The Motley Fool

Wo man jetzt 5.000 Euro investieren kann

Foto: Getty Images

Der Aktienmarkt war zuletzt in einem quasi manisch-depressiven Zustand. Anfang Juni ist er aufgrund der Freude über die neu gestartete US-Wirtschaft sprunghaft angestiegen. Außerdem sorgte der Bericht über den Stellenzuwachs am Arbeitsmarkt für Wohlwollen. Dann ist der Markt jedoch wieder abgerutscht. Grund dafür waren die düsteren Aussichten der Federal Reserve. Die wollen nun die Zinssätze bis mindestens 2022 auf null halten.

Was bedeutet das alles? Dass man Aktien großer Unternehmen aufkaufen kann, um sie langfristig zu halten. Ich denke, dass man sich wieder auf stärkere technologiebezogene Unternehmen konzentrieren sollte. Immerhin treiben sie die digitalisierte Wirtschaft an. Und mit niedrigeren Zinssätzen bis mindestens 2022 sollten diese Unternehmen selbst in einer eher schwachen Wirtschaft zulegen können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Deswegen sind hier mal drei grundsolide Unternehmen, denen diese langfristigen Trends zugutekommen. Wer also 5.000 Euro zum investieren rumliegen hat, sollte sich mal mit diesen drei starken Unternehmen beschäftigen.

CrowdStrike

Angesichts der Tatsache, dass viele Unternehmen in absehbarer Zukunft die Arbeit von zu Hause aus erlauben, ist die Sicherung der Unternehmenskommunikation wichtiger denn je. Daher sind Cybersicherheitslösungen so gefragt wie nie zuvor.

Der Cybersicherheitssektor ist nicht nur für ein langfristiges Wachstum bereit, CrowdStrike (WKN: A2PK2R) scheint auch ein neuartiges Angebot zu haben. CrowdStrike kombiniert seine softwarebasierten Falcon-Agents, die an jedem „Endpunkt“ im IT-Stack eines Unternehmens über die Cloud eingesetzt werden können, mit einem zentralen, auf künstlicher Intelligenz basierenden Diagramm. Das nutzt alle Daten dieser Agenten, um die Algorithmen für den gesamten Kundenstamm kontinuierlich zu verbessern. Je mehr Kunden CrowdStrike nutzen, desto besser werden die Algorithmen zur Bedrohungserkennung. Das trägt dazu bei, mehr Kunden anzuziehen und so weiter und so fort.

Ein Beweis für die Wirksamkeit von CrowdStrike sind die jüngsten Ergebnisse, die am 2. Juni vorgelegt wurden. Die Gesamteinnahmen stiegen um satte 85 %, wobei die Einnahmen aus dem Kernabonnement um 89 % zunahmen. Die jährlichen wiederkehrenden Einnahmen stiegen um 88 %. Die Zahl der Abonnementkunden des Unternehmens hat sich mit einem Zuwachs von 105 % mehr als verdoppelt.

Auch für ein cloudbasiertes Software-as-a-Service-Unternehmen ist es ungewöhnlich, dass CrowdStrike einen beträchtlichen Cashflow generiert, obwohl der GAAP-Nettogewinn immer noch negativ ist. Der operative Verlust verbesserte sich von 25,8 Millionen USD im Vorjahresquartal auf 22,6 Millionen USD im ersten Quartal. Aber der operative Cashflow stieg von nur 1,6 Millionen USD im Vorjahr auf 98,6 Millionen USD. Der freie Cashflow erhöhte sich von einem Verlust von 16,1 Millionen USD im Vorjahr auf 87 Millionen USD.

Selbst wenn die Zahl der COVID-19-Fälle in einer zweiten Welle ansteigt und die Wirtschaft stagniert, werden die Unternehmen nach wie vor hochmoderne Lösungen benötigen, um ihre Infrastruktur zu sichern. Zudem gehören das Wachstum und die Margen von CrowdStrike zu den besten, die sich finden lassen. Für mich ist die Aktie ein Kauf, auch nach dem Kursanstieg.

ASML Holdings

Ein weiteres Unternehmen, das unabhängig von der Wirtschaftslage auf Wachstumskurs ist, ist der europäische Halbleiterausrüstungshersteller ASML Holdings (WKN: A1J4U4). Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen im Halbleiter- und Speicherbereich sind die Aktien von ASML gestiegen – sogar über den Wert vom Anfang des Jahres.

