The Motley Fool

Tesla: Elon Musk will die Lkw-Produktion hochfahren

Tesla
Foto: Tesla

Am 17. November 2017 enthüllte Tesla (WKN:A1CX3T) seinen Elektro-Lkw. Nur: Bislang rollt er noch nicht auf den Straßen. Das will Elon Musk nun ändern. In einer E-Mail, die von „Reuters“ abgefangen wurde, sagt Musk, dass es jetzt an der Zeit sei, den elektrischen Truck in die „Serienproduktion“ zu bringen. Er sagt darin, dass „die Produktion der Batterie und des Antriebsstrangs in der Gigafactory in Nevada stattfinden wird“.

Obwohl Musk grünes Licht für die Massenproduktion des Fahrzeugs geben will, gab er keinen Zeitplan für die Produktion vor. Er gab auch nicht an, wo der Rest des Fahrzeugs hergestellt werden soll.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Auf seiner Website beschreibt Tesla den Truck als „den sichersten und komfortabelsten Lastwagen aller Zeiten“. Es werden zwei Optionen für das Fahrzeug in Bezug auf die Reichweite angeboten: 300 Meilen und 500 Meilen. Darüber hinaus behauptet Tesla, dass die Besitzer 200.000 USD an Kraftstoffeinsparungen und eine Amortisationszeit von zwei Jahren erzielen werden. Es ist allerdings nicht klar, welchen Benzinpreis Tesla für diese Schätzung verwendet.

Plötzlich Konkurrenz

Musks E-Mail kam kurz nachdem mit Nikola (WKN: A2JQN0) ein anderer Elektrofahrzeughersteller ins Rampenlicht getreten ist. Im Gegensatz zu Tesla, das nur batteriebetriebene Lastwagen produziert, wird Nikola zusätzlich zu den batteriebetriebenen Lastwagen auch Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen anbieten. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zwischen den beiden Fahrzeugen ist die Reichweite. Nach Angaben von Nikola beträgt die Reichweite des Modells Nikola One 500 bis 750 Meilen. Klingt nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden. Doch sowohl Tesla als auch Nikola haben bisher nur eine begrenzte Anzahl von Prototyp-Fahrzeugen produziert. Nikola hat allerdings angekündigt, mit der Produktion seiner E-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge im Jahr 2021 bzw. 2023 zu beginnen.

Nicht nur bei Trucks machen sich Tesla und Nikola Konkurrenz. Anfang dieser Woche sagte Nikola-CEO Trevor Milton, dass man ab Ende Juni Reservierungen für den E-Pick-up Badger entgegennehmen werde. Der soll dem Cybertruck von Tesla Konkurrenz machen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. Scott Levine besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 10.6.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!