The Motley Fool

Diese Investitionsstrategie schlägt den Markt inmitten der Pandemie

Foto: Getty Images

Dies war ein nervenaufreibendes Jahr für Investoren. COVID-19 hat sich von einer unbedeutenden Nachricht in China zu einer ausgewachsenen globalen Pandemie entwickelt. Lockdowns traten in Kraft, das Wirtschaftsleben kam zum Erliegen und die US-Aktien erlebten ihre schnellste Baisse in der Geschichte.

Dann, erstaunlicherweise, erwachten die Märkte wieder zum Leben. Während dieser unglaublich volatilen Zeiten hat eine Anlagestrategie namens ESG weiter an Popularität gewonnen, und ihre Anhänger haben den Markt während dieser verrückten Zeit übertroffen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Könnte es für dich gut sein, dieser Strategie zu folgen?

Das ABC von ESG

ESG bedeutet, dass die Investoren die Aktien, die sie kaufen, auf der Grundlage bestimmter Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien zusätzlich zu den üblichen Geschäftskennzahlen auswählen.

Zum Beispiel wollen einige Investoren in Unternehmen investieren, die aktiv versuchen, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Das kann bedeuten, dass die Unternehmen ihre Treibhausgasemissionen offenlegen, an der Verringerung ihres Kohlenstoffausstoßes arbeiten, erneuerbare Energieformen kaufen oder andere umweltfreundliche Maßnahmen ergreifen.

Andere Investoren legen Wert auf Unternehmen, die in bestimmten sozialen Bereichen gut abschneiden. Dazu könnten Unternehmen gehören, die ihren Mitarbeitern überdurchschnittliche Löhne und Sozialleistungen bieten, sich um die Verbesserung der Lieferkette bemühen, um nur ethisch produzierte Produkte zu beziehen, oder sich öffentlich zu bestimmten Fragen der sozialen Gerechtigkeit äußern.

Die Governance ist eine etwas wackelige Kategorie, aber Investoren, die ihre Aufmerksamkeit hierauf richten, wollen sicherstellen, dass das Unternehmen so aufgestellt ist, dass alle seine wichtigsten Stakeholder etwas davon haben, nicht nur einer oder zwei. Unternehmen, die in diesem Bereich gut abschneiden, neigen dazu, die Anreize ihres Managementteams gut auf die Interessen der außenstehenden Aktionäre abzustimmen, die Rollen des Vorsitzenden und des CEO zu trennen, die Geschlechter- und Rassenvielfalt im Vorstand und in den Managementteams zu betonen und vieles mehr.

Die Leistung

Das Aufregende an ESG-Investitionen ist, dass die Investoren keine Renditen opfern müssen, um diese Vorteile zu erlangen. Dabei kann das Investieren unter Berücksichtigung von ESG-Faktoren oft zu höheren Renditen führen.

Vergleichen wir zum Beispiel einen ESG-Exchange Traded Fund (ETF), den Vanguard ESG US Stock ETF, mit einem ähnlich großen, nicht ESG ETF, in diesem Fall der Vanguard S&P 500 ETF (WKN:A1JX53)

Oberflächlich sind sich diese beiden Fonds recht ähnlich. Beide halten hunderte von Aktien in den verschiedensten Sektoren. Sie haben jeweils den Großteil ihres Vermögens auf große Unternehmen konzentriert. Sie berechnen jeweils niedrige Kostenquoten, und die beiden Top 10 der Aktien überschneiden sich auch sehr stark.

Aber der ESG ETF enthält auch eine zusätzliche Reihe von Screening-Kriterien, die die ESG-Faktoren hervorheben. Dazu gehören:

  • Nur in Unternehmen investieren, die in bestimmten ESG-Bereichen gut abschneiden.
  • Ausschluss von Unternehmen aus Branchen wie Erwachsenenunterhaltung, Alkohol, Tabak, Waffen, fossile Brennstoffe, Glücksspiel und Atomkraft.
  • Ausschluss von Aktien, die nicht den Standards der U.N. Global Compact Prinzipien entsprechen.
  • Ausschluss der Unternehmen, die bestimmte Diversitätskriterien nicht erfüllen.

Hier erfährst du, wie sich diese beiden scheinbar ähnlichen Fonds seit Anfang 2020 entwickeln:

ESGV GESAMTRENDITE KURSDATEN VON YCHARTS.

Und hier erfährst du, wie sich diese beiden Fonds seit dem Start des ESGV am 18. September 2018 entwickelt haben:

ESGV GESAMT RENDITE KURSDATEN VON YCHARTS.

In beiden Fällen hat der ESGV seinen Kontrahenden um zwei oder drei Prozentpunkte übertroffen. Das mag nicht viel erscheinen, aber wenn man diese wenigen Prozentpunkte im Laufe eines Lebens zusammenrechnet, können diese zusätzlichen Prozentpunkte potenziell zu Tausenden von Dollar (oder sogar Millionen) an zusätzlichen Renditen führen.

Bevor du diese Leistung nur als Zufall abschreibst, solltest du wissen, dass es Daten gibt, die ESG-Investitionen untermauern. Ein Vermögensverwalter namens Arabesque fand heraus, dass die Unternehmen im S&P 500, die im oberen Quintil der ESG-Attribute rangierten, die Unternehmen im unteren Quintil zwischen Anfang 2014 und Ende 2018 um mehr als 25 Prozentpunkte übertrafen. Außerdem waren die Unternehmen, die die höchsten ESG-Werte erhielten, im Durchschnitt auch weniger volatil.

Wie lässt sich die Outperformance erklären? Auch wenn wahrscheinlich viele Faktoren eine Rolle spielen, hier sind einige, die zu Gunsten der Unternehmen im ESG-Bereich wirken könnten:

  • Die Unternehmen könnten ein geringeres Risiko haben, regulatorische Probleme zu bekommen oder sich den Ruf zu ruinieren.
  • Die Unternehmen der ESG-Branche könnten ihre Mitarbeiter länger beschäftigen, was die Kosten für Ausbildung und Einstellung senkt.
  • Die Unternehmen mit einer großen Vielfalt an Führungsrollen haben Zugang zu einem breiteren Spektrum an Standpunkten, so dass sie fundiertere Entscheidungen treffen können.
  • Die Kunden könnten den Unternehmen gegenüber loyaler sein, wenn sie glauben, dass das Unternehmen weltweit Gutes tut.
  • Die Millenials, die ihre Kaufkraft rapide steigern, zeigen sich im Allgemeinen solidarisch mit den sozial verantwortlichen Unternehmen.

Könnte ESG das Richtige für dich sein?

ESG-Investitionen haben bei den Anlegern wirklich großen Anklang gefunden. Ab 2018 wurde etwa jeder vierte verwaltete Investitionsdollar im Hinblick auf zumindest einige ESG-Prinzipien eingesetzt. Das war ein Gesamtvermögen von fast 12 Billionen US-Dollar, was einer 18-fachen Steigerung gegenüber 1995 entspricht. Die Nachfrage nach dieser Philosophie des Investierens wird wahrscheinlich auch weiterhin anhalten.

Wenn du also daran interessiert bist, Gutes weltweit zu tun, deine Erträge zu steigern und deine Volatilität zu verringern, dann sind ESG-Investitionen vielleicht genau das Richtige für dich.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Dieser Artikel wurde von Brian Feroldi auf Englisch verfasst und am 21.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien des Vanguard S&P 500 ETF. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!