Das liegt daran, dass ASML ein differenziertes Angebot hat. Man hat immerhin den Code für die Extreme Ultraviolett-Lithographie-Technologie geknackt hat. EUV ist eine wichtige Technologie, die benötigt wird, um im nächsten Jahrzehnt fortschrittlichere Halbleiterchips und DRAM-Speicher in großem Maßstab herzustellen. ASML hat darauf ein Monopol.

Normalerweise verläuft der Chip-Sektor zyklisch. Damit ist er in einer Rezession kein guter Kauf. Doch hier könnte es diesmal anders laufen. Spitzen-Halbleiter sind entscheidend, um die digitale Wirtschaft zum Laufen zu bringen. Cloud Computing, künstliche Intelligenz, 5G-Kommunikation und das Internet der Dinge wollen vorangetrieben werden. Während die Einnahmen von ASML im ersten Quartal durch COVID-19 beeinträchtigt wurden, war dies auf Angebotsprobleme zurückzuführen. Nicht auf die Nachfrage. Das Management sagte: „Die Nachfrage ist derzeit unverändert, und wir haben in diesem Jahr keine Verschiebungen oder Stornierungen erlebt.“

Darüber hinaus werden Spitzenhalbleiter jetzt als strategisch wichtig für Unternehmen und Staaten gleichermaßen angesehen. Tatsächlich hat der US-Kongress soeben einen Gesetzentwurf zur Subventionierung der Halbleiterindustrie in Höhe von 22,8 Milliarden USD angekündigt. Ziel ist der Aufbau von Halbleiterfertigungskapazitäten innerhalb der USA.

Der Bau zusätzlicher und vielleicht überflüssiger Halbleiterfertigungsanlagen in den USA würde nur zusätzliche Nachfrage für Unternehmen wie ASML bedeuten, da EUV für die Produktion von Spitzenhalbleitern so entscheidend ist. Die Zukunft der Tech-Branche wird hier entschieden. Für mich sieht ASML also nach wie vor nach einer starken Wahl aus.

Super Micro Computer

Wenn wir alle zu Hause festsitzen, Serien auf unsere Smartphones streamen, Waren über E-Commerce-Websites bestellen und auf unsere Arbeit in Cloud-Rechenzentren zugreifen, was brauchen wir dann? Server, und zwar viele davon. Super Micro Computer (WKN: A0MKJF) stellt Server für Unternehmens-, Cloud- und Verbraucherkunden auf der ganzen Welt her. Im Gegensatz zu den stärker standardisierten Server-Angeboten von Dell Technologies (WKN: A2N6WP) oder HP Enterprise (WKN: A140KD) stellt Super Micro für bestimmte Fälle stärker angepasste Server-Lösungen her.

Server werden für verschiedene Arten von Arbeit wichtiger, darunter Anwendungen mit künstlicher Intelligenz, 5G-Basisstationen, Vor-Ort- oder Cloud-Rechenzentren und mehr. Davon könnte Super Micro profitieren. Ebenfalls wichtig ist, dass Super Micro einen beträchtlichen Teil der Produktion in den USA ausführt. Das ist eher selten und dürfte bei den Kunden Anklang finden.

Von diesen drei Aktien ist Super Micro quasi die Value-Aktie. Derzeit wird sie nur zum 16,5-Fachen des Gewinns gehandelt. Super Micro verfügt über 301 Millionen USD in bar gegenüber nur 33 Millionen USD Verbindlichkeiten, was 268 Millionen USD an Netto-Cash ergibt. Das wiederum entspricht 18,4 % der Marktkapitalisierung von Super Micro. Darüber hinaus hat Super Micro immer noch einige zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit der Behebung eines Buchhaltungsfehlers von vor einigen Jahren zu tragen. Der wurde aber inzwischen behoben. Sollte dieser Posten in Zukunft wegfallen und das Unternehmen damit beginnen, das überschüssige Geld an die Aktionäre zurückzugeben, dann sinkt die Bewertung des Unternehmens noch einmal.

Auf die digitale Zukunft setzen

Da das Coronavirus die digitalen Trends weiterhin beschleunigt, sollte man auf Aktien setzen, die die digitale Zukunft bespielen. Somit sehen CrowdStrike, ASML und Super Micro Computer für mich wie echte Gewinner im Portfolio aus.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CrowdStrike Holdings, Inc. Billy Duberstein besitzt Aktien von ASML Holding, CrowdStrike Holdings, Inc. und Super Micro Computer. Dieser Artikel erschien am 14.6.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!