The Motley Fool

6,28 % Dividendenrendite! Kann dieser Warren-Buffett-REIT etwa seine Dividende konstant halten?!

Besitzt Warren Buffett eine Vorliebe für REITs? Na ja, nicht wirklich. Immerhin investiert das Orakel von Omaha kaum in diesen Bereich und kann lediglich einen Namen aus dem Immobilien- und REIT-Segment vorweisen. Allerdings gibt es eine gewisse Vorliebe für Unternehmen mit starken Cashflows und daraus resultierenden Dividenden, die sich in Teilen des Portfolios des Orakels von Omaha nicht leugnen lässt.

Der Name, der es Buffett aus dem REIT-Universum jedenfalls angetan hat, ist der von Store Capital (WKN: A12CRU). Seit einigen Jahren hält das Orakel von Omaha ein Aktienpaket an dieser Immobilienaktie. Die, jetzt in der Krise, wiederum günstiger bewertet wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Teil dieser günstigen Bewertung ist beispielsweise die vergleichsweise hohe Dividendenrendite. Bei quartalsweisen Ausschüttungen in Höhe von 0,35 US-Dollar und einem momentanen Aktienkursniveau von 22,26 US-Dollar (11.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) käme der REIT auf 6,28 % Dividendenrendite. Die Kernfrage lautet dabei allerdings: Wie sicher ist dieser Wert?

Eine interessante Frage!

Eine Frage, die man sich als Investor durchaus stellen kann. Grundsätzlich scheint der REIT Store Capital schließlich von Warren Buffett geadelt worden zu sein. Allerdings auch zu Recht? Hier existieren einige Dinge, die relevant werden dürften.

Die Historie jedenfalls scheint stabil und wachstumsstark zu sein. Zumindest gemessen an der Dividende. Seit dem Börsengang im Jahre 2014 und einer initialen Dividende in Höhe von 11,4 US-Cent ist die Ausschüttung eigentlich konsequent gewachsen. Zunächst sogar recht sprunghaft auf einen Wert von 0,25 US-Dollar, womit sich die Dividende direkt verdoppelt hat. Die weiteren Schritte im Verlauf bis heute waren hingegen quartalsweise Ausschüttungen von 0,27, 0,29, 0,31, 0,33 und 0,35 US-Dollar. Ein Niveau, das bis heute anhält.

Durch das Konstanthalten jetzt in der Krise könnte Store Capital das Prädikat krisenerprobt erhalten. Zumal momentan vergleichsweise wenig für eine Dividendenkürzung sprechen könnte: Innerhalb des ersten Quartals kam Store Capital so beispielsweise auf Funds from Operations in Höhe von 0,49 US-Dollar auf bereinigter Basis. Ein Wert, der einem weiteren moderaten Wachstum von ca. 2 % entsprochen hat und mit einem Ausschüttungsverhältnis von 71,4 % einen vergleichsweise soliden Puffer für schwierigere Zeiten beinhalten könnte. Die jedoch bis jetzt zumindest nicht eingetreten sind.

Es bleibt womöglich das zweite Quartal abzuwarten, ob es hier einige Ausfälle bei den Mieteinnahmen und Funds from Operations gibt. Insgesamt präsentiert sich Store Capital jedoch in einer soliden, beständigen und defensiven Lage. Das macht Mut, dass bloß eines geringer wird: die Bewertung des US-REITs, sofern die Korrektur ein weiteres Mal einsetzt.

Das Geschäftsmodell als Stabilitätsgarant

Auch das Geschäftsmodell von Store Capital scheint dabei vergleichsweise solide und defensiv zu sein. Etwas, das man von Real Estate Investment Trusts mit einem Immobilienansatz nicht immer sagen kann. Hotel- oder auch Einzelhandels-REITs werden schließlich von dieser Korrektur schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Store Capital besitzt jedoch einen anderen Ansatz: Die Immobiliengesellschaft investiert in Immobilien, die lediglich einen Mieter besitzen (single-tenant), und setzt dabei auf langfristige Net-Lease-Verträge, die stabile Umsätze garantieren. Allerdings vor unerwarteten Kosten schützen. Ein großer Teil dieser Mieter stammt dabei aus unzyklischen Bereichen. Wobei Store Capital inzwischen über 2.000 Immobilien mit weit über 450 Mietern verfügt. Das ist ebenfalls eine stark diversifizierte Ausgangslage.

Insgesamt scheint der operative Alltag damit auf Stabilität und Konstanz und eben verlässliche Mieteinnahmen mit soliden Dividenden ausgerichtet zu sein. Ein Fokus, der sich für Investoren mittel- und langfristig auszahlen könnte.

Buffett setzt auf diesen Mix!

Warren Buffett setzt bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) jedenfalls auf diesen dividendenstarken und eher konservativen Mix. Wobei die über 6 % Dividendenrendite das i-Tüpfelchen dieser konservativen, diversifizierten Dividendenaktie sind. Die Ausschüttung scheint jedenfalls sicher, der operative Alltag konstant. Ein Mix, der nicht nur Warren Buffett gefallen könnte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Store Capital. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und STORE Capital und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short June 2020 $205 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!