The Motley Fool

2 ETFs, die ich im nächsten Crash kaufen werde!

An der Börse ist es immer gut, für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein. Kurzfristig kann schließlich niemand mit Sicherheit die Richtung der Börsen vorhersagen. Gerade in Zeiten des Coronavirus und mit einem DAX-Stand bei über 12.000 Zählern erscheint eine Korrektur alles andere als ausgeschlossen.

Aber wie ist man als Foolisher Investor idealerweise vorbereitet? Richtig, indem man weiß, wie man agiert, wenn es denn krachen sollte. Eine Watchlist ist beispielsweise ein geeignetes Mittel, um schnell und zügig agieren zu können. Zumindest, wenn man sie ordentlich pflegt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine Watchlist kann jedoch nicht bloß Einzelaktien umfassen. Nein, auch ETFs können auf ihr einen Platz verdient haben. Und haben es auch auf meiner. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick darauf, welche zwei Passivfonds in mein Portfolio wandern. Zumindest, wenn sich die weltweiten Börsen ein weiteres Mal als volatil erweisen.

1. iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist)

Zunächst würde ich dabei in meinem ETF-Portfolio dem Rat von Warren Buffett folgen und es einfach halten. Allerdings nicht bloß das, denn wie das Orakel von Omaha im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung erneut gesagt hat, sei es auch weiterhin ein Fehler, gegen die US-Wirtschaft zu wetten. Ein Passivfonds, der hier Abhilfe verschaffen kann, ist der iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist).

Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) investiert, wie der Name vermuten lässt, in den S&P 500 und existiert dabei in der vollreplizierenden, ausschüttenden Variante. Das wiederum zeigt das (Dist) am Ende des Passivfonds an. Durch diesen Passivfonds erhalten Investoren im Endeffekt die Möglichkeit, an den größten 500 US-amerikanischen Unternehmen zu partizipieren. Ein Querschnitt, wie Warren Buffett ihn im Hinterkopf gehabt haben dürfte, als er von der US-Wirtschaft gesprochen hat.

Mit einer Gesamtkostenquote von lediglich 0,07 % gehört der ETF zu den günstigeren, mit einem Fondsvolumen in Höhe von rund 9,2 Mrd. US-Dollar scheint der Passivfonds außerdem sehr nachhaltig zu sein. Sobald die Börse daher ein weiteres Mal korrigiert, werden einige Anteilsscheine dieses marktbreiten US-Querschnitts in meinem Portfolio landen.

2. SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

Ein zweiter ETF, in den ich weiter investieren würde, ist außerdem der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF. Und auch hier ist der Name im Endeffekt Programm: Hinter diesem Passivfonds versteckt sich eine Auswahl an globalen Dividendenaristokraten. In rund 100 verschiedene Aktien investiert der Fonds, wobei das Wörtchen Dividendenaristokrat hier nicht im gewöhnlichen Sinne ausgelegt wird. Hier befinden sich nicht bloß Ausschütter drin, die seit 25 Jahren in jedem Jahr die eigene Dividende anheben. Aber sei’s drum.

Im Endeffekt investiert der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF jedoch in Dividendenaktien, die eine gewisse Qualität besitzen. Wobei jetzt, in Zeiten des Coronavirus, eine Bereinigung stattfindet. Selbst einige Qualitätsaktien kürzen ihre Dividenden. Das wiederum kann dazu führen, dass nach der Zeit ein Mix übrigbleibt, der bloß der qualitative Kern der bisherigen Ausschütter ist.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,45 % ist dieser exotischere, vollreplizierende und ausschüttende Mix zwar etwas teurer. Allerdings könnte er sein Geld wert sein. Vor allem, wenn hier mittel- bis langfristig bloß starke, zuverlässige und womöglich wachsende Ausschütter enthalten sind, die in einer etwas ruhigeren Zeit wieder ihr Potenzial entfalten.

Das ist meine ETF-Kaufliste: Und deine?

Ein ETF auf den S&P 500 und einer auf einigermaßen qualitative Dividendenaktien: Das ist meine Kaufliste für den Fall, dass die Börsen wieder etwas volatiler werden. Fragt sich bloß, was deine ist. Aber wer weiß, vielleicht wirst du bei meiner Auswahl ja auch fündig?

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Anteilsscheine des SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!