The Motley Fool

E-Commerce-Verkäufe stiegen im Mai um 78 %: Diese 3 Aktien könnten die größten Gewinner sein

kritische Frau ETFs
Foto: Getty Images

Die Coronapandemie hatte tiefgreifende Auswirkungen auf den Alltag der Menschen. Eine der offensichtlichsten Veränderungen ist, dass der E-Commerce wichtiger wurde. Viele von uns haben auf den Einkauf im Einzelhandel verzichtet. Man wollte sich eben nicht anstecken.

Das ist nur nachvollziehbar. Doch selbst dann ist der Aufwind der Onlineportale schlicht phänomenal. Allein im April und Mai überstieg der für Online-Einkäufe ausgegebene Betrag jene Summe, die im gesamten Weihnachtsgeschäft 2019 ausgegeben wurde. Das jedenfalls besagt ein aktueller Bericht von Adobe Analytics. Laut der Studie haben die Kunden in diesen beiden Monaten über 153 Milliarden USD online ausgegeben, 7 % mehr als in November und Dezember 2019. Allein die Ausgaben im Mai stiegen gegenüber dem Vorjahr um 78 %.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Onlinehändler dürften also weiterhin die Revolution anführen. Schauen wir uns doch mal drei besonders interessante Vertreter an.

Amazon: Der unangefochtene Marktführer im E-Commerce

Es besteht kein Zweifel, dass Amazon (WKN: 906866) von der Beschleunigung des E-Commerce profitiert. Im ersten Quartal meldete das Unternehmen einen Umsatz von 75,5 Milliarden USD. Das ist ein Anstieg von 26 % gegenüber dem Vorjahr – das höchste Wachstumstempo, das das Unternehmen seit dem dritten Quartal 2018 verzeichnen konnte. Auch die Gewinne sind gestiegen. Die operativen Einnahmen betrugen mehr als 4 Milliarden USD, die Gewinne rund 2,5 Milliarden USD.

Amazon will viel Geld für den Schutz der Mitarbeiter und Kunden vor Corona in die Hand nehmen. Darunter fallen Schutzausrüstung, verbesserte Reinigungsverfahren und Mitarbeitertests. Diese Schritte sollen das Unternehmen kurzfristig 4 Milliarden USD kosten. Aber sie sollen Amazon eben auch ermöglichen, weiter rasant auf dem E-Commerce-Markt zu wachsen.

Shopify: Unterstützung von Händlern bei der Umstellung auf Onlineverkäufe

Shopify (WKN: A14TJP) ist darauf spezialisiert, die Expansion anderer Unternehmen in den E-Commerce zu erleichtern. Viele kleine und mittlere Unternehmen wurden vom Lockdown überrascht. Die meisten wurden dadurch letztlich gezwungen, digitale Shops einzurichten. Nur so war das Überleben gewährleistet. Und Shopify war zur Stelle.

Man half Tausenden von neuen Kunden bei der Umstellung. Mitte April erlebte Shopify laut dem Chief Technology Officer Jean-Michel Lemieux einen „Traffic wie sonst nur am Black Friday“ – und zwar täglich! Die Stärke des Unternehmens wurde bekräftigt, als Shopify drei Wochen darauf die Ergebnisse des Q1 vorlegte. Die Einnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 47 %. Das entsprach dem Wachstum der Weihnachtssaison. Die Abonnements nahmen um 34 % zu. Dies führte zu einem bereinigten Nettogewinn, der sich gegenüber dem Vorjahr verdreifachte.

Es gibt allen Grund zur Annahme, dass sich die guten Ergebnisse von Shopify auch im laufenden Quartal fortsetzen. Das Unternehmen sollte in den kommenden Jahren stark von dieser Beschleunigung profitieren.

Target: Volltreffer beim Onlineshopping

Der Einzelhändler Target (WKN: 856243) konnte aufgrund seines Omnichannel-Ansatzes gut von der Verlagerung auf E-Commerce profitieren. Zahlreiche Kunden haben online eingekauft und ihre Bestellungen dann entweder in den Geschäften oder auf den Parkplätzen abgeholt. Oder sie haben sie sich gleich nach Hause liefern lassen.

Einige Kennzahlen von Target für das erste Quartal waren wirklich erstaunlich. Die Gesamteinnahmen stiegen im Jahresvergleich um 11 %, während die Verkäufe in den Geschäften um 10,8 % zunahmen. Bei genauerer Betrachtung der digitalen Verkäufe stiegen die Verkäufe um 141 %, während die Verkäufe am selben Tag um 278 % stiegen.

Target verkündete, dass man in allen fünf Kernwarenkategorien Marktanteile gewinnen konnte. Das ist ein sehr gutes Vorzeichen für die Zukunft.

Das ist nicht alles im E-Commerce 

Das sind natürlich nicht alle Profiteure vom Wandel. John Copeland, Vice President of Customer and Marketing Insights bei Adobe, erwartet, dass sich der E-Commerce noch schneller drehen wird. „COVID-19 hat die Geschäftswelt für immer verändert. Wir erwarten in den nächsten Monaten einen noch größeren Fokus auf erlebnisorientierten E-Commerce.  Die Verbraucher richten mehr und mehr Aufmerksamkeit auf das Internet“, sagte er.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Adobe Systems, Amazon und Shopify. Danny Vena besitzt Aktien von Adobe Systems, Amazon und Shopify. Dieser Artikel erschien am 16.6.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!