich dafür war zum Teil die Angst vor Fleischknappheit. Viele fleischverarbeitende Betriebe mussten wegen des Coronavirus schließen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Expansion in Märkten außerhalb der USA hat dazu beigetragen, den Aktienkurs weiter zu steigern. In den ersten beiden Juniwochen verkündete Beyond Meat sowohl ein Vertriebsabkommen mit einem chinesischen Unternehmen als auch die Eröffnung seiner ersten Co-Produktionsstätte in Europa. Die Anlage, in der die Beyond Burger- und Beyond Wurst-Produkte des Unternehmens hergestellt werden, wird in den Niederlanden von Zandbergen betrieben werden.

„Diese jüngste Investition in die Produktionskapazität spiegelt unser anhaltendes Engagement zur Bedienung der globalen Märkte wider“, sagte CEO Ethan Brown in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Die Aktien von Beyond Meat sind bis heute um 109 % gestiegen. Damit haben sie den breiteren Markt bei Weitem übertroffen. Der Dow Jones Industrial Average und der S&P 500 sind derweil um 9,4 bzw. 4,1 % gefallen.

Aber kann der Trend anhalten? Auf kurze und mittlere Sicht glaube ich nicht.

Die Schließungen von Fleischverarbeitungsbetrieben werden aufgehoben. Die Restaurants werden wieder eröffnet, aber nur sehr langsam, und viele werden überhaupt nicht wieder öffnen.

Restaurantschließungen stellen ein weiteres Risiko für die Aktie dar, da 51 % des Nettoumsatzes von Beyond Meat im Jahr 2019 auf Kunden aus der Restaurant- und Food-Service-Industrie entfielen.

Letztlich ist der Wettbewerb im Bereich des alternativen Fleischs stark und wächst. Führend ist dabei immer noch das privat geführte Impossible Foods. Sogar große traditionelle Fleischproduzenten stellen alternative Fleischangebote vor. So führte Tyson Foods im vergangenen Jahr seine neue Marke Raised & Rooted für alternative Fleischprodukte ein.

Disney erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Die Pandemie hat den Geschäftsbetrieb im gesamten Disney-Konzern empfindlich gestört. Für viele Unternehmen wäre dies der Untergang, aber das Magic Kingdom tickt natürlich anders.

Da strenge Gesundheitsschutzbestimmungen gelten, plant das Unternehmen, am 11. Juli mit der Wiedereröffnung der Walt Disney World-Freizeitparks zu beginnen; weitere Wiedereröffnungen in Florida sollen folgen. Shanghai Disney wurde am 11. Mai wiedereröffnet und die Eintrittskarten waren innerhalb von Minuten ausverkauft. Die NBA wird ihre Saison am 30. Juli in Disney World wieder aufnehmen. Allerdings werden dabei keine Zuschauer zugelassen. Alle 22 teilnehmenden Mannschaften werden isoliert in Disney World untergebracht sein.

Auch andere Geschäftsbereiche werden langsam wieder zum Leben erwachen. Die Kinos öffnen, weitere Sportarten kehren zurück und die Filmproduktionen fährt wieder hoch.

Nicht alles kam bei Disney während der Pandemie zum Stillstand. Der Streaming-Dienst Disney+, der im November 2019 eingeführt wurde, holte in fünf Monaten 54,5 Millionen Abonnenten rein. Damit übertraf er bei Weitem die Erwartungen. Disney+ wird ab Juni auch in Japan eingeführt. Danach kommen Skandinavien, Belgien, Luxemburg und Portugal; Lateinamerika gegen Ende des Jahres.

Auch ESPN musste kreativer sein, da praktisch alle Sportarten pausierten. Der Sender nahm die Herausforderung an. Die zehnteilige Doku über Michael Jordan und die Chicago Bulls wurde zwei Monate vorgezogen und wurde zur meistgesehenen ESPN-Dokumentation aller Zeiten. Anschließend setzte ESPN mehr als 600 ferngesteuerte Kameras ein, um eine völlig neue Version des NFL Drafts zu präsentieren. Die dreitägige Veranstaltung zog eine Rekordzahl von über 55 Millionen Zuschauern an.

Auf kurze Sicht wird die Pandemie weiterhin Gegenwind erzeugen. Doch Disney hat letztlich von der Pandemie profitiert, da die Gesamtzahl der Disney+-Abonnenten stieg. Klar, die Kinder müssen im Lockdown irgendwas schauen. Derweil bewies ESPN, dass Sport mehr sein kann als Live-Spiele.

Die Disney-Aktie hat sich von den Tiefstständen im Frühjahr erholt. Trotzdem hat sie immer noch 19 % seit Jahresbeginn verloren. Dies ist erwartbar. Immerhin stammen fast zwei Drittel der Einnahmen aus Freizeitparks, Filmen und Werbung. Das alles geriet während der Pandemie unter Beschuss.

Das Unternehmen hat einen breiten Graben, eine große Markenbekanntheit und eine mächtige Medienposition. Hier dürfte es kurz- und langfristig nach oben gehen.

Was bedeutet das für Investoren?

Sowohl Beyond Meat als auch Disney haben eine glänzende Zukunft vor sich. Für langfristige Anleger bieten beide Unternehmen Aufwärtspotenzial. Auf kurze Sicht wird Beyond Meat jedoch wahrscheinlich eine Verschnaufpause einlegen – oder gar abrutschen.

Heute ist für mich Disney der bessere Kauf. Die Zukunft sieht mit der Wiedereröffnung der Parks, der Rückkehr der Sportligen, der Wiederaufnahme der Filmproduktion und dem Rückenwind durch den Disney+-Streaming-Service etwas rosiger aus.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt Aktien von Beyond Meat. Anne Burdakin besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 21.6.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!