The Motley Fool

Münchener Rück & Alibaba: Der ideale konservative Früh-in-den-Ruhestand-Mix?!

Foto: Getty Images

Wenn es um das Thema früher Ruhestand geht, denken die meisten Investoren häufig an defensive Dividendenaktien. Und das zum Teil auch zu Recht: Immerhin gilt es, das fehlende Erwerbseinkommen zu kompensieren. Miete und der Lebensunterhalt wollen schließlich auch im Alter beziehungsweise in einem Frühruhestand bezahlt werden.

Allerdings ist das nicht alles: Auch der normale Vermögensaufbau mit Aktien und eine attraktive Gesamtrendite können im Vordergrund stehen. Das Ruhestandspolster kann schließlich auch im Laufe der Jahre weiter anwachsen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Aktien der Münchener Rück (WKN: 843002) und von Alibaba (WKN: A117ME). Beide könnten zusammen ein solides Dividendeneinkommen und einen Vermögensaufbau bewirken. Allerdings mit einem konservativen Hintergrund.

Die Einkommensmaschine: Münchener Rück!

Eine erste Aktie, die für ein solides und gleichzeitig starkes Einkommen sorgen kann, ist die der Münchener Rück. Das Geschäftsmodell als Rückversicherer ist vergleichsweise zeitlos. Zudem bilden eine Historie mit seit 1969 ungekürzten Dividenden und einer Schwankungsrückstellung speziell für die Dividende eine solide Basis. Das kann das Fundament für jahrzehntelang stabile Zahlungen sein.

Zuletzt hat die Münchener Rück 9,80 Euro ausgezahlt. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 225,70 Euro entspräche das einer Dividendenrendite in Höhe von 4,34 %. Das kann die Basis für solide, hohe Ausschüttungen sein. Allerdings ist das nicht alles: Denn hier gibt es auch ein moderates Wachstum.

Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Dividendensumme je Aktie schließlich von 5,75 Euro auf das momentane Niveau erhöht. Das entspricht einem jährlichen Dividendenwachstum von 5,4 %. Das ist nicht bloß ein attraktiver Inflationsausgleich, sondern führt gleichzeitig auch zu einem konsequent steigenden Einkommen. Wenn die Wünsche im Alter immer größer werden, spricht bei diesem Wachstum wenig dagegen.

Die Münchener Rück ist somit eine solide, beständige und konservative Dividendenaktie mit einem moderaten Wachstum. Gleichzeitig stützen außerdem Aktienrückkäufe den Kurs und das operative Wachstum. Ein attraktiver kapitalrückführender Gesamtmix.

Defensives, rasantes Wachstum: Alibaba!

Eine zweite Aktie, die hingegen attraktive Renditen bei einer interessanten, wenngleich konservativen Wachstumsgeschichte ermöglichen kann, ist die von Alibaba. Der chinesische Internetkonzern ist führend in den Bereichen E-Commerce und Cloud. Außerdem verfügt der Konzern mit seiner Finanzsparte Ant Financial über einen wichtigen strategischen Bereich, der die Zukunft des asiatischen Fintech- und digitalen Versicherungsmarktes maßgeblich mitbestimmen kann. Eine sehr breite und teilweise mit Marktanteilen in Höhe von über 50 % sichere Ausrichtung des Konzerns, die trotz einer Marktkapitalisierung in Höhe von über einer halben Billion US-Dollar noch deutlich zweistellig wächst.

Im gesamten Fiskaljahr 2020 (das übrigens per Ende März endete) kam Alibaba auf Umsätze in Höhe von umgerechnet 71,95 Mrd. US-Dollar, was einem Plus im Jahresvergleich von 35 % entsprochen hat. Das Nettoergebnis lag hingegen bei 18,7 Mrd. US-Dollar auf Non-GAAP-Basis. Das entspricht einem rasanten Plus von 42 % im Jahresvergleich.

Alibaba ist dabei im führenden E-Commerce-Segment ein sogenannter Plattformbetreiber. Das bedeutet, dass die Chinesen zwar nicht den gesamten Prozess kontrollieren. Dafür allerdings über bedeutend höhere Margen verfügen. Ein Grund, weshalb die Bewertung hier inzwischen so hoch ist. Zumal Alibaba wirklich profitabel und wachstumsstark und ebenso führend ist. Das kreiert hier die vergleichsweise konservative Möglichkeit, langfristig an den Trends des E-Commerce, der Cloud und der digitalen Finanzlösungen zu profitieren.

Eine sinnvolle Ergänzung?

Die Aktien von Münchener Rück und Alibaba könnten ein solides, renditestarkes Gesamtpaket bieten. Dabei werden Gesamtrendite und auch Dividenden gleichermaßen in den Fokus gerückt. Vielleicht ein attraktiver, konservativer Mix, der auch dir einen frühen Ruhestand ermöglichen kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!