The Motley Fool

Vergiss Gold und Bitcoins: Im Crash machten diese Aktien dich eher reich!

In Krisenzeiten möchten sich viele Anleger am liebsten nur noch verstecken und nichts mehr hören oder sehen. Die täglich in den Nachrichten erscheinenden Horrormeldungen sowie stark fallende Kurse sind eine wahre Belastungsprobe für die Nerven.

Viele Anleger halten der Belastung nicht stand und verkaufen aus Angst vor weiteren Kursverlusten. Dabei wäre genau diese Handlung im Coronacrash 2020 falsch gewesen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Entgegen der Meinung vieler Crash-Propheten erholte sich der Markt deutlich schneller, als viele es erwartet hatten. Vor gut drei Monaten, Mitte März 2020, befanden wir uns nämlich in genau einem solchen Weltuntergangsszenario. 

Seither konnten die Aktienmärkte eine deutliche Erholungsrally vollziehen. Der Technologieindex Nasdaq Composite erreichte sogar ein neues Rekordhoch.

Wie nachhaltig diese Rallye ist, möchte ich mit diesem Artikel nicht erörtern. Aus meiner Sicht sind Aktien nach wie vor teuer. Aber anstatt aus Angst vor Börsenturbulenzen in Gold oder Bitcoin zu investieren, würde ich definitiv der Aktie den Vorzug geben.

Mit Carnival (WKN: 120100) und Wayfair (WKN: A12AKN) möchte ich heute zwei Aktien vorstellen, die in den letzten drei Monaten eine atemberaubende Rallye hingelegt haben. Beide Aktien haben sich nämlich mehr als verdoppelt, und das in nur drei Monaten – eine Performance, die man weder mit Gold noch mit Bitcoins in der Krise hätte erzielen können. Im Crash machten diese Aktien dich eher reich. Was ist hier passiert?

Carnival

Bei Carnival handelt es sich um das weltweit größte Kreuzfahrtunternehmen. Marken wie AIDA oder Costa gehören zum Produktportfolio. Über 100 Schiffe schipperten unter der Flagge von zehn verschiedenen Konzernmarken und beförderten zuletzt über 11,5 Millionen Passagiere pro Jahr. 

Der Massentourismus auf den Weltmeeren bescherte Carnival Jahr für Jahr ein solides Wachstum, dass mit der Coronakrise abrupt endete. Die Schiffe sind im wahrsten Sinne des Wortes auf Grund gelaufen.

Einige Investoren sahen Carnival aufgrund der hohen Verschuldung als einen Pleitekandidaten. Die Kurse rauschten in den Keller, während die Aktie zu einem Value-Schnäpper für risikobereite Investoren mutierte. Zu Spitzenzeiten wurde die Aktie mit einem KGV von 2,5 und einer Dividendenrendite von fast 20 % gehandelt.

Die Dividende ist mittlerweile eingestampft und der Aktienkurs konnte sich mit aktuell 19,98 US-Dollar (Stand: 12.06.2020) ein wenig von seinem Tief bei 9,97 US-Dollar am 02.04.2020 erholen. Er befindet sich aber noch weit unter den historischen Höchstständen bei 70 US-Dollar, die Anfang 2018 für die Aktie gezahlt wurden.

Wayfair

Bei Wayfair handelt es sich um ein amerikanisches E-Commerce-Unternehmen mit Spezialisierung auf Einrichtungsgegenstände und Möbel. Der Internethändler, der in der Vergangenheit in seiner Nische schneller wuchs als der Branchenprimus Amazon, erfuhr im Jahr 2018 einen starken Kurssturz aufgrund schwacher Wachstumszahlen und einer schlechter als erwarteten Ertragslage.

Der Versand von Möbeln hat gegenüber kleinteiligen Waren, wie sie bei Amazon, Etsy oder Ebay gehandelt werden, einen entscheidenden Nachteil: Die Versandkosten sind deutlich höher und eine kostenlose Rücknahme wird entsprechend teuer.

Die Coronakrise sorgte aber für gute Geschäfte, da viele auf ein sicheres Onlineshopping setzten. Das überzeugte Investoren. Der Aktienkurs konnte sich vom Tief bei rund 23,52 US-Dollar am 19.03.2020 gut erholen. Aktuell wird die Aktie mit einem Kurs von 192,86 US-Dollar (Stand: 15.06.2020 um 18 Uhr MEZ) auf einem neuen Rekordhoch gehandelt.

Fazit

Wer eine hohe Rendite einfahren möchte, der muss auch ein großes Risiko eingehen. Die beiden Aktien beinhalten in der Tat ein hohes Risiko. Für mutige Investoren hat sich dies in den letzten drei Monaten ausgezahlt. Ob es allerdings auch für die Zukunft eine Risikoprämie gibt, bleibt abzuwarten.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Frank Seehawer besitzt Aktien von Carnival. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Wayfair und empfiehlt Carnival.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!