The Motley Fool

3 top großkapitalisierte Aktien, die man im Juni kaufen kann

Foto: Getty Images

Während die USA in die nächste Phase der Coronaviruspandemie eintreten, kommen einige Gemeinden aus dem Lockdown hervor und einige Geschäfte können wieder ihre Türen öffnen. Dennoch ist die Dauer der gegenwärtigen Gesundheitskrise nicht klar. Und nach dem Tod von George Floyd durch einen Polizisten in Minneapolis sind im ganzen Land Proteste ausgebrochen.

In Anbetracht dieses unsicheren Umfelds konzentriere ich mich bei der Suche nach Aktien, die man im Juni kaufen kann, nicht auf die nahe Zukunft. Stattdessen habe ich mein Auge auf ein starkes zukünftiges Umsatzpotenzial gerichtet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier sind drei großkapitalisierte Aktien, die dieser Anforderung entsprechen.

Target

Der Jahresumsatz von Target (WKN: 856243) wächst seit 2017, da das Unternehmen seine digitale Plattform und seine Liefer- und Abholdienste ausgebaut hat. Target steigerte den vergleichbaren digitalen Umsatz im sechsten Jahr in Folge um mehr als 25 %, und hat für 2019 einen Zuwachs von 29 % gemeldet. Der Abhol-, Drive-up- und Same-Day-Lieferservice Shipt machte mit einem Wachstum von mehr als 90 % fast drei Viertel des vergleichbaren digitalen Umsatzwachstums von Target aus.

Die Stärken von Target in den Bereichen Digital und Zustellung haben das Geschäft während der Coronaviruskrise belebt. Im ersten Quartal stiegen die vergleichbaren digitalen Umsätze um 141 %. Diese Zuwächse konnten jedoch weder die Ausgaben im Zusammenhang mit dem Coronavirus noch Rückgänge in einigen Produktbereichen ausgleichen. Der Nettogewinn ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 63 % auf 0,56 US-Dollar pro Aktie zurück.

In Anbetracht der Gesundheitskrise heben sich die Ergebnisse für das erste Quartal deutlich ab. Die Menschen kaufen und lagerten andere Artikel – und in anderen Mengen – als gewöhnlich. Aber was wichtig ist, wie die Zunahme von Online-Einkäufen für lebenswichtige Güter zeigt, dass die Konsumenten Target auch während der Krise treu geblieben sind.

In letzter Zeit sind die Verkäufe im E-Commerce zwar weiterhin stark angestiegen, aber andere Faktoren deuten darauf hin, dass sich das Geschäft wieder normalisieren könnte. Target gab an, Mitte April einen sprunghaften Anstieg des Kundenzulaufes in den Geschäften erlebt zu haben, ein stark steigendes digitales Wachstum von 200 bis 300 % über den gesamten Monat hinweg und eine Steigerung der Verkäufe von Produkten, die nicht zum Grundbedarf gehören. Im Mai erreichten die Verkäufe in allen Produktkategorien wieder das übliche Niveau.

Amgen

Das jährliche Umsatzwachstum bei Amgen (WKN: 867900) ist in den letzten Jahren ins Stocken geraten, da der Wettbewerb und die niedrigeren Preise den Verkauf älterer Produkte beeinträchtigt haben. Aber ich glaube, Amgen befindet sich an einem Wendepunkt. Die Einnahmen im ersten Quartal befanden sich dank neuerer Produkte im Aufschwung. Und neue Anwendungsgebiete sowie mögliche Produktzulassungen sollten das zukünftige Wachstum antreiben.

Der Gesamtumsatz von Amgen stieg im Quartal um 11 % auf 6,2 Milliarden US-Dollar, angeführt von Produkten wie dem Psoriasis-Medikament Otezla und dem Cholesterin-Medikament Repatha. Der Biotech-Riese bekräftigte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 25 bis 25,6 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von bis zu 9,4 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Das neu erworbene Otezla sollte zu einer wichtigen Wachstumsquelle für Amgen werden. Das Unternehmen erwartet für die nächsten fünf Jahre ein mindestens niedriges zweistelliges Umsatzwachstum mit diesem Produkt. Das Medikament ist bereits für mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis und zwei weitere Anwendungsgebiete zugelassen, und nach den jüngsten positiven Phase-3-Daten plant Amgen die Einreichung von Daten zur leichten bis mittelschweren Psoriasis bei der US Food and Drug Administration.

Amgen wartet noch in diesem Jahr auf regulatorische Neuigkeiten zu anderen Therapien. Es wird erwartet, dass die FDA im November über aktualisierte Verschreibungsinformationen für das Multiple-Myelom-Medikament Kyprolis entscheidet, und im Dezember soll die Zulassungsbehörde die Prüfung von Amgens Biosimilar-Kandidaten für das Blockbuster-Krebsmedikament Rituxan abschließen. Die 14 Moleküle in den Phase-3-Studien – einige davon für mehr als ein Anwendungsgebiet – haben das Potenzial, das Umsatzwachstum von Amgen in den kommenden Jahren anzukurbeln.

Nike

Die Einnahmen bei Nike (WKN: 866993) sind seit 2012 stetig gestiegen, aber die Bemühungen des Unternehmens in den letzten zwei Jahren auf seiner Onlineplattform und im Direktverkauf an Kunden sind der Grund, warum ich die Aktie heute auswähle. Als Nike während der Ausbreitung des Coronavirus vorübergehend Geschäfte auf der ganzen Welt schloss, sorgte die digitale Plattform für eine anhaltende Verbindung zwischen der Marke und den Kunden. Die digitalen Umsätze stiegen im letzten Quartal, in dem diese Ladenschließungen stattfanden, um 36 %.

Das bedeutet nicht, dass Nike durch das Coronavirus nicht geschädigt wurde. So gingen die Einnahmen in China nach 22 aufeinanderfolgenden Quartalen mit zweistelligen Zuwachsraten um 4 % zurück. Und Nike verkündete, dass sich die Auswirkungen auf die Einnahmen auch im vierten Quartal seines Finanzjahres fortsetzen werden – dieser Bericht ist für den 25. Juni vorgesehen. Aber wie ich oben in Bezug auf Target sagte, ist diese Situation vorübergehend. Die digitale Stärke von Nike dürfte sich über die jüngste Krise hinaus fortsetzen, da das Unternehmen bereits vorher stark war. Die Umsätze von Nike im digitalen Handel stiegen im Quartal vor dem Ausbruch des Coronavirus um 38 %.

Kurzfristig dürfte Nike davon profitieren, dass die wegen des Coronavirus unterbrochenen Profisport-Aktivitäten wieder aufgenommen werden. Das Unternehmen ist der Hersteller von NFL-Bekleidung und profitiert von der Werbemöglichkeit und davon, dass Fans Trikots und andere Souvenirs kaufen.

Einige neue Produkteinführungen könnten durch die Verschiebung anderer Sportereignisse etwas von ihrem Funken verlieren. So wird beispielsweise der Nike Air Zoom AlphaFly Next% diesen Monat eingeführt – ohne die Olympischen Sommerspiele in Tokio. Aber mir gefällt die Tatsache, dass Nike voranschreitet, anstatt Produkte auf Eis zu legen. Auf jeden Fall bedeutet die ständige Innovation von Nike, dass wir wahrscheinlich später im Spiel mit einer Reihe von frischen Produkten rechnen können.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Adria Cimino besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Nike. The Motley Fool empfiehlt Amgen.

Dieser Artikel wurde von Adria Cimino auf Englisch verfasst und wurde am 03.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!