The Motley Fool

Novo Nordisk mit starkem Zukauf: Wird das anorganische Wachstum jetzt Semaglutide sogar übertreffen?

Foto: Getty Images

Die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) ist und bleibt eine gefragte defensive Aktie in diesen Tagen. Der dänische Pharma- und Diabetesspezialist kann mit einem zeitlosen und nichtzyklischen Geschäftsmodell überzeugen. Sowie mit einer soliden Wachstumsperspektive und einer spannenden Dividendenhistorie. Im Gesamtmix erscheint das momentan attraktiv.

Jetzt könnte es jedenfalls eine spannende Neuigkeit zu den Wachstumsaussichten geben. Novo Nordisk hat nämlich jetzt, in der Corona-Krise, die Gunst der Stunde genutzt und sich über eine größere Übernahme attraktiv verstärkt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren wissen sollten und ob das das Wachstum des Hoffnungsträgers Semaglutid sogar noch übertreffen kann.

Dieses Unternehmen ist jetzt geschluckt worden

Wie Novo Nordisk auf seinen Investor-Relations-Seiten berichtet, habe man Corvida Therapeutics gekauft. Hierbei handele es sich um ein Unternehmen, das sich auf Herz- und Nierenerkrankungen spezialisiert. Eine interessante Übernahme, die die Wachstumsaussichten noch erweitern könnte.

Der Kaufpreis soll dabei zunächst aus einer ersten Zahlung in Höhe von 725 Mio. US-Dollar bestehen, die die Dänen aus ihren liquiden Mitteln heraus bezahlen. Die Aktienrückkäufe und Dividende soll das indes nicht tangieren. Je nachdem, welche Ziele Corvida Therapeutics erreicht, werden weitere Zahlungen fällig. Insgesamt könnte sich der Kaufpreis auf bis zu 2,1 Mrd. US-Dollar belaufen. Damit gehört die Übernahme gewiss nicht zu den kleineren Zukäufen in der Unternehmensgeschichte.

Insbesondere im Bereich der Corona-Erkrankungen könnte der frische Zukauf vor einem starken Meilenstein stehen. Hoffnungsträger ist hier jedenfalls ein Medikament, das unter dem Namen Ziltivekimab läuft und sich derzeit in einer Phase-2-Studie befindet. Das Präparat soll, so die Meldung, mithilfe von Antikörpern das Risiko von Herzinfarkten verringern.

Novo Nordisk spricht des Weiteren davon, dass dieser Hoffnungsträger das Potenzial besitzen könnte, zu einer besten und führenden („first- and best-in-class“) Therapie in diesem Bereich zu werden. Entsprechend scheint sich das Unternehmen hier jetzt frühzeitig bei diesem Wachstumskandidaten positioniert zu haben. Auch wenn es natürlich gewisse Risiken bei diesem Hoffnungsträger geben dürfte.

Kurz- und mittelfristig: Semaglutid gibt die Richtung vor

Kurz- und mittelfristig dürfte diese Übernahme allerdings keine größeren Auswirkungen besitzen. Eben weil das Marktpotenzial noch eher theoretisch erscheint. Allerdings könnte die Übernahme von Corvida Therapeutics definitiv ein wichtiger strategischer Imperativ sein, der in einen Blockbuster-Kandidaten mündet und langfristig viele Werte schaffen kann.

Für den Moment gilt es jedoch für Investoren, sich auf das klassische Kerngeschäft zu konzentrieren. Die Reihe der Semaglutide beziehungsweise die erste konkrete Auskopplung mit Namen Rybelsus wird dabei zunächst eine größere Rolle bei den Wachstumsaussichten spielen. Zumal Rybelsus erst kürzlich im europäischen und US-amerikanischen Markt zugelassen wurde und im Begriff ist, sein Wachstumspotenzial zu entfalten.

Novo Nordisk hat mittelfristig allerdings ambitionierte Ziele: Das Management möchte innerhalb der nächsten Jahre schließlich operativ um ca. 10 % pro Jahr wachsen. Die jüngsten Quartalszahlen haben außerdem gezeigt, dass diese Prognose alles andere als unrealistisch ist.

Eine chancenreiche Investitionsmöglichkeit!

Die Aktie von Novo Nordisk wird zwar mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 25 alles andere als preiswert bewertet. Die fundamentale Ausgangslage ist allerdings in Anbetracht der Wachstumsmöglichkeiten recht spannend. Neben Rybelsus könnte Corvid Therapeutics mittel- bis langfristig eine wichtige Rolle hierbei spielen. Womöglich ist den Dänen jetzt in diesen Tagen ein waschechter Coup gelungen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!