The Motley Fool

Diese Aktie hätte aus 1.000 € in nur 3 Monaten 2.349 € gemacht: Werden es im September 5.517 € sein?

Der Corona-Crash ist für uns Investoren ein weiteres lehrreiches Kapitel gewesen. Einerseits darüber, wie schnell es teilweise mit den Börsen bergab gehen kann. Aber auch darüber, wie rasant sich die Richtung ändern kann und die daraufhin einsetzende Erholung Verluste wieder ausgleicht.

Allerdings ist es nicht bloß das: Es hat sich außerdem gezeigt, dass Aktien mit trendstarken und rasant wachsenden Geschäftsmodellen den Crash bedeutend besser weggesteckt haben. Viele haben zwar in einer ersten Panikreaktion ebenfalls teilweise deutlich korrigiert. Allerdings notieren ebenso viele inzwischen wieder deutlich höher.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne jetzt einen Foolishen Blick auf die Aktie von Etsy (WKN: A14P98), die sich seit dem Corona-Tief bei 30,01 Euro bis zum derzeitigen Aktienkursniveau von 70,52 Euro (11.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) mehr als verdoppelt und aus 1.000 investierten Euro inzwischen 2.349 Euro gemacht hätte. Sowie auf die Frage, ob hier in den nächsten drei Monaten ebenfalls eine solche starke Performance lauern könnte, die den Wert ein weiteres Mal ver-2,39-fachen könnte.

Es gibt Anzeichen für ein starkes Wachstum

Was die Aktie von Etsy macht, könnte dir inzwischen vielleicht ebenfalls ein Begriff sein. Der dynamische, junge E-Commerce-Akteur versucht jedenfalls, den Onlinehandel menschlich zu erhalten. Neben der Plattform, die auf Self- und Handmade-Waren setzt und die Kommunikation der Mitglieder befürwortet, spiegelt sich das auch in der generellen Ausrichtung des Unternehmens wider.

Etsy profitiert dabei jetzt allerdings besonders von der Corona-Zeit: In den vergangenen Wochen und Monaten habe es eine signifikante Nachfrage nach Gesichts- oder Mund-Nase-Masken gegeben. Die gesamte Workforce von Etsy hat hier teilweise binnen weniger Tage ein Angebot geschaffen, das teilweise Unternehmen nicht einmal erreicht haben. Alleine im April konnten so beispielsweise 12 Mio. Masken für 133 Mio. US-Dollar den Besitzer wechseln. Eine starke Leistung, die die Qualität der Plattform hervorhebt und die Bekanntheit steigern dürfte.

Tatsächlich glaubt das Management, dass Etsy gerade jetzt durch das Coronavirus und die Maskenproduktion einen Bekanntheitskatalysator erleben könnte. Die Verantwortlichen setzen daher alles daran, die Maskenkäufer jetzt auch als gewöhnliche Kunden für andere Produkte zu gewinnen. Das wiederum könnte zu einem Boost beim Gross Merchandise Volume und eben auch den Umsätzen führen.

Etsy ist dabei insgesamt auf globaler Ebene tätig, mit Schwerpunkten auf dem US-Markt und dem europäischen Markt, wobei jetzt hierzulande die Stellung weiter ausgebaut werden soll. Dabei kam Etsy im ersten Quartal auf ein Umsatzwachstum von 34,7 %, was durchaus stark ist. Allerdings, so das Management, könnte das Umsatzwachstum für das zweite Quartal womöglich bei 90 % liegen. Ein womöglich weiterer Katalysator für Bekanntheit und Wachstum.

Die Bewertung im Blick

Damit sich die Aktie von Etsy allerdings in den nächsten Monaten erneut mehr als verdoppelt, müsste auch die Bewertung noch immer stimmen. Derzeit wird der E-Commerce-Akteur jedenfalls mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 9,4 Mrd. US-Dollar bewertet. Gemessen an einem 2019er-Umsatz in Höhe von 818 Mio. US-Dollar beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis derzeit auf über 11. Zugegeben: Das sieht alles andere als preiswert aus.

Allerdings könnte ein gewisses Premium jetzt gerechtfertigt sein. Insbesondere, wenn Etsy durch die Corona-Zeit sein Umsatzwachstum jetzt bedeutend und womöglich sogar längerfristig steigern kann, so könnte das Premium aufgrund der besseren und wachstumsstärkeren Aussichten größer werden. Zudem könnten die Investoren bereit sein, mehr für die Etsy-Aktie zu bezahlen, wenn der bisherige Nutzerkreis häufiger auf der Plattform bestellt.

Das könnte schließlich zu einem weiteren Wachstumskatalysator werden, wobei Etsy mit rund 47,7 Mio. Käufern schon heute über einen gigantischen Käuferkreis verfügt. Wie gesagt: Hier könnte mit mehr Käufen im Jahr ein gigantisches Steigerungspotenzial von Umsatz und Gross Merchandise Volume schlummern. Ein Potenzial, das sich vielleicht jetzt in der Corona-Zeit offenbaren wird.

Allerdings ist eines fraglich: Und zwar, ob die Investoren dieses Potenzial innerhalb von wenigen Wochen oder Monaten würdigen. Oder eben mit frischen Quartalszahlen, die voraussichtlich im August erscheinen. Zumal wesentliche Eckdaten und die gesteigerten Wachstumsraten schon heute durchgesickert sind.

Eine weitere Verdopplung in drei Monaten? Eher nicht!

Die Aktie von Etsy hat daher eine steile Performance hingelegt. Aus 1.000 investierten Euro im März-Tiefpunkt wären heute über 2.300 Euro geworden. Allerdings werden es voraussichtlich nicht über 5.500 Euro bis zum September. Dafür schien das Momentum zu stark und der Überraschungseffekt ist eher begrenzt.

Was sich jedoch gerade jetzt zeigt, ist, dass Etsy eine funktionierende Wachstumsgeschichte ist. Das Coronavirus könnte dabei ein langfristiger und nachhaltiger Katalysator für Wachstum und Bekanntheit werden, der die Bestandsnutzer vielleicht auch zu mehr als einem Kauf pro Jahr animiert.

In diesem Fall dürfte die Performance der letzten Wochen und zwei, drei Monate bloß ein kleiner Vorgeschmack sein. Langfristig besitzt Etsy dann nämlich noch einiges an Potenzial.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!