The Motley Fool

5 Investitionstipps, um dein Geld zu verdoppeln

Der ganze Sinn des Investierens besteht darin, ein bisschen Geld heute in mehr Geld in der Zukunft zu verwandeln. Dein Geld zu verdoppeln klingt nicht nur nach einem großartigen Ziel, sondern wenn du es oft genug machst, ist es genug, um aus einem kleinen Geldbetrag einen ziemlich ansehnlichen Pensionsfonds zu machen. Einmal verdoppelt, werden aus 1.000 US-Dollar 2.000 US-Dollar. Zweimal verdoppelt sind es schon 4.000. Verdoppelt man es 10-mal, kann aus einer einzigen Investition von 1.000 US-Dollar ein Portfolio im Wert von über 1.000.000 US-Dollar werden.

Dieser Schneeballeffekt der Verdoppelung macht die Verdoppelung deines Geldes zur Geheimwaffe für deine Investitionen. In diesem Sinne können diese fünf Investitionstipps dir auf diesem Weg helfen, dein Geld zu verdoppeln, hoffentlich mehrmals in Folge.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nr. 1: Nutze die 72er Regel

Die 72er-Regel ist eine schnelle Schätzung, wie lange es dauern wird, bis du dein Geld verdoppelst, je nachdem, wie hoch die Rendite ist, die du dafür bekommst. Dividiere einfach 72 durch die Rendite, die du erwartest, und du bekommst die ungefähre Anzahl von Jahren, die es dauert, bis sich deine Investition verdoppelt. Wenn du zum Beispiel eine Rendite von 9 % erwartest, wäre die Rechnung 72 / 9 = 8. Das bedeutet, dass du etwa 8 Jahre brauchst, um dein Geld bei einer Rendite von 9 % zu verdoppeln.

Die Rechnung ist zwar nicht perfekt, aber sie liegt ziemlich genau in der Bandbreite der möglichen Renditen, die du von einer Investition erwarten kannst. Eines der effektivsten Dinge, die du mit dieser Regel tun kannst, ist herauszufinden, wie viele Male das Geld, das du momentan investiert hast, sich potenziell verdoppeln könnte, bevor du es im Ruhestand anzapfen musst. Wenn du zum Beispiel ausrechnest, dass sich dein Geld alle 8 Jahre verdoppeln könnte und du noch 24 Jahre arbeiten musst, kannst du dein bereits investiertes Geld möglicherweise dreimal verdoppeln, bevor du aufhörst zu arbeiten.

Nr. 2: Nutze die Macht des Durchschnittskosteneffekts

Über lange Zeiträume hinweg hat der Aktienmarkt durchschnittliche jährliche Renditen in der Größenordnung von 9 % bis 10 % erzielt. Wie der erste Teil des Jahres 2020 uns daran erinnert, sind diese Renditen nicht garantiert, und sie treten auch nicht linear und vorhersehbar auf. Der Durchschnittskosteneffekt ist eine Strategie, bei der du pro Monat die gleiche Summe investierst. Wenn der Markt steigt, kaufst du damit weniger Aktien, aber wenn der Markt fällt, kaufst du mehr.

Das hilft gleich doppelt. Erstens hilft es, die Angst zu überwinden, dein ganzes Geld kurz vor einem großen Crash auf den Markt zu werfen. Ja, der Markt kann zwischen den Käufen nach unten gehen, aber du hast nicht alles auf einmal investiert, und bei deinem nächsten Kauf zu niedrigeren Preisen bekommst du so viel mehr Aktien. Zweitens, es versetzt dich in die Lage, weiterhin regelmäßig Geld zu investieren. Dieser Akt des wiederholten Investierens kann den entscheidenden Unterschied ausmachen, wenn es darum geht zu entscheiden, ob du wirklich reich werden kannst.

Nr. 3: Reinvestiere deine Dividenden

Angenommen, du erwartest vom Markt eine Rendite von 8 %, 6 % vom Wachstum und 2 % von den Dividenden. Nach der bereits erwähnten 72er-Regel wird sich dein Geld etwa einmal alle neun Jahre verdoppeln, wenn du die 8 %-Rendite erreichen kannst. Wenn sich dein Geld aber nur zu 6 % verzinst, weil du deine Dividenden ausgibst, anstatt sie zu reinvestieren, wird es ungefähr 12 Jahre dauern, bis sich dein Geld verdoppelt.

Das sind drei zusätzliche Jahre zwischen den Verdopplungen, wenn du deine Dividenden nicht reinvestierst, was bedeutet, dass du ein oder zwei Verdopplungszyklen verpasst. Kombiniert mit einer guten Durchschnittskostenstrategie kann sich diese Differenz leicht in mehreren Hunderttausend US-Dollar weniger niederschlagen, die dir zum Zeitpunkt deiner Pensionierung zur Verfügung stehen.

Nr. 5: Bleib langfristig in Aktien investiert

Trotz der Volatilität, die in diesem Jahr zurückgekehrt ist, haben Aktien weiterhin das Potenzial für eine angemessene langfristige Rendite. Das gilt vor allem im Vergleich zu Anleihen, wo 30-jährige Staatsschulden kürzlich eine Rendite von weniger als 1,5 % pro Jahr boten. Auch wenn die Renditen an der Börse von nun an nur noch halb so hoch sind wie ihr historischer langfristiger Durchschnitt, bieten dir Aktien immer noch das Potenzial für bessere langfristige Renditen als Anleihen im Moment.

Allerdings musst du bei Aktien eine höhere Volatilität und höhere Risiken in Kauf nehmen als bei Anleihen. Diese Faktoren bedeuten, dass Aktien keine Investition für Geld sein sollten, das du in den nächsten fünf oder mehr Jahren ausgeben musst. Bei Geld, das du länger nicht brauchst, sind Aktien wegen der höheren Erträge eine Überlegung wert. Denn je höher die Erträge, die du tatsächlich erhältst, desto schneller wird sich dein Geld für dich verdoppeln.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Chuck Saletta auf Englisch verfasst und am 15.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. The Motley Fool hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!