The Motley Fool

LTC Properties zahlt fast 4 (!) Jahre 0,19 US-Dollar Dividende pro Monat: Wann werden’s 0,20 US-Dollar sein?!

Foto: Getty Images

Die Aktie von LTC Properties (WKN: 884625) ist schon ein ziemlich bemerkenswerter Dividendenzahler. Seit dem Oktober 2016 zahlt das Management konsequent eine Dividende in Höhe von 0,19 US-Dollar an die Investoren aus. Und das auf monatlicher Basis. Bei einem momentanen Aktienkursniveau von 37,90 US-Dollar (22.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das einer überaus interessanten Dividendenrendite in Höhe von 6,01 %.

Damit zählen die Anteilsscheine des US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts einerseits zu den höheren Ausschüttern, andererseits auch zu den solideren, zuverlässigeren Zahlern. Ein interessanter Mix, der einiges an Beständigkeit mitbringen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dennoch dürften sich einige Investoren fragen: Wann werden denn womöglich mal 0,20 US-Dollar pro Monat ausgezahlt? Beziehungsweise wird ein solcher Schritt überhaupt kommen? Lass uns dem im Folgenden einmal etwas näher auf den Grund gehen.

Dividendenerhöhungen möglich!

Wie der Blick auf die Historie und den operativen Verlauf zeigt, können Dividendenerhöhungen hier grundsätzlich möglich sein. Der US-amerikanische REIT hat im Vorfeld bereits ein paar Mal die eigene Ausschüttung erhöht. Das letzte Mal eben im Oktober des Jahres 2016, wo man die eigene Dividende von 0,18 US-Dollar pro Monat auf das jetzige Niveau angehoben hat.

Doch auch davor gab es Erhöhungen: Im September des Jahres 2018 kletterte die Ausschüttungssumme ein weiteres Mal um einen Cent, im September des Jahres 2013 sogar um 1,5 US-Cent. Wie der Blick auf die Historie zeigt, kann LTC Properties daher die eigene Dividende grundsätzlich erhöhen.

Auch die operative Stärke könnte eine Erhöhung der Ausschüttungssumme rechtfertigen. Im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2020 kam LTC Properties auf Funds from Operations in Höhe von 0,74 US-Dollar. Gemessen an einer Gesamtdividende pro Quartal in Höhe von 0,57 US-Dollar beliefe sich das Ausschüttungsverhältnis entsprechend auf 77 %. Das könnte genügend Spielraum für zumindest eine kleinere Erhöhung der Dividende zulassen.

Jetzt wahrscheinlicher denn je …?

Das operative Geschäft als Immobilieninvestor im Bereich von Einrichtungen für die Altersvorsorge könnte dabei genügend operative Stabilität zulassen. Zumal LTC Properties die jeweiligen Einrichtungen nicht selbst betreibt, sondern an Dritte vermietet, die hier die Leistungen erbringen. Das führt einerseits zu steten, stabilen Einkünften, besitzt andererseits jedoch das Risiko, dass ein solcher Betreiber natürlich pleitegehen könnte, was zu einem größeren Leerstand führt. Wie auch immer, bislang scheint der operative Alltag stabil zu sein, wie die Quartalszahlen offenbaren.

Wenn es jedoch einen weiteren Aspekt gibt, der gerade jetzt für eine Dividendenerhöhung sprechen könnte, dann ist es der folgende: Aktienrückkäufe. Wie das Management von LTC Properties nämlich in Zeiten des Coronavirus und der Korrektur verkündet hat, werde man bis zu 5 Mio. eigene Aktien kaufen und einziehen, was einem Gesamtvolumen von bis zu 12,5 % der Immobiliengesellschaft entsprechen könnte.

Durch diese weitere Kapitalmaßnahme dürften auch die Dividenden günstiger werden. Das bedeutet im Gegenzug, dass die gleiche Dividendensumme auf weniger Aktien verteilt werden müsste, was wiederum eine Erhöhung wahrscheinlicher werden lassen könnte. So zumindest eine Theorie.

Cash-Polster auffüllen und dann Dividende erhöhen?

LTC Properties gehört zweifellos zu den starken, zuverlässigen Ausschüttern. Selbst jetzt in der Krise wird weiterhin solide gezahlt. Ja, es werden außerdem noch eigene Aktien gekauft und eingezogen. Das wiederum könnte die Wahrscheinlichkeit einer Dividendenerhöhung mittel- bis langfristig erhöhen.

Wer weiß: Vielleicht will das Management jetzt zunächst die Cash-Polster wieder etwas auffüllen oder die Auswirkungen der Krise abwarten, ehe man einen solchen Schritt verkündet. In Anbetracht der operativen Stärke und der gesamten Ausgangslage könnte die Dividende jedoch in nächster Zeit erhöht werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von LTC Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!